Resident Evil: Revelations 2 - PlayStation 4
Action  |  Release: 25. Februar 2015  |  Publisher: Capcom  |  auch für: PlayStation 3 PS Vita Xbox One Xbox 360 PC
Seite 1 2  

Fazit

Wertung

Resident Evil: Revelations 2 Test Der Horror für Nostalgiker

Mit Resident Evil: Revelations 2 blickt Capcom in die Vergangenheit der Serie. Das Horrorspiel wirkt im Test durch und durch altmodisch. Macht es gerade deswegen Spaß?

Von Sebastian Stange |

Datum: 31.03.2015


Zum Thema » Resident Evil: Revelations - Test So gut ist der Vorgänger » Vaporware: Resident Evil 1.5 Das untote Resident Evil » RE: Revelations 2 - Galerie Artworks & Konzeptzeichnungen Moderner Trend trifft Traditionsreihe. Resident Evil: Revelations 2, das jüngste Spiel im Serien-Universum, kam in Form einzelner Episoden daher. Die vier Kapitel erschienen im Wochenrhythmus; wirklich gebracht hat das dem Spiel aber nix. Dazu sind die Cliffhanger der einzelnen Folgen zu schwach und fühlt sich das komplette Spiel zu sehr an wie ein komplettes Spiel.

Es hat diese Vierteilung gar nicht nötig. Als großes Ganzes entpuppt es sich dann aber als wirklich unterhaltsames Action-Abenteuer, das an genau den richtigen Stellen altbacken wirkt, das routiniert hitzige Gefechte, nervöse Atmosphäre und gelegentliche Rätsel vermischt - und das mitunter sogar richtig clever ist. Auf den ersten Blick wirkt es jedoch ganz schön gewöhnlich.

Resident Evil: Revelations 2
Moira blendet mit ihrer Taschenlampe Gegner und haut mit einem Brecheisen zu. Das macht sie im Kampf eher unnütz.

Klassische Gruselaction

Wir steuern die Spielhelden Claire und Moira oder Barry und Natalia so wie in jedem Resident Evil der letzten Jahre. Bemerkenswert ist einzig, dass wir jederzeit zwischen zwei Charakteren hin- und herspringen oder auch kooperativ am geteilten Bildschirm spielen können. Eine niedrige Außenperspektive, etwas hakelige Animationen sowie diverse Nahkampf- und Combo-Moves sorgen für das Spielgefühl eines Shooters.

Doch weil Munition chronisch knapp ist, müssen wir auch Schleichangriffe und Ausweichschritte meistern, um voranzukommen. Was wir da im Verlaufe von etwa zehn Spielstunden erleben, ist selten wirklich originell oder spektakulär, aber es funktioniert prima als Videospiel-Geisterbahn. Die Handlung ist recht banal: Auf einer nicht näher benannten russischen Insel geschahen vor vielen Jahren grausame Experimente. Die Mitarbeiter einer Non-Profit-Organisation, darunter auch Claire und Moira, werden nun dorthin entführt und kämpfen um ihr Überleben.

Resident Evil: Revelations 2 : Zeitlimit? Läuft. Umgebung? Brennt. Zufallsbekanntschaften? Bissig. Das ist zwar alles nicht sehr originell, es unterhält dennoch prima. Zeitlimit? Läuft. Umgebung? Brennt. Zufallsbekanntschaften? Bissig. Das ist zwar alles nicht sehr originell, es unterhält dennoch prima.

Dieser Kampf funktioniert wie in jedem anderen Serienteil auch: Wir suchen klassische Gruselumgebungen wie Gefängnisse, Minen und Forschungsanlagen nach Vorräten, Sammelobjekten und Schlüsselkarten ab, wir absolvieren das gelegentliche Schalterrätsel und regelmäßig fallen uns eklige Mutanten an. All diese Elemente sind routiniert arrangiert. Wir erleben einen angenehmen Rhythmus aus ruhigeren Phasen und Hektik.

Immer wieder mal werden wir von Gegnermassen überrumpelt und wehren sie mit Not und Mühe ab, das stresst dann regelrecht. Dazwischen kann es aber auch sein, dass wir an einem unerreichbaren Bonus-Item vorbeilaufen, etwa einem neuen Gewehr oder besonderen Waffenupgrade. Sofort kommen wir ins Grübeln und widmen uns dem optionalen Rätsel.

Bei diesen Knobeleien müssen wir dann Kisten durch die Gegend tragen oder einen kryptischen Hinweis richtig interpretieren und dann Schalter in der korrekten Reihenfolge aktivieren. Wirklich genial sind solche Kopfnüsse nie, anregend aber allemal. Insbesondere, weil die Entwickler schlau mit ihren zwei Zeitebenen arbeiten.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
Nohohon
#1 | 31. Mär 2015, 15:07
Bestes Fazit überhaupt. Nur Nostalgie alleine wird der Serie nicht helfen - das ist wirklich toll auf den Punkt gebracht!
rate (2)  |  rate (4)
Avatar
MJSpawn
#2 | 31. Mär 2015, 15:30
Für mich eines der besseren Resident Evil spiele ich liebe es und sie sind auf den besten weg wieder gute Resident Evil spiele zu machen obwohl ich alle ganz gut finde den einen teil mehr oder weniger das ist nur meine meinung.Ich unterstütze Capcom weite denn sie machen eigentlich immer gute spiele und sie lassen sich auch mal was neues einfallen und machen nicht immer die selben spiele.Und ich möchte das Dragon Dogma Online nach Deutschland kommt ich bin ganz heiß auf das spiel.Grüße MJ
rate (1)  |  rate (2)
Avatar
MrGreneda
#3 | 31. Mär 2015, 15:32
Zitat von Nohohon:
Bestes Fazit überhaupt. Nur Nostalgie alleine wird der Serie nicht helfen - das ist wirklich toll auf den Punkt gebracht!


Jop. Aber ich finde es ist ein gutes Spiel geworden. Gerade im Unsichtbarkeitsmodus erschreckt man sich dann doch öfters als gedacht.
Ansonsten sollte es mit Resi 7 doch wieder bedrückender,angsteinflößender, einfach gruseliger werden.
Vlt auch Resident Evil Zero 2?
rate (2)  |  rate (1)
Avatar
Nohohon
#4 | 31. Mär 2015, 15:35
Zitat von MrGreneda:


Jop. Aber ich finde es ist ein gutes Spiel geworden. Gerade im Unsichtbarkeitsmodus erschreckt man sich dann doch öfters als gedacht.
Ansonsten sollte es mit Resi 7 doch wieder bedrückender,angsteinflößender, einfach gruseliger werden.
Vlt auch Resident Evil Zero 2?


Zero 2 wäre ich dabei - oder zumindest jedes andere RE bei dem Billy mal wieder dabei ist. Ansonsten würde ich eher sagen, dass sie etwas mehr zur Eigenständigkeit zurück sollten. Zu viel wirkt in dem Spiel wie "das können wir auch". Ein Mix aus "The Last of Us" und "Evil Within"ist jetzt kein Resident Evil für mich, aber der Weg ist richtiger, das kann ich nicht abstreiten. Für RE7 sehe ich swoeit trotzdem etwas schwarz, weil man doch den Aufbau von RE6 behalten wollte um viele Leute anzusprechen. Schauen wir mal was da so kommt. Revelations 2 stimmt aber erstmal etwas versöhnlicher.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar
Revan1989
#5 | 31. Mär 2015, 16:41
Ein dickes Lob an den Schreiberling des Tests. Ich glaube, was den Shitstorm beim Test von Resi 1 HD so derart massiv hat ausfallen lassen, war weniger die Wertung, als vielmehr der eigentliche Schreibstil.

Fast jede Zeile las sich da vom regelrechten Hass und persönlichem Abscheu erfüllt, im hiesigen Test jedoch werden sachlich die Plus- und Contrapunkte genannt und das Spiel wird der entsprechenden Zielgruppe schmackhaft gemacht. So sollte es sein, von daher interessiert mich die Wertung auch gar nicht weiter :)

Ich persönlich hatte mit Revelations 2 auf jeden Fall weit mehr Spaß als mit Resi 6 oder The Evil Within - aber das war auch schon mit Resi 1 HD so :D
rate (3)  |  rate (1)
Avatar
metafighter
#6 | 31. Mär 2015, 16:55
Das spiel hatte mega viel fun gemacht,ein schritt in die richtige zukunft
ps:7-10 punkte zu wenig
rate (4)  |  rate (0)
Avatar
MMorpg-Fan
#7 | 31. Mär 2015, 17:32
Sieht grafisch aus, als wäre es zunächst genau wie der vorgänger für den 3DS entwickelt worden..

und dann entschied man sich um es nurnoch für die homekonsolen zu releasen.. sieht grafisch nicht viel besser als Revelations 1 (N3DS/WiiU) aus.. welches später dann auch auf die wii u hoch portiert wurde.
rate (1)  |  rate (2)
Avatar
xGREENx
#8 | 31. Mär 2015, 19:44
Was ich ja recht amüsant finde, bei der PS4 hätte es wieder ne dicke Headline hier gegeben "PS4 höhere Bildrate bei 1080p" Bodenwischen etc pp

Hat die one die bessere Bildrate bei gleicher Auflösung ( wobei das Thema eh nervt und unnötig ist)
liest man dies nur im Kleingedruckten ;););)

...

Spiel ist auf jeden Fall nicht schlecht kann aber einfach nicht das Feeling der älteren Teile einfangen, wie ich persönlich finde.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar
bambamba
#9 | 31. Mär 2015, 20:23
grafik ist wirklich nicht gerade nextgen. aber darauf kommt es ja nicht an. hab davor den ersten noch schnell durchgezockt. ich glaub ich war im falschen film. jedes level wurde bestimmt 3 mal wiederholt. man spielt halt dann nur jeweils ein anderes team. es ist aber nicht so dass es wie bei resi 1 DEN schauplatz gibt(das herrenhaus). hier wurde meiner meinung nach einfach frech alle settings doppelt und dreifach wiederholt um nichts weiter programieren zu muessen. jetzt bin ich bei teil 2 bei episode 3. das eine level spielt man auch doppelt. aber noch nicht soo extrem wie beim ersten.
ki ist wirklich nicht der rede wert. und das abwohl die zombis sich schon anders verhalten als ueblich.
im allgemeinen halt perfekt um es sich mal aus der videothek auszuleihen. besser als teil 6 ist es alle male
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
Master Chief 1978
#10 | 31. Mär 2015, 21:56
Ja die Story und auch die Grafik dürften gerne noch etwas besser sein, trotzdem hatte und habe ich immer noch Riesen Spaß mit dem Teil!

Scheinbar läuft die Revelations reihe den Hauptspielen langsam aber sicher den Rang ab.

Und wenn man keinen Bock mehr auf die Kampagne hat kann man sich ja noch Stundenlang im klasse Raid Modus vergnügen. Bin Stufe 71 mit Jill und hab immer noch viel zu tun.
Sollte heute nicht der Online Patch kommen? Auf der One ist davon bisher noch nichts zu sehen.

Bisher mein Spiel des Jahres 2015, ja das Jahr ist noch lang und es kommt noch einiges.
Ich hätte so um die 85% gegeben, ziehe ich aber den Fanboybonus ab und betrachte das ganze nüchtern denke ich die 78% sind völlig okay.
rate (0)  |  rate (0)

Nichts verpassen!

AUCH FÜR

Resident Evil: Revelations 2 im Test Test für PlayStation 3 Test für Xbox One Test für Xbox 360
PREISE ZUM SPIEL
Spiel leihen und selbst testen:
4,50 €

Details zu Resident Evil: Revelations 2 - PlayStation 4

Cover zu Resident Evil: Revelations 2 - PlayStation 4
Plattformen: PS4 PlayStation 3 PS Vita Xbox One Xbox 360 PC
Genre Action
Untergenre: -
Release D: 25. Februar 2015
Publisher: Capcom
Entwickler: Capcom
Webseite: http://www.capcom-unity.com/
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA