Resident Evil 6 - PlayStation 3

3rd-Person-Shooter  |  Release: 02. Oktober 2012  |  Publisher: Capcom  |  auch für: Xbox 360 PC

Resident Evil 6 - Capcom: Verkaufszahlen bleiben unter den Erwartungen

Trotz gutem Start bewegen sich die Verkaufszahlen von Resident Evil 6 derzeit auf einem für den Publisher und Entwickler Capcom enttäuschenden Niveau.

Von Onlinewelten Redaktion |

Datum: 19.12.2012; 11:20 Uhr


Resident Evil 6 : Mit dem Dezember-Patch bekam Resident Evil 6 auch eine neue Kamera-Perspektive spendiert. Ob das Update für mehr Verkäufe sorgt, muss sich noch zeigen. Mit dem Dezember-Patch bekam Resident Evil 6 auch eine neue Kamera-Perspektive spendiert. Ob das Update für mehr Verkäufe sorgt, muss sich noch zeigen. Auch wenn Resident Evil 6 neben Dragon's Dogma zu den Titel gehörte, die Capcom einen satten Gewinnzuwachs bescherten, ist man mit dem kommerziellen Abschneiden des Horror-Shooters intern offenbar nur bedingt zufrieden.

Wie das Unternehmen gegenüber Eurogamer.net bestätigt, legte Resident Evil 6 zwar einen starken Start hin, in den Wochen nach dem Release verlor der Titel jedoch spürbar an Schwung. »Die Verkaufszahlen waren am Anfang stark, ließen jedoch schnell nach. Daraus resultiert, dass die Verkaufszahlen derzeit hinter den Erwartungen zurückbleiben«, heißt es von offizielle Seite.

Bereits kürzlich korrigierte Capcom die Absatzprognosen von sieben Millionen auf sechs Millionen verkaufte Resident Evil 6-Kopien nach unten. »Wir gehen davon aus, dass wir die sechs Millionen verkauften Spiele erreichen. Wir sind zuversichtlich, da sich in Übersee der Weihnachts- und Neujahrsverkauf nähert. Hinzukommen die traditionell starken Absatzzahlen der Serie in diesem Zeitraum und weitere Faktoren«, so die offizielle Aussage der Unternehmensverantwortlichen weiter.

Vor wenigen Tagen enthüllte Capcom zudem den PC-Releasetermin und die offiziellen Systemanforderungen zu Resident Evil 6.

Resident Evil 6
Um Arnold Schwarzenegger in Predator zu zitieren: Du bist so … abgrundtief hässlich!
Diesen Artikel:   Kommentieren (16) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
Nohohon
#1 | 19. Dez 2012, 12:43
Verwundert nicht... Auch wenn es solide ist. HÄtte viel schlimmer sein können, aber auch viel besser!
rate (1)  |  rate (5)
Avatar
xadri89x
#2 | 19. Dez 2012, 12:47
klar hat sich das anfangs gut verkauft, bis sich Rumgesprochen hat das es kein resident evil ist.
rate (6)  |  rate (1)
Avatar
Kabukichan
#3 | 19. Dez 2012, 13:05
Wie heißt es so schön? Das klassische Resident Evil ist tot. Die einen bockt das nicht, die anderen bedauern es so sehr, dass sie sich keine neuen Nummern kaufen. Sowas schlägt sich dann in "schlechteren" Verkaufszahlen nieder, auch wenn ich denke, dass hier con capcom auf sehr hohem Niveau gejammert wird.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar
OtsegoFriedel
#4 | 19. Dez 2012, 14:06
schon geil das die es immer noch "Horror"-Shooter nennen, ein Horror enttäuschendes Resident Evil würde ich das eher nennen:-D leider war auch ich so blauäugig und hab mir das game in der hoffnung vorbestellt, dass capcom wenigstens teilweise zu den wurzeln zurück gekehrt ist, leider war dem nicht so. das gute alte RE ist halt wirklich tot... leider und die dussel von capcom wundern sich wirklich warum die verkaufszahlen jetzt so einsacken. erst priesen die es so an und dann ist es doch nur wieder so ein möchte-gern-horror-schrott!
schade um RE.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar
GeQo
#5 | 19. Dez 2012, 14:59
Mundpropaganda ist nun mal die beste Propaganda - auch im Negativen.
Das Spiel hat sich, für das Mittelmaß, dass es eigentlich verkörpert, genug verkauft, finde ich. Klar, nach Unten war noch viel Luft - aber nach oben auch. Und insgesamt hat es sich weit besser verkauft, als so manch andere, bessere Spiele...
rate (2)  |  rate (0)
Avatar
Echelon
#6 | 19. Dez 2012, 15:32
Zitat von xadri89x:
klar hat sich das anfangs gut verkauft, bis sich Rumgesprochen hat das es kein resident evil ist.


Das musste sich erst rumsprechen? War das nicht schon seit den letzten beiden Vorgängern glasklar?
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
SirSheldon
#7 | 19. Dez 2012, 15:45
Zitat von Echelon:


Das musste sich erst rumsprechen? War das nicht schon seit den letzten beiden Vorgängern glasklar?


Resident Evil 4 war noch Resident Evil nur in einer anderen Perspektive.
Die Atmo u. alles andere waren trotzdem noch vorhanden.

Resident Evil 5 hat den Untergang eingeleitet weil man es für eine ganz andere Community entwickelt hat.
RE5 war sozusagen sowas wie der versuchte Übergang zu dem neuen "Stil".
Und wenn man bei Capcom schon sagt das einem der Survival Horror Markt zu klein ist und lieber versucht den CoD/Gears/Kindergarten Markt zu erobern kann nichts gutes bei rauskommen.
Man hat sich den großteil der Fanbase mit den RE5 u. RE6 vergrault.
Besonders RE6 wird in Zukunft dafür Sorgen das sich Leute dreimal so genau über ein neues Resident Evil informieren werden und nicht mehr einfach nur nach dem Namen kaufen.
Genau wie bei Final Fantasy Hauptteilen und anderen Serien die dem "Wir müssen die Xbox360 und den Westen erobern" Wahn zum Opfer gefallen sind.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar
RobinGMS
#8 | 19. Dez 2012, 16:12
Es muss halt vorwärts gehen... Da Capcom zwar teilweise verdrängt, dass da noch die Ur-Fans sind, heißt das nicht, dass man diese nicht noch im Hinterkopf hat. Das hat man bei Revelations gesehen. Also wäre es klug von Capcom, das lang herbeigesehnte Resident Evil 2 Remake zu machen. Dann wären alle zufrieden. Es sei denn... sie packen es nur auf die PS3 und Xbox360, während PC- und Nintendospieler leer ausgehen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Dragon29
#9 | 19. Dez 2012, 16:20
@SirSheldon

Bin total Deiner Meinung, bei FF13 und Resi5/6 (und auch Darkness 2)wurde nur noch auf Grafik bzw. auf Action gesetzt, die ursprüngliche Atmosphäre die die Fans so lieben und die die Spiele so berühmt gemacht haben sind nun vollkommen Geschichte....was für 'ne Scheisse!

Das gleiche erwarte ich übrigens auch bei Bioshock Bioshock Infinite, wobei ich mich sehr gerne irren würde.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
DeadLineXXX
#10 | 19. Dez 2012, 17:08
Tja, war mehr Action als Horror. Wo ist der Geist der früheren Games geblieben. Traurig.

Ich glaub mal das liegt daran. Man versuchte die Action Richtung Call of Duty zu treiben und das hat viele gelangweilt und Resident Evil CoreFans abgeschreckt oder verärgert.

So gibt es auf dem SurvivalHorror Markt im Konsolensigment eigentlich nur Silent Hill und Dead Space. Sind mir die bekanntesten.

Hat man sich bei Capcom wohl fehlleiten lassen. So ist es ein Game unter vielen geworden, ohne wirklich herauszuragen außer dem historischen Namen.
rate (0)  |  rate (0)

Electronic Arts FIFA 15 XBOX 360 Sport
59,95 €
zzgl. 5,95 € Versand
bei Conrad.de
Metro Redux (PS4)
34,99 €
zzgl. 5,00 € Versand
bei amazon.de
ANGEBOTE
PROMOTION
Nichts verpassen!
PREISE ZUM SPIEL
Spiel leihen und selbst testen:
4,50 € Zum Shop
Amazon:
19,49 €
Versand s.Shop
Zum Shop
PREISVERGLEICH
Zum Angebot bei Amazon Marketplace Videogames 14,75 €
ab 3,00 € Versand
Zum Shop  
Zum Angebot bei amazon.de 17,75 €
ab 5,00 € Versand
Zum Shop  
Zum Angebot bei buch.de 18,99 €
ab 3,00 € Versand
Zum Shop  
» weitere Angebote

Details zu Resident Evil 6 - PlayStation 3

Plattformen: PS3 Xbox 360 PC
Genre Action
Untergenre: 3rd-Person-Shooter
Release D: 02. Oktober 2012
Publisher: Capcom
Entwickler: Capcom
Webseite: http://www.residentevil.com
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Resident Evil 6 für PlayStation 3 im Preisvergleich: 11 Angebote ab 13,50 €  Resident Evil 6 für PlayStation 3 im Preisvergleich: 11 Angebote ab 13,50 €
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
IDG Entertainment Media GmbHIDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA