Xbox - Original-Controller "Duke" kehrt in einer Neuauflage zurück

Der allerersten Original Xbox lag ein gigantischer Controller bei, der für die Hände vieler Spieler einfach zu groß war. Trotzdem genießt das Design Kultstatus und wird von Hyperkin neu aufgelegt.

von Michael Cherdchupan,
21.09.2017 18:00 Uhr

Der Duke. Ein fetter Brummer. Viele Spieler wünschen sich den Kult-Controller zurück.Der Duke. Ein fetter Brummer. Viele Spieler wünschen sich den Kult-Controller zurück.

Wer sich viel mit Spielen beschäftigt, hat bestimmt schon die verschiedensten Controller in der Hand gehabt. Ob gewohnter Dual Shock auf der Playstation, die ungewöhnlichen Varianten bei Nintendo-Systemen, bis hin zum etablierten Xbox-Layout: Für den Durchschnitt sind die meisten dieser Eingabegeräte gut zu handhaben. Aber was machen Menschen mit besonders großen Händen? So ein Joy-Con fluppt dann gern mal im Eifer des Gefechts aus der Hand. Und selbst Sony beschert diesen armen Leuten seit vier Konsolengenerationen Krämpfe in den Fingern.

Mehr: Microsoft - Xbox-Chef Phil Spencer wird zu Vizepräsident der Spieleabteilung befördert

Als Microsoft damals die Original Xbox vorgestellt hat, lag ein Controller bei, der nach heutigen Maßstäben gigantisch erscheint. Von Fans wird dieser liebevoll "Duke" genannt, obwohl die Presse den Begriff damals eher sarkastisch verwendet hat. Der Controller hat einen Durchmesser von ungefähr 17 cm, eine Höhe von 13 cm und eine Tiefe von ungefähr 8 cm. Also durchaus auch als Mordinstrument verwendbar.

Da den meisten Spielern der Duke dann doch eine Spur zu mächtig war, hat Microsoft zum japanischen Release der Konsole eine S-Variante veröffentlicht, die bald auch für die ganze Welt verfügbar war. Trotzdem wünschen sich viele den Riesencontroller zurück. Der Hersteller Hyperkin, die die mit Klonsystemen wie der Retron 5 bekannt geworden sind, schaffen zukünftig Abhilfe.

In Zusammenarbeit mit Seamus Backley, der damals die Xbox-Sparte bei Microsoft gestartet hat, wird eine verbesserte Version des Dukes entwickelt. Hyperkin hat dazu nun die offizielle Erlaubnis von Microsoft erhalten und bereitet die Massenproduktion vor. Das Design steht, doch Hyperkin sucht gerade die nötigen Werkzeuge und Maschinen zusammen. Deshalb hat der Controller leider noch keinen konkreten Erscheinungstermin, wie unsere Kollegen von Venturebeat berichten. Sehr wahrscheinlich wird der Duke nur mit der Xbox One bzw. Xbox One X funktionieren.

Mehr: Xbox One X vorbestellen - Die 4K-Konsole ist wieder verfügbar

Die grösste Neuerung dürfte das LCD-Display in der Mitte sein. Bei der ersten Xbox prangte in der Mitte des Controllers noch unmissverständlich das Xbox-Logo. Backley bestand bei der neuen Version aber darauf, dass das neue LCD-Display eingebaut werden würde. Er verspricht sich davon, dass darauf nützliche Informationen abgebildet werden können. Eine interessante Idee, die an den Dreamcast-Controller erinnert. Wer damals die VMU in das Pad hat – das war sozusagen die Speicherkarte der Dreamcast -, hat den Controller gleichzeitig mit einem kleinem Display ergänzt.

Freut ihr euch auf das nostalgische Wiedersehen mit dem Duke?

The Duke - Ankündigungs-Trailer zum Nostalgie-Xbox-Controller 0:12 The Duke - Ankündigungs-Trailer zum Nostalgie-Xbox-Controller


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.