South Park: Der Stab der Wahrheit - Autoren mussten Skript kürzen, Material kommt eventuell in TV-Folgen zum Einsatz

Die beiden Autoren Trey Parker und Matt Stone mussten das 850 Seiten umfassende Skript für das Rollenspiel South Park: Der Stab der Wahrheit kürzen. Das entfallene Material kommt jedoch eventuell in künftigen Episoden der TV-Serie zum Einsatz.

von Andre Linken,
22.07.2013 14:57 Uhr

Das Skript von South Park: Der Stab der Wahrheit war zu lang.Das Skript von South Park: Der Stab der Wahrheit war zu lang.

Das Skript für das Rollenspiel South Park: Der Stab der Wahrheit wuchs im Verlauf der Entwicklung auf einen enormen Umfang von 850 Seiten an. Dies erklärten die beiden zuständigen Autoren Trey Parker und Matt Stone im Rahmen einer Comic-Con-Präsentation.

Die beiden ließen sich eigenen Aussagen zufolge sehr von Spielen wie The Elder Scrolls 5: Skyrim inspirieren, schossen dabei aber etwas über das Ziel hinaus. Der Entwickler Obsidian Entertainment drängte Parker und Stone letztendlich dazu, das Skript deutlich zu kürzen.

Allerdings soll das entfallene Material nicht gänzlich in der Versenkung verschwinden. Zwar erklärte Parker, dass er sich gegen eine Veröffentlichung in Form von DLCs entschieden hat. Allerdings zieht er in Erwägung, einige der Inhalte bei künftigen Episoden der TV-Serie zu verwenden. Er nannte jedoch keine konkreten Details.

Ein finaler Release-Termin für South Park: Der Stab der Wahrheit steht ebenfalls zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest.

Alle 57 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...