Xbox One - Microsoft »testet« günstigere Digital-Preise

Ryse: Son of Rome ist ab dem 24. Februar 2014 für Microsoft ein Test-Subjekt. Die Digital-Version des Actiontitels soll dann deutlich günstiger angeboten werden. Der Konsolenhersteller möchte auf diesem Wege eine günstigere Digital-Preisstruktur »testen«.

von Tobias Ritter,
18.02.2014 11:46 Uhr

Anhand von Ryse: Son of Rome »testet« Microsoft in Kürze günstigere Preise auf dem Xbox-Live-Marktplatz.Anhand von Ryse: Son of Rome »testet« Microsoft in Kürze günstigere Preise auf dem Xbox-Live-Marktplatz.

Dass günstige Preise auf recht viel Gegenliebe bei Spielern und Kunden stoßen, dürfte eigentlich kein Geheimnis sein. Microsoft möchte diese These aber offenbar doch erst einmal überprüfen, bevor es zu größeren Preisnachlässen auf dem bei vielen Xbox-One-Nutzern als relativ teuer verschrieenen Xbox-Live-Marktplatz kommt. Das jedenfalls ließ nun Xbox-Studio-Manager Mike Ybarra kürzlich via twitter.com wissen:

»Sehr viele Leute haben nach besseren Angeboten auf unserem digitalen Marktplatz gefragt, also testen wir nun welche.«

Als geeignetes Test-Subjekt hat der Konsolenhersteller den Actiontitel Ryse: Son of Rome auserkoren. Das Spiel soll in seiner digitalen Version ab dem 24. Februar 2014 für nur 39,99 US-Dollar zu haben sein. In Europa dürften also wohl rund 40 Euro fällig werden. Ybarra zufolge ist das ein Preis, mit dem selbst Gebrauchtspiele bei GameStop und anderen Händlern nicht mithalten könnten:

»Das ist bei Weitem besser als der Gebrauchtpreis bei GameStop und anderen [Händlern].«

Ryse: Son of Rome - Screenshots ansehen


Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.