Fallout 4: Far Harbor - PlayStation 4
Rollenspiel  |  Release: 19. Mai 2016  |  Publisher: Bethesda  |  auch für: Xbox One PC

Fallout 4 - DLCs entstehen anders, als man vielleicht denkt

Todd Howard von Bethesda Softworks hat jetzt erklärt, wie die DLCs für die Spiele des Studios entstehen - unter anderem auch für Fallout 4. Zudem nimmt er Stellung zur Preispolitik für die Download-Erweiterungen.

Von Andre Linken |

Datum: 24.02.2016; 10:40 Uhr


Fallout 4 : Die DLCs für das Rollenspiel Fallout 4 entstehen bei Bethesda größtenteils während interner Spiele-Sessions. Die DLCs für das Rollenspiel Fallout 4 entstehen bei Bethesda größtenteils während interner Spiele-Sessions.

Zum Thema Fallout 4: Far Harbor ab 14,85 € bei Amazon.de Erst vor kurzem hatte Bethesda mit Automatron, Wasteland Workshop und Far Harbor drei DLCs für das Rollenspiel Fallout 4 angekündigt. Doch die Download-Erweiterungen entstehen etwas anders, als so mancher Fan vielleicht denken mag.

Das geht zumindest aus einem Interview des Magazins Game Informer mit dem Studioleiter Todd Howard hervor. Demnach veranstaltet das Team bereits während der Produktion eines Spiels mehrere Spiele-Sessions. Dabei treffen sich die Mitarbeiter, spielen eine aktuelle Version des jeweiligen Spiels und werfen dann zahlreiche Ideen in den Raum. Das gilt auch für die DLCs, für die es demnach wohl keinen konkret vorgefertigten Plan gibt. Das war auch bei Fallout 4 nicht anders.

Wir machen das bei jedem Spiel. Wir machen das mitten in der Entwicklung. Das wir haben wir auch mitten in Fallout 4 so gemacht. Wenn wir unseren >Vertical Slice Preproduction Build< fertiggestellt haben - wenn man also das Spiel tatsächlich spielen kann -, machen wir das ein Mal in der Woche. Das bringt zahlreiche Ideen für das Hauptspiel wie die Jetpacks und einige andere Dinge. Wir machen das auch gegen Ende der Produktion, wobei wir uns darauf konzentrieren, Ideen für die DLCs zu sammeln.

Lesenswert: Fallout 4 - Download schlägt Disc-Version, zumindest anfangs

Des Weiteren sprach Howard in dem Interview auch ein wenig über die Preispolitik von DLCs. Demnach hat Bethesda die Erfahrung gemacht, dass der Preis einer Download-Erweiterung nicht zwingend einen Einfluss auf deren kommerziellen Erfolg hat.

Wir haben bei den DLCs herausgefunden, dass wir alle möglichen Kostenpunkte und Größen gemacht haben. Letztendlich stellte sich heraus, dass alles funktioniert. Alle verkaufen sich wirklich gut. Bei Fallout 4 haben wir entschieden, ebenfalls alle möglichen Kostenpunkte und Größen zu machen. Mit dem ersten Schwung, wollen wir von allen etwas bieten.

Der erste der drei bereits angekündigten DLCs für Fallout 4 - Automatron - wird im März 2016 erscheinen und 9,99 Euro kosten.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung

Nichts verpassen!
PREISE ZUM SPIEL
14,85 €
Versand s.Shop

Details zu Fallout 4: Far Harbor - PlayStation 4

Cover zu Fallout 4: Far Harbor - PlayStation 4
Plattformen: PS4 Xbox One PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: -
Release D: 19. Mai 2016
Publisher: Bethesda
Entwickler: Bethesda Game Studios
Webseite: http://www.fallout4.com/
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Fallout 4: Far Harbor ab 14,85 € bei Amazon.de  Fallout 4: Far Harbor ab 14,85 € bei Amazon.de
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA