Hyrule Warriors - Wii U
Action  |  Release: 19. September 2014  |  Publisher: Nintendo  |  auch für: Nintendo 3DS
Seite 1 2  

Fazit

Wertung

Hyrule Warriors Test Bunte Schlachtplatte nach Zelda-Art

Keine Überraschung im Test zu Hyrule Warriors: Das Wii U-exklusive Massen-Actionspiel verpackt das Musou-Spielprinzip nur im Zelda-Gewand - Spaß macht der Kniff mit Link und Co. trotzdem.

Von Sebastian Stange |

Datum: 23.09.2014


Zum Thema » Test zu Dynasty Warriors 8 So schlägt sich die Konkurrenz » Trailer: Features & Charaktere Gameplay aus Hyrule Warriors » The Wind Waker HD im Test Mehr Zelda für die Wii U Bei seiner Ankündigung im Dezember letzten Jahres erschien das Spielkonzept von Hyrule Warriors als ziemlich blöde Idee. Eine Kreuzung ausDynasty Warriors und Zelda? Wer will denn bitte schön so etwas? Mittlerweile haben wir uns mit dem Gedanken angefreundet, Nintendo hat obendrein die Katze aus dem Sack gelassen und inzwischen ein vielversprechendes, neues Zelda vorgestellt und plötzlich erscheint Hyrule Warriors als netter Zeitvertreib für die Durststrecke bis zum »echten« Zelda. Und genau das ist es am Ende auch: ein Zeitvertreib. Seichte Kost.

Die Tatsache, dass das Actionspiel in Hyrule angesiedelt ist und wir allerlei bekannte Charaktere wie Link, Sheik oder Midna steuern, ändert nämlich nichts am Spielprinzip der Vorlage. Hyrule Warriors ist ein sogenanntes Musou-Spiel, wie sie Koei Tecmo seit Jahrzehnten in unzähligen Serien und Ablegern produziert. In denen geht es darum, sich durch riesige Gegnerhorden zu schnetzeln, was in der Regel spielerisch wie technisch etwas altbacken wirkt und mit seinem monotonen Spielverlauf nur ein Nischenpublikum anspricht. Ist Hyrule Warriors also ein belangloses Nischenprodukt? Keineswegs! Vielmehr ist es der perfekte Einstieg in das kuriose Musou-Spielprinzip.

Im Herzen Musou

Hyrule Warriors : Massenhaft Gegner, grelle Effekte und wenig Übersicht. Jawohl, das ist ein Musou-Spiel! Massenhaft Gegner, grelle Effekte und wenig Übersicht. Jawohl, das ist ein Musou-Spiel! Auch wenn wir als Link durch den Wassertempel oder die Himmelswelt Skyloft stürmen, auch wenn wir im Verlauf der Story das Masterschwert schwingen oder Felsbrocken mit Bomben sprengen, so trägt das Spiel im Grunde nur die Verkleidung der Zelda-Reihe. Der Spielverlauf ist absoluter Musou-Standard: Wir werden in ein großes, offenes Schlachtfeld entlassen, bei dem viele größere Bereiche durch enge Wege verbunden sind.

Promotion: Hyrule Warriors jetzt bei Amazon bestellen

Was den Umgebungen an Grafikdetails fehlt, wird mit enormen Gegnermassen wettgemacht. Zu Hunderten stellen sich uns Skelettkrieger, Goronen oder Kobolde entgegen, die wir mit simplen Schwert-Kombos in Windeseile aus dem Weg fegen. Selbst auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad stellen die normalen Fußsoldaten praktisch keine Gefahr dar. Sie dienen als Kanonenfutter, sie hinterlassen ab und an Items, und wenn wir sie besiegen, lädt das unsere Spezialenergie- und Magieleiste auf.

Spektakulär ist es allemal, wenn wir mit Spezial- und Supermoves gleich Dutzende Widersacher durch die Luft wirbeln lassen. Doch wir könnten den beständig neu herbeiströmenden Fußsoldaten den lieben langen Tag den Hintern versohlen, es würde uns kein Stück voranbringen. Für den Sieg in der Schlacht sind mehr Köpfchen und Aufmerksamkeit nötig, als es auf den ersten Massenmetzel-Blick scheint.

Hyrule Warriors - Screenshots aus dem Twilight-Princess-DLC

Hauptaufgabe Zeitmanagement

Im Kern ist Hyrule Warriors nämlich eigentlich eine Art Strategiespiel. Eine Karte am oberen Bildschirmrand zeigt in roten und blauen Farben, welche Basen - in der Spielwelt mit farbigen Rahmen markierte Flächen - in Gegnerhand sind und welche von unseren Alliierten gehalten werden. Beide Armeen kämpfen automatisch gegeneinander, wir sind jedoch das Zünglein an der Waage. Wir müssen gezielt Gegnerstellungen an uns bringen, Verbündete aus gefährlichen Situationen retten oder feindliche Stoßtrupps und gegnerische Helden, etwa Midna oder Goronenboss Darunia ausschalten.

Ja, richtig gelesen: Man kämpft gegen Figuren, die man als die Guten in den Zelda-Spielen kennt. Aber natürlich nur, weil ein Fluch ihre Sinne verwirrt hat. Nach einem Duell wechseln sie allesamt auf unsere Seite und stehen fortan als spielbare Charaktere zur Verfügung. Sogar Oberbösewicht Ganondorff - wer sollte auch sonst die Fäden ziehen? - kann man am Ende selbst lenken. Die Duelle gegen die bekannten Zelda-Figuren sind meist recht fordernd. Wir müssen ihren Angriffen geschickt durch eine Rolle ausweichen, Lücken in ihren Angriffsmustern nutzen und gegebenenfalls das richtige Item einsetzen.

Denn in bester Zelda-Manier finden wir immer mehr nützliche Hilfsmittel, etwa Bomben, einen Bumerang oder einen Bogen. Damit gelangen wir mancherorts an gut versteckte Items oder nutzen die Schwachstelle eines Bossgegners aus. Den fiesen Drachen Argorok pflücken wir beispielsweise mit dem Greifhaken aus der Luft und verkloppen ihn am Boden. Doch mehr als ein Kampfspiel ist Hyrule Warriors, genau wie alle anderen Musou-Spiele, eher eine Zeitmanagement-Herausforderung im Action-Gewand. Stets gibt es mehrere Brände zu löschen. Wir müssen spontane kleine Aufgaben erfüllen und werden meist dort gebraucht, wo wir gerade nicht sind. Und so seltsam das auch klingt - es macht Spaß, das Chaos der Schlacht zu bändigen!

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
paulDS
#1 | 23. Sep 2014, 11:21
Irgendwas läuft auf dieser Seite mittlerweile ganz gewaltig schief. Auf diverse Fehler in den Artikeln, wurde hier schon öfters von Usern hingewiesen.
Warum hat man aber den Fifa 15 Test jetzt wieder entfernt? Hat EA wieder verboten vorab Tests zu veröffentlichen, und man hat es jetzt bemerkt dass man es zu früh reinstellte?
Der so genannte Spielejournalismus ist doch eh nicht mehr ernst zu nehmen.

PS:Das kommt davon wenn man Praktikanten dran lässt. ;)


@Topic
Die Wertung finde ich angemessen. Für mich ist das Spiel nicht mehr als Fanservice. Spaß macht es aber und das ist die Hauptsache.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar
Heiko Klinge
#2 | 23. Sep 2014, 12:37
Zitat von paulDS:
Irgendwas läuft auf dieser Seite mittlerweile ganz gewaltig schief. Auf diverse Fehler in den Artikeln, wurde hier schon öfters von Usern hingewiesen.
Warum hat man aber den Fifa 15 Test jetzt wieder entfernt? Hat EA wieder verboten vorab Tests zu veröffentlichen, und man hat es jetzt bemerkt dass man es zu früh reinstellte?
Der so genannte Spielejournalismus ist doch eh nicht mehr ernst zu nehmen.

PS:Das kommt davon wenn man Praktikanten dran lässt. ;)

Das kommt davon, wenn erfahrene Redakteure und Chefredakteure sich im Tag irren und den Fifa-Test versehentlich zu früh online gehen. Ja, das ist ärgerlich. Und nein, das sollte nicht vorkommen. Aber Fehler passieren manchmal eben, vielleicht sogar dir.
Der Test geht heute um 16 Uhr wieder online, also immer noch zwei Tage vor dem offiziellen Release.
rate (12)  |  rate (0)
Avatar
Dude1984
#3 | 23. Sep 2014, 12:38
Endlich.

Trotzdem wirkt auf mich der Test unfertig und ganz schnell noch onlinen gestellt.

Über den Abenteuermodus fällt z.B kein einziges Wort.
Dabei ist der wirklich eines der großen Pluspunkte des Spiel.

Hier noch ein paar eigene Ergänzungen zum Spiel.

Im Abenteuermodus steuert man einen von den vielen Charakteren über eine riesige Karte die sich an das aller erste Zelda orientiert.
Jeder Kartenabschnitt hat bestimmte Aufgaben / töte sowiele Gegner, besiege den Boss usw. dazu noch Geheimnisse die aufgedeckt werden müssen.
Nach jeder Runde bekommt man eine Wertung plus ein Item wie Kerze oder Bombe die dazu verwendet werden können um weitere Geheimnisse auf der Karte aufzudecken.

Für mich ist dieser Modus wie schon erwähnt ein absoluter Pluspunkt des Spiel, dazu passt er einfach viel besser in dieses Genre.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar
MMorpg-Fan
#4 | 23. Sep 2014, 12:45
ich fand hyrule warriors überraschend gut. besser als die anderen musou titel.

konnte nie was mit orochi warriors 3 auf der wii u anfangen. Hyrule warriors hat mir hingegen spaß gemacht :-) hab den story mode durchgesuchtet bis zum get no.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar
paulDS
#5 | 23. Sep 2014, 14:15
Zitat von Heiko Klinge:

Das kommt davon, wenn erfahrene Redakteure und Chefredakteure sich im Tag irren und den Fifa-Test versehentlich zu früh online gehen. Ja, das ist ärgerlich. Und nein, das sollte nicht vorkommen. Aber Fehler passieren manchmal eben, vielleicht sogar dir.
Der Test geht heute um 16 Uhr wieder online, also immer noch zwei Tage vor dem offiziellen Release.

Na gut, zumindest mal ne ehrliche Aussage., :)
rate (1)  |  rate (1)
Avatar
Helljus
#6 | 23. Sep 2014, 14:22
Zitat von Heiko Klinge:

Das kommt davon, wenn erfahrene Redakteure und Chefredakteure sich im Tag irren und den Fifa-Test versehentlich zu früh online gehen. Ja, das ist ärgerlich. Und nein, das sollte nicht vorkommen. Aber Fehler passieren manchmal eben, vielleicht sogar dir.
Der Test geht heute um 16 Uhr wieder online, also immer noch zwei Tage vor dem offiziellen Release.


Es ist immer wieder schön, mal ein Feedback der Redaktion zu sehen, was viiiiel zu selten vorkommt!
rate (4)  |  rate (0)
Avatar
sunny48
#7 | 23. Sep 2014, 14:55
Ihr könnt mich gerne für HW Abenteuermodus adden!!!
>>> Sunny487 <<<
rate (1)  |  rate (2)
Avatar
streetdancer
#8 | 23. Sep 2014, 15:10
Seit wann ist Sebastian Stange im Gamepro-Team? Habe mich schon bei der Destiny Diskussion gewundert, und dachte er ist nur zu Gast da. Ein sehr guter Redakteur, ist mir noch bekannt von meiner N-Zone Zeit! ^^ Coole Sache!
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
madjonfan
#9 | 23. Sep 2014, 18:49
Zitat von Glyswen:


Es ist immer wieder schön, mal ein Feedback der Redaktion zu sehen, was viiiiel zu selten vorkommt!


signed :)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Dorument
#10 | 23. Sep 2014, 18:50
Mir gefielen schon Koeis One Piece teile, ist bei Hyrule warriors nicht anders, ein netter kleiner zeitvertreib bis zum neuen Zelda.
rate (1)  |  rate (0)

Details zu Hyrule Warriors - Wii U

Cover zu Hyrule Warriors - Wii U
Plattformen: Wii U Nintendo 3DS
Genre Action
Untergenre: -
Release D: 19. September 2014
Publisher: Nintendo
Entwickler: Tecmo Koei
Webseite: https://www.nintendo.de/Spiele...
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Hyrule Warriors ab 28,95 € im Preisvergleich  Hyrule Warriors ab 28,95 € im Preisvergleich
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA