Xbox 360 - Games on Demand - Download-Spiele teurer als Laden-Versionen

Microsoft verteidigt seine Preisgestaltung im Spiele-Direktkauf-Bereich von Xbox Live. Einige Titel sind hier sehr viel teurer als Boxed-Versionen in den Geschäften.

von Denise Bergert,
21.03.2011 09:32 Uhr

Seit einigen Monaten bietet Microsoft auf Xbox Live neben Arcade-Titel auch Download-Versionen von Vollpreis-Spielen an. Ganz zum Ärger der Kunden scheint sich der Redmonder Konzern dabei jedoch nicht an den normalen Software-Preisverfall zu halten und bietet auch Monate nach dem Release einige Titel noch zum Neupreis an.

Stein des Anstoßes war dabei Halo: Reach, das in den Spiele-Shops als Boxed Version mittlerweile für rund 40 Euro zu haben ist, im Games on Demand-Bereich von Xbox Live jedoch nach wie vor mit satten 59,99 Euro zu Buche schlägt. Microsoft wies die Kritik an seiner Preisgestaltung nun mit einem offiziellen Statement zurück.

Demnach bekämen Käufer über Xbox Live auch sieben Tage die Woche einen 24 Stunden Service geboten und es gäbe keinen Händler, der für alle Produkte immer den niedrigsten Preis anbieten könne, so ein Sprecher des Unternehmens.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...