Uncharted 2: Among Thieves - Details - Kleine Designänderungen im PS3-Abenteuer

Sony-Producer äußert sich zu Verbesserungen an Designschwächen des Vorgängers.

von Gamepro Redaktion, Daniel Feith, Nino Kerl, Cedric Borsche,
11.02.2009 12:41 Uhr

Bei einer Präsentation von Uncharted 2: Among Thieves gelang es MTV-Redakteur Stephen Totilo dem zuständigen Sony-Producer Sam Thompson einige Infos zum Spiel zu entlocken. Totilo konfrontierte Thompson direkt mit einigen Designschwächen im Vorgänger Uncharted: Drakes Schicksal mit der Frage, ob die folgenden drei Punkte im zweiten Teil ausgebügelt werden würden.

1. Die trotz mangelnder Rüstung extrem widerstandsfähigen Gegner soll es in Uncharted 2: Among Thieves nicht mehr geben. Stattdessen soll optisch klar zu erkennen sein, welcher Feind wieviel einstecken kann und warum. Sprich: Gegner mit Rüstungen werden schwerer zu besiegen sein als die in T-Shirts.

2. Zum Ende von Uncharted: Drakes Schicksal tauchten ungewöhnliche Gegnertypen auf, die in den Augen vieler Spieler dem Gesamteindruck des Spiels nicht gutgetan haben. Auf die Frage ob auch Uncharted 2: Among Thieves ein derartig krudes Szenario enthalte, wich Thompson mit den Worten aus: "Derzeit befassen wir uns nicht damit."

3. Der Bosskampf am Ende von Uncharted: Drakes Schicksal war kurz und unspektakulär. Thompson verteidigt dies mit der Bergündung, dass nicht der Boss das Ziel gewesen sei sondern eher der Weg dorthin. Uncharted 2: Among Thieves soll aber im Vergleich zum Vorgänger ein noch "aktiveres kinoreifes Erlebnis" werden.

Uncharted 2: Among Thieves wird bei Naughty Dog entwickelt und soll noch in diesem Jahr exklusiv für die PlayStation 3 erscheinen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...