Destiny - PlayStation 3
Ego-Shooter  |  Release: 09. September 2014  |  Publisher: Activision Blizzard  |  auch für: PlayStation 4 Xbox One Xbox 360 PC

Destiny - Details zu den Sechs-Spieler-Raids

Das Entwicklerstudio Bungie hat neue Details zu den End-Game-Raids im kommenden Science-Fiction-Shooter Destiny verraten. Diese werden nur gemeinsam mit fünf Freunden zu meistern sein und eine echte Herausforderung darstellen.

Von Tobias Ritter |

Datum: 31.07.2014; 11:00 Uhr


Destiny : Destiny wird unter anderem über Sechs-Spieler-Raids als End-Game-Inhalt verfügen. Und die gestalten sich offenbar als echte Herausforderung. Destiny wird unter anderem über Sechs-Spieler-Raids als End-Game-Inhalt verfügen. Und die gestalten sich offenbar als echte Herausforderung.

Destiny wird noch einiges mehr zu bieten haben, als das, was Spieler im Rahmen des kürzlich abgehaltenen Beta-Tests anspielen durften. Darunter etwa auch Raids mit bis zu sechs Spielern. Konkrete Details dazu hat Luke Smith vom zuständigen Entwicklerstudio Bungie nun gegenüber ign.com verraten.

Dem Lead-Designer zufolge handelt es sich bei diesen Sechs-Spieler-Raids um End-Game-Inhalte, die von den Spielern angegangen werden könnten, sobald sie die Haupt-Story-Missionen gemeistert haben. Zudem beschreibt Smith die Raid-Missionen als eine der Säulen des Spiels.

Um die Sechs-Spieler-Missionen angehen zu können, müssen die Destiny-Spieler zunächst eigene Gruppen mit Freunden und Bekannten formen. Ein Online-Matchmaking mit Fremden wird es hingegen nicht geben. Als Grund dafür nennt Smith, dass eine Kommunikation zwischen den Raid-Teilnehmern essentiell für den Erfolg sei.

Anders als die kürzeren Strike-Missionen, die ebenfalls kooperativ angegangen werden, kann so ein Raid laut Smith übrigens schon einmal ein paar Stunden dauern:

»Diese Aktivität wird den Spieler und seine Gruppe von fünf Freunden an Orte führen, die er noch nie gesehen hat. Einen Ort, an den er regelmäßig zurückkehren wird. Und es werden Dinge von ihm verlangt, die noch nie zuvor wirklich in einem Shooter von ihm verlangt wurden.«

Wegpunkte oder Missionseinblendungen, die das weitere Vorgehen vorgeben, wird es im Verlauf der Sechs-Spieler-Raids nicht geben. Es liege alleine an den Spielern, den Weg bis zum Ziel zu finden und zu überleben, so der Bungie-Lead-Designer weiter.

»Raids sind keine Aktivität, von der wir erwarten, dass die Spieler sie beim ersten Versuch schaffen.«

Und natürlich warten im Verlauf der verschiedenen Raids auch völlig neue Boss-Gegner als ultimative Herausforderung. Laut Smith werden diese Monster einige Fähigkeiten aufweisen, die so in noch keinem Shooter zuvor zu sehen gewesen sind. Allerdings sieht sich Bungie mit dieser Art des Game-Designs wohl auch einem gewissen Risiko ausgesetzt:

»Raids stellen ein gewisses Risiko für uns dar. Weil diese Aktivität voraussetzt, dass man eine Gruppe von fünf anderen Freunden hat, die mit einem spielt.«

Vor allem für Casual-Spieler dürfte das wohl eine ziemliche Hürde darstellen.

Destiny erscheint im September 2014 für die PlayStation 4, die Xbox One, die PlayStation 3 und die Xbox 360.

» Destiny in der Vorschau: Einsichten eines Beta-Spielers

Bild 1 von 243
« zurück | weiter »
Destiny
Mit einem Drei-Mann-Feuerteam machen besonders die heroischen Strikes jede Menge Laune.
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
Helljus
#1 | 31. Jul 2014, 11:19
Naja, im Prinzip wie früher in World of Warcraft. Ein Casual hat in der Regel eine Raidinstanz nie von innen gesehen.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar
Samse
#2 | 31. Jul 2014, 11:44
"Wegpunkte oder Missionseinblendungen, die das weitere Vorgehen vorgeben, wird es im Verlauf der Sechs-Spieler-Raids nicht geben. Es liege alleine an den Spielern, den Weg bis zum Ziel zu finden und zu überleben, so der Bungie-Lead-Designer weiter. "

Nice, denn ich erforsche auch gerne mal selbst ohne alles "vorgekaut" zu bekommen.

Was die Vorraussetzung von 6er-Gruppen angeht:
Man kann sich doch im Turm 5 Leute zusammensuchen oder müssten die Leute wirklich in der Freundesliste sein?! ^^
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
Progamer13332
#3 | 31. Jul 2014, 11:44
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
Samse
#4 | 31. Jul 2014, 11:56
Zitat von Progamer13332:
seit wann bezeichnet man ne 6 spieler truppe als raid?

Nicht die 6er-Gruppe wird als "Raid" bezeichnet sondern die Mission, die man mit der 6er-Gruppe bewältigt.
rate (10)  |  rate (0)
Avatar
Condemned87
#5 | 31. Jul 2014, 12:17
Zitat von Samse:
"Wegpunkte oder Missionseinblendungen, die das weitere Vorgehen vorgeben, wird es im Verlauf der Sechs-Spieler-Raids nicht geben. Es liege alleine an den Spielern, den Weg bis zum Ziel zu finden und zu überleben, so der Bungie-Lead-Designer weiter. "

Nice, denn ich erforsche auch gerne mal selbst ohne alles "vorgekaut" zu bekommen.


Ja! Der Punkt gefällt mir gut... mich nerven diese blöden Pfeile in Spielen... man muss ja teilweise gar nicht mehr mitdenken.

P.S. Falls Du RPGS magst, schau Dir dann mal Risen 3 an... da kann man auch noch questen wie "früher"...d.h. ohne Wegmarkierungen sondern anhand von Wegbeschreibungen :)
rate (3)  |  rate (3)
Avatar
Danjoh
#6 | 31. Jul 2014, 12:29
Ich frag mich, ob es dann nach jedem Boss Loot gibt. Wenn es so wäre wie bei WoW, dass man erstmal 6-8 Bosse legen muss, um sein Gear zu verbessern, bis man zum Endboss kommt, wäre das super.
In der Beta gab es ja nur festen Loot nach dem dicken Auge, also dem Endboss...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
ZKilla
#7 | 31. Jul 2014, 12:34
Zitat von Danjoh:
Ich frag mich, ob es dann nach jedem Boss Loot gibt. Wenn es so wäre wie bei WoW, dass man erstmal 6-8 Bosse legen muss, um sein Gear zu verbessern, bis man zum Endboss kommt, wäre das super.
In der Beta gab es ja nur festen Loot nach dem dicken Auge, also dem Endboss...

Echt? von dem hab ich nix bekommen abgesehen von dem in der Missionsbewertung.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Samse
#8 | 31. Jul 2014, 12:36
Zitat von Condemned87:


Ja! Der Punkt gefällt mir gut... mich nerven diese blöden Pfeile in Spielen... man muss ja teilweise gar nicht mehr mitdenken.

P.S. Falls Du RPGS magst, schau Dir dann mal Risen 3 an... da kann man auch noch questen wie "früher"...d.h. ohne Wegmarkierungen sondern anhand von Wegbeschreibungen :)


Ich weiß ja auch nicht... scheinbar trauen die Entwickler den Spielern nichts mehr zu.

Cool, danke für den Tipp! Ich hab kein festes Genre, ich spiel (fast) alles :)
Dann wird jetzt die X360 doch nochmal gefüttert :D
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Condemned87
#9 | 31. Jul 2014, 13:10
Zitat von Samse:

Ich weiß ja auch nicht... scheinbar trauen die Entwickler den Spielern nichts mehr zu.

Cool, danke für den Tipp! Ich hab kein festes Genre, ich spiel (fast) alles :)
Dann wird jetzt die X360 doch nochmal gefüttert :D


Stupides von A nach B rennen, weiter zu C, zurück zu A und dann zu D... alles mit Wegmarkierungen. Keine Ahnung wie man daran Spaß haben kann :)

Also.. die Raids bei Destiny klingen - allein deswegen - schon sehr interessant :)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Samse
#10 | 31. Jul 2014, 13:32
Zitat von Condemned87:


Stupides von A nach B rennen, weiter zu C, zurück zu A und dann zu D... alles mit Wegmarkierungen. Keine Ahnung wie man daran Spaß haben kann :)

Und das ganze dann als open World bezeichnen und am Ende rannte man doch nur einem Pfeil nach :D

Habe ja nichts dagegen, wenn man auch mal das Hirn abschalten kann... darf man ja auch nicht überstrapazieren ^^
Aber etwas Forderung darf es bitte sein.

Zitat von Condemned87:
Also.. die Raids bei Destiny klingen - allein deswegen - schon sehr interessant :)

Hoffentlich bleiben sie auch dabei und rudern nicht zurück, weil manch ein etwas unfähigerer Spieler nicht zurecht kommt, wenn man ihm den Wegweiser nimmt ^^

Bin auch mal gespannt ob die Raids dann auf gesonderten Gebieten stattfinden oder ob da auch wieder der ganze Planet zur Verfügung steht.
rate (0)  |  rate (0)

GESPONSERT

GESPONSERT Battleborn Academy

Battleborn Academy - Alle Infos und Tipps zu den Spielmodi und Helden.

» Jetzt lesen

Nichts verpassen!
PREISE ZUM SPIEL
Spiel leihen und selbst testen:
4,50 €
4,44 €
Versand s.Shop
NEWS-TICKER
Samstag, 28.05.2016
15:04
14:48
13:51
13:30
12:17
11:28
11:03
10:15
Freitag, 27.05.2016
21:10
18:58
18:44
18:41
17:24
17:15
17:07
17:07
17:01
16:52
16:31
16:26
»  Alle News

Details zu Destiny - PlayStation 3

Cover zu Destiny - PlayStation 3
Plattformen: PS3 PlayStation 4 Xbox One Xbox 360 PC
Genre Action
Untergenre: Ego-Shooter
Release D: 09. September 2014
Publisher: Activision Blizzard
Entwickler: Bungie Studios
Webseite: www.destinythegame.com
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Destiny ab 6,43 € im Preisvergleich  Destiny ab 6,43 € im Preisvergleich  |  Destiny ab 4,44 € bei Amazon.de  Destiny ab 4,44 € bei Amazon.de
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA