Hitman - PlayStation 4
Action  |  Release: 11. März 2016  |  Publisher: Square Enix  |  auch für: Xbox One PC

Hitman - »Plattform« und kein Episodenspiel, auch für andere Spiele interessant

IO Interactive bezeichnet Hitman als »Plattform« und nicht als Episodenspiel. Der Ansatz so für lange Zeit Inhalte und Support zu liefern könnte außerdem auch für andere Triple-A-Titel interessant sein.

Von Elena Schulz |

Datum: 14.02.2016; 12:47 Uhr


Hitman : Keine Episoden bei Hitman, dafür aber Langzeit-Unterstützung und laufend neue Inhalte. Ein Konzept, das auch für andere Spiele interessant sein könnte. Keine Episoden bei Hitman, dafür aber Langzeit-Unterstützung und laufend neue Inhalte. Ein Konzept, das auch für andere Spiele interessant sein könnte.

Zum Thema Hitman ab 3,98 € bei Amazon.de Viele bezeichnen das neue Hitman mittlerweile als Episodenspiel. Kein Wunder, erscheinen die einzelnen Schauplätze doch wie Telltale-Episoden Stück für Stück übers Jahr verteilt. Für Hans Seifert von IO Interactive ist das trotzdem nicht das Gleiche: Hitman sei vielmehr eine eigene »Plattform« die langfristig Unterstützung und neue Inhalte erhält. Ein Konzept, das seiner Meinung nach mehr Triple-A-Titel übernehmen sollten.

Hitman als Vorbild

Das erklärte der Studio-Leiter in einem Interview mit Ars Technica.

»Ich weiß, dass wir hier etwas Neues ausprobieren und dass es das erste Mal ist, dass ein Triple-A-Titel dieses Formates so etwas probiert. Ich glaube wirklich, dass das auch vielen anderen Spielen gut tun würde und dass viele folgen werden.«

Aber natürlich sei nicht jedes Spiel für diesen Ansatz geeignet. Hat man ein sehr lineares Spiel, das von seiner Geschichte lebt, sei das Modell nicht unbedingt vorteilhaft. Funktionieren könne das Prinzip vor allem mit missionsbasierten Spielen wie Hitman, die einem die Möglichkeit geben, Dinge auszuprobieren oder mehrmals zu spielen.

Hitman : Hitmans Ansatz soll sich vor allem für missionsbasierte Spiele eignen. Hitmans Ansatz soll sich vor allem für missionsbasierte Spiele eignen.

Auch interessant: Hitman in der Preview - Herr der 1000 Tode

Das Beste aus beiden Welten

Über die Idee habe man bereits 2012 nachgedacht, als das Team Absolution fertigstellt. Der Grund sei also keinesfalls, dass Hitman unfertig ist.

»Zwischen Hitman: Blood Money und Absoultion sind sechs Jahre vergangen. Wir dachten, das sei einfach eine zu lange Zeit, um auf das Feedback zu Blood Money zu reagieren. Schließlich ist jedes Spiel ein Kind seiner Zeit. Ein Spiel nach dem Release zu optimieren, wird immer wichtiger. Wenn man sich die Spiele heutzutage anschaut, haben viele ein langes Leben. Viele davon verlassen sich nicht darauf, neue Inhalte hinzuzufügen, aber es wurde nach dem Release viel nachgebessert. Dann gibt es noch Episodenspiele, die neue Inhalte hinzufügen, aber das Spiel dadurch nicht unbedingt verändern oder verbessern.«

Beim Hitman-Reboot kombiniert man nun also die Ansätze und versucht die typischen Optimierungen nach dem Launch schon in den Prozess miteinzubeziehen und daraus neue Inhalte zu entwickeln. Das Beste aus beiden Welten also.

Hitman : Anhand des Spielerfeedbacks will IO Interactive Hitman am laufenden Band optimieren. Anhand des Spielerfeedbacks will IO Interactive Hitman am laufenden Band optimieren.

Ein neuer Trend?

Interessant wird das vor allem, wenn man den Effekt auf die Industrie bedenkt. So könnte ein Bruch genau das sein, was der teilweise stagnierende Triple-A-Spielemarkt gerade brauche. Ein bekanntes Gesicht wie das von Agent 47 könnte außerdem skeptischen Spielern dabei helfen, die neuen Ideen anzunehmen. So sei Hitman ein Franchise dass sowohl vom Mainstream, als auch von Core-Gamern angenommen wird und deshalb genug unterstützt werden könnte, um einen weitreichenden Einfluss auf die Spiele-Community zu haben.

Hitman soll am 11. März für PC, PS4 und Xbox One auf den Markt kommen. Käufer erhalten dann zunächst den Prolog und die erste Mission in Paris. Später sollen weitere Missionen und neue Schauplätze folgen. Im Herbst wird es dann eine Complete Edition zu kaufen geben. Bis dahin soll es immer wieder besondere Live-Events geben, bei denen Spieler pro Attentat nur einen Versuch haben - Hier will man das richtige Hitman-Feeling einfangen.

Bild 1 von 33
« zurück | weiter »
Hitman - Screenshot aus Episode 3
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
megakay
#1 | 14. Feb 2016, 14:30
Alles nur PR-Gelaber.
Das Spiel wird erst am Ende des Jahres gekauft, wenn es komplett auf Disc erscheint.
rate (8)  |  rate (2)
Avatar
Memmnarch
#2 | 14. Feb 2016, 15:13
Ich hätte mir den Kauf überlegt, aber so nicht.
rate (4)  |  rate (2)
Avatar
Bredelin
#3 | 14. Feb 2016, 15:57
Ich bete, dass dieses Modell abgestraft wird. Das was ich bisher vom Spiel gesehen habe gefällt mir ziemlich gut, aber diese Episoden-Release-Kiste (Es ist und bleibt ein Episodenspiel, egal wie der Publisher das nennt) gefällt mir ganz und gar nicht. Ich freu mich auf Ende 2016/Anfang 2017, wenn das Spiel als Retailversion im Handel erscheint. Vorher wird das weiterhin ignoriert.
rate (8)  |  rate (1)
Avatar
Memmnarch
#4 | 14. Feb 2016, 16:19
Haha, Minus weil ich scheiß Spiel nicht kaufe. Was für eine fucked up Community.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar
razr29
#5 | 14. Feb 2016, 16:56
Schade, hatte mich darauf gefreut. Aber jedes Mal auf eine neue Mission zu warten hab ich ehrlich keine Lust...
rate (3)  |  rate (0)
Avatar
Johnny Winter
#6 | 14. Feb 2016, 17:44
"Lange Zeit Inhalte und Support Liefern"

Würde ja echt drüber lachen wenn es nicht so traurig wäre.
Wo soll denn da der Unterschied zwischen Hitman und einem gewöhnlichem Episodenspiel sein ???

Die Publisher haben langfristig doch nur folgendes vor.
Keine Retail Versionen mehr, damit werden die Zwischenhändler rausgenommen. Wird es dadurch für den Kunden billiger, leider nein.

Dem Kunden werden künftig zum Release halbe Spiele zum Vollpreis geliefert. Die Firmen können mit der Kohle der Kunden arbeiten. Ist ja auch billiger als eine Finanzierung bei einer Bank.

Klar bekomme ich über einen längeren Zeitraum Inhalte. Beim Release hab ich ja auch nur die Hälfte der Inhalte bekommen. Was für eine Logik.

Und wieso hab ich einen längeren Support ?? Ach ja richtig, je länger Inhalte nachgeliefert werden um so länger muss das Spiel gepatcht werden.

Einem stagnierenden Markt bei AAA-Titeln können die Firmen auch anders umgehen.
Spiele mit tollem Gameplay, vollständig (wenig DLC´s) und möglichst mit wenig Bugs (keine 10GB Day One Patches)veröffentlichen.
Dann klappt das auch mit dem Verkauf von AAA-Titeln.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar
SilencerOne
#7 | 14. Feb 2016, 18:10
Bei manchen Games find ichs teils sogar besser sie geteilt rauszubringen. Hier kann ichs zwar verstehen mags aber nicht.
Bei CoD könnte man jedes Jahr ne Season für den MP rausbringen und dann auf Disc den SP für die die ihn möchten. Gibt ja leute die nur das eine von beiden spielen möchten. Und man müßte sich als SP zocker nicht mit GB großen MP patches rum ärgern.

Bei Hitman so wie sie es jetzt machen, wäre ich für ein f2p system. Die erste kostenlos dann mit updates und dann die missionen für nicht überzogenen preis anbieten. Problem gibts aber so oder so mit der Story. Wer will schon ewig warten bis es weiter geht. Bei nen nachfolger weiß man das es dauert aber so ist schon sehr frustig. Aber wenns nur um missionen geht okay. Hier könnte man auch seasons veröffentlichen. Schön lang mit story und vielen zusammenhängenden missionen. Dann aber bitte irgendwann auch ne disc fassung. Also eher ein spiel länger zu supporten als jährlich für teuer geld dasselbe rauszubringen. Bestes bsp. ist ja zb fifa. Ein spiel alle paar jahre und den rest als großen dlc oder update bringen denn mehr machen sie ja eigentlich nicht. Wenn der preis nun nur die hälfte wäre, wäre es nur fair für die gamer
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
Zakk Wylde
#8 | 15. Feb 2016, 05:17
Never....alles eine fette Marketing-Blase nur um die Kuh länger zu melken.Ich habe Hitman immer gerne gespielt,aber bei diesem"Plattform"Quatsch bin ich raus.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
G.Tester
#9 | 15. Feb 2016, 10:07
Bitte nicht noch mehr Episoden Spiele ist Abzocke an ungeduldigen Spielern...bzw. darlehen für die weitere Entwicklung da gibt es nix schön zu reden (für die Entwickler mag es schön sein für die Spieler eben nicht!)
rate (3)  |  rate (0)
Avatar
Index
#10 | 15. Feb 2016, 16:03
Jop, da bin ich auch dagegen Freunde.
Das ist nur für den Publisher gut.
Da waren viele interessante Fakten und Sichtweisen bei euch dabei.

Und das freut mich das hier doch kluge Köpfe rumrennen die das ganze auch durchschauen.
rate (1)  |  rate (0)

GESPONSERT

GESPONSERT Battleborn Academy

Battleborn Academy - Alle Infos und Tipps zu den Spielmodi und Helden.

» Jetzt lesen

Nichts verpassen!
PREISE ZUM SPIEL
3,98 €
Versand s.Shop
NEWS-TICKER
Sonntag, 29.05.2016
11:30
11:07
10:29
10:05
Samstag, 28.05.2016
14:48
13:51
13:30
12:17
11:28
11:03
10:15
Freitag, 27.05.2016
21:10
18:58
18:44
18:41
17:24
17:15
17:07
17:07
17:01
»  Alle News

Details zu Hitman - PlayStation 4

Cover zu Hitman - PlayStation 4
Plattformen: PS4 Xbox One PC
Genre Action
Untergenre: -
Release D: 11. März 2016
Publisher: Square Enix
Entwickler: IO Interactive
Webseite: http://www.hitman.com
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Hitman ab 7,24 € im Preisvergleich  Hitman ab 7,24 € im Preisvergleich  |  Hitman ab 3,98 € bei Amazon.de  Hitman ab 3,98 € bei Amazon.de
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA