Demon's Souls - PlayStation 3
Rollenspiel  |  Release: 25. Juni 2010  |  Publisher: Atlus
Seite 1 2  

Fazit

Wertung

Demon's Souls - Test Test Test für PlayStation 3

Eines der schwersten Rollenspiele aller Zeiten erscheint endlich auch in Deutschland. Ob sich das Warten gelohnt hat, erfahrt ihr in unserem Demon's Souls-Test für die PlayStation 3.

Von Gamepro Redaktion |

Datum: 25.06.2010


Demon's Souls - Test : Demon's Souls: Die Gegner agieren ziemlich clever. Der feindliche Bogenschütze gewinnt im Nahkampf allerdings keinen Blumentopf gegen unseren Adligen. [PS 3] Demon's Souls: Die Gegner agieren ziemlich clever. Der feindliche Bogenschütze gewinnt im Nahkampf allerdings keinen Blumentopf gegen unseren Adligen. [PS 3] »Du bist tot.« Habt ihr vor, das von From Software (u.a. Armored Core, King’s Field) entwickelte PlayStation 3-Exlusivrollenspiel Demon’s Souls zu spielen, dann solltet ihr euch ganz schnell an diesen Satz gewöhnen, der euch bei jedem Ableben hämisch entgegen grinst. Denn der Tod ist in dem düsteren Fantasy-Epos euer ständiger Begleiter. Wo man es von anderen Rollenspielen gewöhnt ist, frei speichern oder wenigstens spezielle Savepunkte aufsuchen zu können und ständig über Checkpoints stolpert, muss man hier umdenken. Die fünf riesigen Welten des von Dämonen befallenen Fantasy-Reichs Boletaria, das ihr als mutiger Held aus der klassischen Von-Hinten-Ansicht befreien müsst, sind stets in mehrere große Abschnitte unterteilt. Und in denen gibt es keinerlei Möglichkeiten, euren Spielstand zu sichern oder verbockte Stellen gemütlich von einem Checkpoint aus neu anzugehen. Wenn ihr sterbt, bleiben euch zwar alle bis dato gesammelten Items, Rüstungsteile ,Waffen und Charakterwerte erhalten, ihr müsst aber die gesamte Welt vom ersten Abschnitt aus neu von Feinden säubern. Jedes im Anlauf zuvor getötete Monster steht wieder an Ort und Stelle, jede Falle muss erneut mit äußerster Vorsicht umgangen werden. Schlimmer noch: Alle von erlegten Feinden erbeuteten Seelen, die Währung des Spiels, sind dann erst mal weg. Es sei denn, ihr lauft beim nächsten Versuch an genau die Stelle, wo ihr zuvor gestorben seid, und berührt eure Blutlache. Dann bekommt ihr die verlorenen Seelen zurück. Gebt ihr auf dem Weg dahin jedoch erneut den Löffel ab, sind sie ein für allemal verloren. Immerhin bleiben zuvor aufgedeckte Geheimgänge oder geöffnete Türen und Tore auch nach eurem Ableben erhalten, so dass ihr die Abschnitte dann nicht mehr streng linear absolvieren müsst.

» Test-Video zu Demon's Souls ansehen

Demon's Souls: Die Story

Demon's Souls - Test : Demon's Souls: Die Kämpfe haben ihren ganz eigenen Rhythmus. Nur mit Geschick und Timing überlebt ihr diese fauligen Gesellen. [PS 3] Demon's Souls: Die Kämpfe haben ihren ganz eigenen Rhythmus. Nur mit Geschick und Timing überlebt ihr diese fauligen Gesellen. [PS 3] Erst, wenn ihr die erste Welt, einen von allerlei garstigen Goblins, Skeletten, Drachen und Soldaten bevölkerten Palastkomplex, nach etlichen Toden vom ersten Dämonen-Endboss befreit habt, speichert das Spiel euren Weltenfortschritt. Von nun an könnt ihr vom Nexus aus die übrigen Welten frei angehen und in beliebiger Reihenfolge absolvieren. Aber auch dann bleibt die strenge Regel bestehen: Nur, wenn ihr eine komplette Welten nebst Endgegner – darunter ein gigantisches Schleimmonster, ein Dämonengott und ein riesiger Drache – säubert, merkt sich das Spiel euren Gesamtfortschritt. Der Nexus, eine Art Zwischenwelt mit riesigen Hallen, Säulen und vielen Stufen und Treppen, fungiert als Helden-Erholungshort: Hier investiert ihr gesammelte Seelen in Level-Aufstiege, verbessert gezielt die Attribute eures Recken und stattet dem Händler einen Besuch ab. Bei diesem repariert ihr eure Ausrüstung, ersteht neue Waffen und Hilfs-Items wie Heilkräuter und wertet eure Kampfgeräte gegen gefundene Artefakte und einen ordentlichen Batzen Seelen auf. Prinzipiell könnt ihr dem Nexus jederzeit einen Besuch abstatten und euch vom Anfang einer Welt in diesen zurückteleportieren, Doch auch hier gilt: Sobald ihr eine Welt verlasst, füllt sich diese wieder mit den bereits eliminierten Gegnern. Also gilt es stets abzuwägen, ob man die neuerliche Mühe der Level-Säuberung noch einmal auf sich nimmt und seine Seelen gleich auf den Kopf haut oder sich diese für später aufhebt, aber dabei riskiert, sie nach einem Tod zu verlieren. Nicht nur in diesem Punkt ist De mon’s Souls gnadenlos: Ihr sammelt eurem Streifzug durch düstere Verliese, verlassene Burgen und verwunschene Dungeons zwar jede Menge Items ein, dürft diese aber nicht verkaufen. Der Nachteil: Je mehr ihr bei euch tragt, desto behäbiger schlurft euer Held durch Boletaria und desto langsamer weicht er im Kampf aus. Also werft ihr überflüssigen Plunder kurzerhand weg oder deponiert ihn im Nexus, wo ein freundlicher Herr eure Ware zwischenlagert.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar

#1 | 25. Jun 2010, 20:22
Das Spiel scheint ja, wie erwartet, ein knüller zu sein...

Ich bin echt verleitet es mir zu kaufen, besonders da es ja momentan die black phantom edition zu kaufen gibt, aber ich muss noch gucken:ugly:
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
ExarKun
#2 | 25. Jun 2010, 20:43
Zitat von Shadowsign:
Das Spiel scheint ja, wie erwartet, ein knüller zu sein...

Ich bin echt verleitet es mir zu kaufen, besonders da es ja momentan die black phantom edition zu kaufen gibt, aber ich muss noch gucken:ugly:


Schlag besser JETZT zu als es zu bereuen das du dir das Spiel nicht gekauft hast.
Glaub mir, das Spiel ist AWESOME!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#3 | 25. Jun 2010, 20:51
Zitat von ExarKun:
Schlag besser JETZT zu als es zu bereuen das du dir das Spiel nicht gekauft hast.
Glaub mir, das Spiel ist AWESOME!


Dein Post ist mir direckt ins Gehirn gestiegen, so das es nun für 53 € gekauft ist :ugly:.

Montag-Dienstag müsste es ja dann da sein, und mit dem Guide wirds bestimmt noch besser ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
MidKnight_666
#4 | 25. Jun 2010, 21:16
Morgen hol ich meine Version, die liegt schon beim Händler rum und dann wird gezockt ... oder mach ich erst noch Dragon Age fertig ... schaun mer mal ^^
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#5 | 25. Jun 2010, 21:18
Hallo zusammen !
Wie ist es denn wenn ich mitten im spiel keine Zeit oder Lust mehr habe...wird dann zumindest mein Char so wie er ist (mit allen Seelen/Items etc.) abgespeichert oder ist alles verloren.Wenn das der Fall wäre könnte ich dem ganzen nur wenig abgewinnen...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#6 | 26. Jun 2010, 01:36
Zitat von Vaeterchen Frost:
Hallo zusammen !
Wie ist es denn wenn ich mitten im spiel keine Zeit oder Lust mehr habe...wird dann zumindest mein Char so wie er ist (mit allen Seelen/Items etc.) abgespeichert oder ist alles verloren.Wenn das der Fall wäre könnte ich dem ganzen nur wenig abgewinnen...


Wenn Du das Spiel mittendrin beendest fängs direkt an der stelle wieder an und auch die Gegner bleiben besiegt. Allerdings solltest Du auf jeden Fall im Spiel die beenden Option wählen und damit zum Titelbildschirm zurückkehren. Anderenfalls dürftest du dort abgesetzt werden wo zuletzt gespeichert wurde.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#7 | 26. Jun 2010, 20:18
Eines der besten Spiele, wenn nicht das beste, die ich heuer gezockt hab. Auch wenn ich oft am Verzweifeln war. Nur den Pluspunkt mit verschiedenen Charakterklassen würde ich so nicht anführen. Vor allem weil die Charakterklasse nur zu Beginn wichtig ist. Im späteren Verlauf kann man seinen Charakter so zurechtbiegen wie man will...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#8 | 26. Jun 2010, 20:27
Ich verstehe diesen Hype nicht.Wie kann man ein Spiel nur so verunstalten?Ich verstehe nicht,warum man nicht in jedem Level min 1 point zum respawnen eingebaut hat?Ich finde das ist eine künstliche blockade um die spielzeit in die höhe zu treiben..da bleib ich llieber bei Fable 2 und warte auf Fable 3.Sicher das Spiel an sich ist schon sehr gut aber diese kleinigkeiten zerstören den sehr guten eindruck
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Replect
#9 | 26. Jun 2010, 21:16
Ich hab gestern das erste mal von dem Spiel gehört, den Test gelesen, einige Meinungen an sich und hatte es direkt bei Amazon bestellt. Heute gekommen und habe nun auch die erste Welt abgeschlossen.

@hellsmaster
Ganz ehrlich, genau diese Aspekte, die bei jedem anderem Spiel als Kritikpunkt genannt werden würde, aber hier beim lesen offensichtlich die Atmosphäre und den Nervenkitzel aussmachen, haben mich zum Kauf bewegt. Das wissen, sich nicht den kleinsten Fehler erlauben zu dürfen, sich zweimal zu überlegen ob man nun einen Gegner, der schon aus der Distanz mächtig aussieht, angreift oder sich eine andere Route sucht machen die Sache wohl aus.

Bei der ersten Welt gab es schon solch eine Stelle. Dort war eine Nachricht hinterlegt "Anfänger sollten hier nicht lang" und es lagen einige Blutlachen da, die durch den Tod anderer Spieler (in der stets indirekt online laufenden Welt) entstanden. Am Ende der Brücke sah ich einen wohl kräftigen Ritter mit leuchtenden roten Augen.
Ich hab gute 1-2 Minuten dort gestanden und mit mir gerungen ob ich den Kampf gegen Ihn wagen soll oder nicht (Ich war bereits ca. 1 Stunde unterwegs in der Welt) und hab mich dagegen entschieden. Und das war nicht die einzige Stelle wo ich zweimal überlegt habe und angespannt gehandelt habe. Solch ein intensives Feeling hatte ich bis dato bei keinem oder wenigen Spielen.

Ich bereue den Spontankauf aktuell auf jeden Fall kein Stück...
rate (1)  |  rate (0)
Avatar

#10 | 27. Jun 2010, 09:48
Ich habe mir das Game vor nen Monat gleich vorbestellt wie ich erfahren habe davon und das es zu uns kommt mit deutschen Texten.

Der Artbook und Strategie Guide auch ganz nett, nur mit letzten kann ich nicht viel anfangen, da ich probleme in Englisch habe. Aber find die Extra ohne Aufpreis sehr nett.
Bei anderen Games wo sowas dabei ist muss man ca. 5euro mehr zahlen dagegen hier nicht.

Zum Game:

Sau Schwer, sowas bin ich echt nicht gewohnt das es so schwierig ist ein Game. Und muss mich gewaltig umwandeln und mich daran gewöhnen. Werde bestimmt noch viele weitere tode und Seelenverluste haben. Aber werde klug vergehen und öfters zum Nexus gehen und die Seelen in Heilkräuter eintauschen. Davon brauch ich immer so viel, und mit der Zeit bekomme ich den Trick mit den parieren auch noch raus :)
Wenn man das beherrscht denke ich schafft man auch stärkere Gegner.

Bei den Gegner mit roten Auge bin ich zwei mal gestorben. Beim zweiten mal wollte ich es mir parieren versuchen,... Fehlanzeige. Da muss eine andere Strategie her.
Parieren funktioniert bei Soldaten/Ritter mit Speeren/Lanzen/Hellbarden nicht so, und machen richtig viel Schaden bei mir. Dagegen die Dämonen mit Rüstung und Schwert, gibt es hin und wieder probleme, aber da hab ich das parieren langsam raus.


ECHT TOP Game, Leute die eine Herrausforderung suchen genau das richtige. Und für Leute die RPG vorziehen zum Shooter.

Definitive Kaufempfehlung :)
rate (0)  |  rate (0)

Nichts verpassen!

Details zu Demon's Souls - PlayStation 3

Cover zu Demon's Souls - PlayStation 3
Plattformen: PS3
Genre Rollenspiel
Untergenre: -
Release D: 25. Juni 2010
Publisher: Atlus
Entwickler: FromSoftware, Inc.
Webseite: http://www.demons-souls.com/ho...
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA