Watch Dogs 2 - Ubisoft: »Wir müssen mehr Risiken eingehen«

Die Entwickler von Ubisoft Montreal sind sich der Tatsache bewusst, dass sie bei den Arbeiten an dem Open-World-Actionspiel Watch Dogs 2 mehr Risiken eingehen müssen, um die Leute zu begeistern.

von Andre Linken,
17.01.2015 11:42 Uhr

Bei der Entwicklung von Watch Dogs 2 will Ubisoft Montreal größere Risiken eingehen.Bei der Entwicklung von Watch Dogs 2 will Ubisoft Montreal größere Risiken eingehen.

Das Open-World-Actionspiel Watch Dogs kam im Mai 2014 mit großen Erwartungen auf den Markt, die es jedoch nicht gänzlich erfüllen konnte. Entsprechend groß ist der Druck, der jetzt auf den Entwicklern von Ubisoft Montreal hinsichtlich eines Nachfolgers lastet. Das weiß auch der Creative-Director Jonathan Morin.

In einem Interview mit dem Magazin GamesTM erklärte er zunächst, dass sich das Team der Tatsache bewusst sei, dass Watch Dogs alles andere als ein perfektes Spiel gewesen sei. Man habe das Ziel gehabt, ein Spiel zu entwickeln, dass die Leute von etwas anderem träumen lässt. Dies sei jedoch nicht vollständig gelungen. Einige Dinge, die nicht so recht funktioniert haben, hätten sich erst nach dem Release wirklich offenbart. Entsprechend hoch sei jetzt die Erwartungshaltung für ein Watch Dogs 2.

»Bei dem Nachfolger ist der Druck noch größer, die Marke voran zu bringen. Wir müssen die Fans jetzt auf eine neue Art und Weise anziehen. Wir müssen weiterhin Risiken eingehen.«

Eine offizielle Ankündigung von Watch Dogs 2 steht allerdings bisher noch immer aus, so dass es derzeit auch noch keine konkreten Details zum Inhalt gibt.

» Den Test von Watch Dogs auf GamePro.de lesen

Watch Dogs - Test-Video zur PS4-Version des Hacking-Spiels Watch Dogs - Test-Video zur PS4-Version des Hacking-Spiels

Alle 121 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...