Ubisoft - Harte Wort gegen Electronic Arts

"Electronic Arts tötet die Kreativität"

von Andre Linken,
11.10.2006 14:38 Uhr

Harte Worte aus dem Hause Ubisoft: Wie Executive Director Alain Corre gegenüber GamesIndustry.biz erklärt hat, wäre es für ein Unternehmen wie Ubisoft gefährlich, zu eng mit Electronic Arts in Kontakt zu kommen bzw. zu kooperieren. Bei einem solchen Schritt würde die Kreativität der Studios auf der Strecke bleiben.

Des Weiteren hat Corre erneut Übernahmegerüchte dementiert. Ubisoft hat seiner Meinung nach sowohl die Manpower als auch gute Spiele und Brands, um sich in der Branche problemlos alleine behaupten zu können.


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.