Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Star Wars: Battlefront 2 - Ein Singleplayer, der Fans Freudentränen in die Augen treibt

Wir haben exklusive Einblicke in die Singleplayer-Kampagne von Star Wars: Battlefront 2 erhalten, inklusive erster Gameplay-Szenen. Was EA da plant, könnte richtig, richtig groß werden.

von Dimitry Halley,
15.04.2017 21:00 Uhr

Battlefront 2 - Ankündigungstrailer zeigt zwei Minuten Action mit Yoda, Luke Skywalker & neuer Heldin 2:18 Battlefront 2 - Ankündigungstrailer zeigt zwei Minuten Action mit Yoda, Luke Skywalker & neuer Heldin

Iden Versio mag zwar nicht der griffigste Name der Welt sein, aber die Dame steht als Heldin der Solo-Kampagne von Star Wars: Battlefront 2 für die ambitionierteste Star-Wars-Story, die die Spielelandschaft seit The Force Unleashed gesehen hat. Was EA in puncto Singleplayer mit Battlefront 2 vorhat, klingt auf dem Papier einfach großartig.

Klar, wirklich einschätzen können wir das Ergebnis natürlich erst, wenn der Spaß spielbar sein wird - aber im Rahmen der Star Wars Celebration 2017 haben wir über den jüngsten Trailer hinaus noch einige Hintergrundclips und Entwicklergespräche mitgenommen, die ein ziemlich rundes Bild von der Story-Kampagne zeichnen. Hier die Infos inklusive erstem Fazit.

Star Wars: Battlefront 2 - Das steckt im Solo-Modus

  • Im Zentrum der Story steht das Inferno Squad, eine Spezialeinheit des Imperiums, das sich aus den Besten der Besten zusammensetzt. Heldin des Spiels ist die Elite-Kämpferin Iden Versio (gesprochen: Aiden).
  • Die Handlung steigt beim Ende von Episode 6 ein: Während der Schlacht von Endor muss das Inferno Squad fassungslos mitansehen, wie der Zweite Todesstern besiegt wird. Und Iden schwört, den Tod des Imperators zu rächen.
  • EA will mit dem Fokus auf die Imperialen eine neue Perspektive auf das Star Wars-Universum schaffen und gleichzeitig die Kluft zwischen Episode 6 und Episode 7 überbrücken. Die Story erstreckt sich folglich bis in die Geschehnisse des neuesten Kinofilms.
  • Iden stammt vom Planeten Vardos, quasi ein imperialer Vorzeigeplanet. Das erklärt, warum sie die Doktrin von Ordnung und Friedenssicherung des Imperiums schon mit der Muttermilch aufgesogen hat und entschieden verfechtet. Außerdem ist ihr Vater imperialer Offizier.
  • Vardos wird ein spielbarer Planet, der exklusiv für Battlefront 2 erschaffen wurde. Auf den Artworks sieht man eine High-Tech-Stadt, in der die roten Fahnen des Imperiums von den blutroten Bäumen und Pflanzen untermalt werden.
  • Idens Inferno Squad trägt Rüstungen, die denen der Imperialen Piloten ähneln, allerdings mit coolen roten Verzierungen. Damit wird zum Ausdruck gebracht, dass die Special Forces des Imperiums sowohl auf dem Boden, als auch in der Luft tödlich sind.
  • Generell nimmt der Raumkampf in Battlefront 2 eine viel prominentere Rolle ein als im Vorgänger, sowohl im Singleplayer, als auch im Multiplayer.
  • Im Presse-exklusiven Behind-the-Scenes-Video sind Gameplay-Szenen zu sehen, in denen der Spieler Iden aus Schulterperspektive durch eine Raumstation bewegt und ihren Killerdroiden einsetzt, um Feinde hinterrücks um die Ecke zu bringen.
  • Dieser Killerdroide sieht aus wie die schlanke Variante des Spionagedroiden aus Episode 5. Oder eine dickere Variante von Darth Mauls Spionagedrohne aus Episode 1. Je nachdem, ob ihr das Glas lieber halb voll oder halb leer seht.
  • Über den Umfang der Kampagne wollen die Entwickler noch kein Wort verlieren, allerdings betonen sie, dass es sich um eine waschechte Dramaturgie wie bei Titanfall 2 handelt. Damit grenzen sie sich von den War Stories von Battlefield 1 ab.
  • Man spielt nicht ausschließlich Iden Versio. In einigen Missionen wechselt man in die Haut diverser Star Wars-Helden. Ein Level wird man beispielsweise als Luke Skywalker bestreiten, der für Iden natürlich die größte Bedrohung der Galaxis darstellt.
  • Das Schiff des Inferno Squad wurde ebenfalls exklusiv für Battlefront 2 entworfen und ähnelt dem Sith Infiltrator von Darth Maul.
  • Da Dice kein Wort über einen Koop-Modus verliert, obwohl das Panel größtenteils auf den Singleplayer eingeht, rechnen wir damit, dass zumindest die Kampagne ausschließlich alleine bestritten werden kann. Das schließt natürlich Koop-Modi im Skirmish- oder Horde-Modus nicht aus.
  • Planeten, die wir im Singleplayer und Multiplayer entdeckt haben: Sullust, Tatooine, Endor, Hoth, Vardos, Starkiller Base, Kamino, Jakku. Das heißt nicht, dass alle davon spielbar sein werden.
  • Auf Nachfragen bestätigt Dice, dass die Klonkriege im Singleplayer keine Rolle spielen, weil die Handlung sich exklusiv auf das Zeitfenster zwischen Episode 6 und 9 konzentriert.
  • Die ersten Gameplay-Szenen deuten stark darauf hin, dass die Kampagne ähnlich wie bei Titanfall 2 und Call of Duty komplett unabhängig vom Multiplayer entwickelt wurde und anders als bei Battlefield 1 nicht vordergründig Karten des Mehrspielers mit Story-Sequenzen verbindet. Das unterscheidet das neue Battlefront 2 auch vom alten Battlefront 2, in dem man die 501. Sturmtruppenlegion gespielt hat.
  • Demnächst erscheint auch ein gleichnamiger Roman, der sich ganz um das Inferno Squad dreht.

Star Wars: Battlefront 2 - Screenshots ansehen

Star Wars: Battlefront 2 erscheint am 17. November 2017 für PC, Playstation 4 und Xbox One. Mehr von der Star Wars Celebration aus Orlando, Florida findet ihr hier:

- Star Wars: The Last Jedi - Erster Teaser-Trailer für Episode 8 zeigt das Ende der Jedi
- Was wir über Episode 8 wissen
- Diese Geheimnisse stecken im Poster von Star Wars: The Last Jedi
- Tag 1: So begann die Star Wars Celebration
- Tag 2: Der komplette Tag im Live-Stream

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.