Star Wars: Battlefront - »Wir wollen niemanden hinters Licht führen«

Um den ersten Trailer zu Star Wars: Battlefront gab es leichte Verwirrung: Gameplay oder nicht? Mittlerweile ist klar: Es handelt sich um inszenierte In-Engine-Szenen. Täuschen habe man damit aber niemanden wollen, so DICE.

von Tobias Ritter,
23.04.2015 11:13 Uhr

Der erste Trailer zu Star Wars: Battlefront enthielt zwar keine tatsächlichen Gameplay-Szenen. Täuschung möchten sich die Entwickler jedoch nicht vorwerfen lassen.Der erste Trailer zu Star Wars: Battlefront enthielt zwar keine tatsächlichen Gameplay-Szenen. Täuschung möchten sich die Entwickler jedoch nicht vorwerfen lassen.

Um den Ankündigungs-Trailer zu Star Wars: Battlefront gab es kurz nach dessen Veröffentlichung die eine oder andere Diskussion. Bestand das Gezeigte nun aus Gameplay-Szenen, wie im Vorfeld auch das Entwicklerteam andeutete? Oder waren es nur innerhalb der Spiel-Engine gerenderte Aufnahmen, die sich hinsichtlich ihrer grafischen Qualität vom eigentlichen Spiel unterscheiden?

Wie mittlerweile durch eine Einblendung am Ende des Videos bekannt ist, handelte es sich in der Tat nur um In-Engine-Szenen - also nicht um tatsächliches Gameplay. Das soll aufgrund einer Marketing-Kooperation nämlich erstmals auf der E3 2015 gezeigt werden. Dennoch besteht das Entwicklerstudio DICE darauf, dass die Grafik des Trailers der des Spiels entspricht. Das jedenfalls teilte der Assistant-Producer Jesper Nielsen auf reddit.com mit:

"Das Spiel wurde noch nicht einmal veröffentlicht, ich kann hier also keine endgültigen Garantien abgeben.. Wir sind mit der Entwicklung noch nicht fertig. Aber so sieht es derzeit eben aus - auch auf der PS4, ja."

Etwas anders klang das zur Veröffentlichung des Trailers aber noch aus dem Mund des Executive-Producers Patrick Bach. Man habe natürlich einige filmische Optimierungen vorgenommen, die sich nicht so ohne weiteres spielerisch würden lösen lassen, teilte der ausführende Produzent vor einigen Tagen mit. Und gab damit mehr oder weniger zu, die In-Game-Szenen zumindest an der einen oder anderen Stelle etwas geschönt zu haben.

Lesenswert:Star Wars: Battlefront - Die Fakten: Planeten, Dogfights, Spielmodi & Grafik

Eine absichtliche Täuschung der Spieler möchte sich Bach jedoch nicht vorwerfen lassen. Man habe einfach nur beweisen wollen, dass man eigene Trailer innerhalb der Engine erstellen könne, mit der man eben auch das Spiel umsetze:

"Natürlich haben wir einige cinematische Dinge gemacht, die schwierig zu spielen sind. Aber wir wollten beweisen, dass wir unsere eigenen Trailer innerhalb der Engine machen können, mit der eben auch das Spiel erstellen. Wir versuchen hier also nicht, irgendjemanden hinters Licht zu führen."

Mittlerweile gibt es übrigens immerhin einen ersten echten Screenshot aus Star Wars: Battlefront. Weitere werden wohl noch nach und nach folgen, bevor das Spiel am 19. November 2015 auf den Markt kommt.

Star Wars: Battlefront - Gameplay-Trailer: So gut sieht Battlefront 3 aus Star Wars: Battlefront - Gameplay-Trailer: So gut sieht Battlefront 3 aus

Alle 104 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...