Star Wars: Battlefront - Probleme zum US-Release und unsere ersten Erfahrungen

In den USA ist Star Wars: Battlefront bereits erhältlich - gespielt werden kann dort jedoch teilweise noch nicht. Es gibt Berichte über Serverprobleme und Fehlermeldungen. Bei uns in der Redaktion läuft Battlefront bislang gut.

von Tobias Ritter,
17.11.2015 08:44 Uhr

Star Wars: Battlefront hat zum Release in den USA massive Probleme. Mittlerweile gibt es aber Lösungen.Star Wars: Battlefront hat zum Release in den USA massive Probleme. Mittlerweile gibt es aber Lösungen.

Update vom 18. November 2015: Mittlerweile haben Electronic Arts und DICE reagiert und den Fehler CE-34623-8 auf der PlayStation 4 behoben. Das berichten die beiden Unternehmen jedenfalls auf der offiziellen Support-Webseite zum Spiel - und das erklärt auch, warum uns beim ersten Anspielen keine Probleme aufgefallen sind.

Wer dennoch weiterhin auf den Fehler stößt, kann selbst für Abhilfe sorgen: Den Entwicklern zufolge reicht es aus, die PlayStation 4 und anschließend das Spiel neuzustarten.

Update vom 17. November 2015: Inzwischen sind die Retail-Versionen für PS4 und Xbox One von Star Wars: Battlefront bei uns in der Redaktion eingetrudelt. Unsere ersten Spielerfahrungen sind positiv: Beide Versionen laufen rund, Server oder Startprobleme konnten wir nicht feststellen. Von Lags oder Abstürzen blieben wir ebenfalls verschont.

Ursprüngliche Meldung: Während sich Spieler aus Europa noch bis zum 19. November 2015 gedulden müssen, wird unter anderem in Nordamerika schon heute Star Wars: Battlefront gespielt - zumindest theoretisch. Wie zahlreiche Nutzer nämlich über verschiedene Social-Network-Kanäle berichten, gibt es derzeit noch massive Probleme mit dem Mehrspieler-Shooter.

Besitzer einer PlayStation 4 etwa sehen sich derzeit noch mit einem gar nicht erst startenden Spiel konfrontiert. Ihnen wird lediglich der Fehlercode CE-34632-8 angezeigt - mit dem Hinweis, dass die Applikation erst aktualisiert werden müsse, bevor sie genutzt werden könne. Das Problem an der Sache: Die Suche nach einem Update bringt keine Ergebnisse.

Der Publisher Electronic Arts hat das Problem ebenfalls bereits registriert und untersucht den Fehler bereits:

Bleibt zu hoffen, dass die Problematik bis zum Europa-Release von Star Wars: Battlefront gelöst werden kann.

Derweil haben offenbar auch Besitzer einer Xbox One Probleme mit dem Spiel. Wie unter anderem auf Reddit berichtet wird, sind in keinem der verschiedenen Spielmodi offene Matches oder gar Mitspieler zu finden. Teilweise finden sich die Spieler lediglich in leeren Lobbies wieder. Gut möglich, dass es sich dabei aber nur um ein temporäres Server- oder Matchmaking-Problem aufgrund des großen Release-Ansturms handelt.

Star Wars: Battlefront - Ersteindruck-Fazit zum Multiplayer Star Wars: Battlefront - Ersteindruck-Fazit zum Multiplayer

Alle 104 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...