Uncharted: Golden Abyss - PS Vita
Action-Adventure  |  Release: 22. Februar 2012  |  Publisher: Sony Computer Entertainment
Seite 1 2  

Fazit

Wertung

Uncharted: Golden Abyss Test Tasche voll Gold

Was Kratos kann, kann Drake schon lange: In Uncharted: Golden Abyss für PS Vita kämpft ihr euch mit einem Nate zum Anfassen durch den Dschungel Zentralamerikas.

Von Kai Schmidt |

Datum: 11.01.2012


Zum Thema » PS Vita Die wichtigsten Launch-Titel Nach seinen drei PlayStation-3-Blockbustern backt Abenteurer und Grabräuber Nathan Drake nun kleinere Brötchen. Und zwar im wahrsten Sinn des Wortes: Als einer der Starttitel für Sonys Handheld PlayStation Vita muss Uncharted: Golden Abyssmit dem kleinen Bildschirm und den eingebauten Lautsprechern des Geräts auskommen. Ob da wirklich die packende Atmosphäre der drei Vorgänger aufkommen kann?

Wir haben die japanische Import-Version von Uncharted: Golden Abyss getestet. Leider haben wir noch keine Möglichkeit, Videomaterial von der Vita aufzuzeichnen. Deshalb gibt es vorerst kein Test-Video.

Die Geschichte des Abenteuers dreht sich um eine verlorene Goldstadt in Zentralamerika, hinter der ein fieser Fettsack von Ex-General her ist -- mit dem unschätzbaren Vermögen, das in den Tiefen des Urwalds wartet, will er seine krummen Geschäfte finanzieren. Dazu hat er sich einen von Nates Freunden als Verstärkung geholt -- der undurchsichtige Dante zieht allerdings bald unseren sehr geschätzten Lieblingsschatzsucher hinzu, da er selbst mit der Entzifferung der Hinweise nicht weiter kommt. Und so beginnt Drakes neuestes Abenteuer, dessen Story etwas an den ersten Teil der Uncharted-Reihe erinnert, das aber eigentlich lange vor der spektakulären Suche nach El Dorado spielt.

Uncharted: Golden Abyss
Verliert ihr auf einem Baumstamm oder einem schmalen Steg die Balance, müsst ihr die PS Vita nach rechts und links neigen, um nicht abzustürzen.

Deckung, ballern, rennen

Das Spielprinzip der Uncharted-Serie hat man praktisch unverändert für den mobilen Ableger übernommen: Als Nathan Drake ballert ihr euch deckungsuchend durch Dschungel, Ruinen und düstere Höhlen. Dank der beiden Analogsticks der PlayStation Vita funktionieren die Schusswechsel genauso gut wie auf der Heimkonsole. Neu sind zahlreiche Funktionen, die ihr über Berührung der beiden Touchpanels ausführt: So müsst ihr ständig Richtungsanweisungen »nachmalen« (etwa, wenn ihr per Machete Gestrüpp zersäbelt oder im Nahkampf zum entscheidenden Finisher ansetzt) und die Vita zur Seite bewegen (um auf schmalen Stegen die Balance zu halten oder in einem reißenden Fluss Felsen auszuweichen).

Uncharted: Golden Abyss : Uncharted: Golden Abyss arbeitet viel mit Touchscreen-Eingaben: Um Drakes Kumpanin Chase hochzuheben, müsst ihr hier in einer Aufwärtsbewegung über den Touchscreen streichen. Uncharted: Golden Abyss arbeitet viel mit Touchscreen-Eingaben: Um Drakes Kumpanin Chase hochzuheben, müsst ihr hier in einer Aufwärtsbewegung über den Touchscreen streichen. Auch Granaten werft ihr per Bildschirmberührung, indem ihr das entsprechende Symbol von der rechten unteren Ecke auf die Gegner zieht. Setzt ihr hingegen das Scharfschützengewehr ein, zoomt ihr über eine Auf- oder Abbewegung auf dem hinteren Touchpad. Das größte Problem, das uns dabei aufgefallen ist, ist das ständige Umgreifen: Immer wieder werdet ihr gezwungen, von der gewohnten Spielposition (beide Daumen auf den Analogsticks) umzufassen, um Eingaben auf dem Touchscreen machen zu können. Das nervt ungemein und wirft euch unweigerlich aus dem Spielfluss. Zum Glück zerstören die Berührungs- und Kippeingaben das Spielerlebnis aber nicht, sodass über die gesamte Dauer das gewohnte Uncharted-Gefühl mit kleinen Abstrichen erhalten bleibt.

Wer will, kann sogar beinahe das komplette Spiel über solche Wisch- und Zeigebewegungen steuern -- doch angesichts der eher schwammigen Resultate wird das wohl niemand wirklich tun wollen. Actionspiele wie Uncharted sind nunmal auf präzise Steuerungseingaben angewiesen. Die Kletterpartien, in denen ihr wahlweise Drakes Weg auf den Bildschirm zeichnen könnt, um ihm dabei zuzusehen, wie er automatisch von Vorsprung zu Vorsprung klettert, funktionieren zwar ganz gut, doch auch hier gibt es das Problem mit dem Umgreifen: Sobald ihr auf eine Plattform wollt, müsst ihr wieder die Sprungtaste drücken, damit Nate sich daran hochzieht. Da bleiben wir doch lieber bei der herkömmlichen Tastensteuerung.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar
Trurl
#1 | 16. Jan 2012, 20:36
Wer will ein Spieleserie wie Uncharted die hauptsächlich auf Bombastgrafik- und Sound baut eigentlich auf einem Handheld spielen? In Japan waren die Verkaufszahlen des Spiels schon katastrophal (vermutlich auch weil dort insgesamt sehr wenige Vita verkauft wurden) aber es scheint das die Vita ebenso wie die PSP eher wieder ein Hort von Spieleportierungen wird.

Wenn allerdings die Verkaufszahlen der Vita in den USA und Europa ähnlich niedrig ausfallen würden wie in Japan (und es sieht bislang leider alles nach einem ähnlichen Flop aus, kürzlich würde erst die Vita-Auslieferungsmenge für viele europäische Länder halbiert) halte ich sogar für möglich das Sony die Vita in zwei Jahren ganz fallenlässt.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar

#2 | 17. Jan 2012, 12:55
Zitat von Trurl:
Wer will ein Spieleserie wie Uncharted die hauptsächlich auf Bombastgrafik- und Sound baut eigentlich auf einem Handheld spielen? In Japan waren die Verkaufszahlen des Spiels schon katastrophal (vermutlich auch weil dort insgesamt sehr wenige Vita verkauft wurden) aber es scheint das die Vita ebenso wie die PSP eher wieder ein Hort von Spieleportierungen wird.

Wenn allerdings die Verkaufszahlen der Vita in den USA und Europa ähnlich niedrig ausfallen würden wie in Japan (und es sieht bislang leider alles nach einem ähnlichen Flop aus, kürzlich würde erst die Vita-Auslieferungsmenge für viele europäische Länder halbiert) halte ich sogar für möglich das Sony die Vita in zwei Jahren ganz fallenlässt.



ich hoffe nicht. es wäre schade um eine gute tragbare konsole die ihrer zeit, wenn auch nicht wie damals die psp, einfach vorraus ist und leider nie gegen big N ankommen wird. den 3ds habe ich zwar auch aber er ist techn. einfach nur schwach (was ja im grunde nicht weiter schlimm ist) und das design ist mies. mir pers. ist er zu klein. kann ihn kaum halten geschweige denn vernünftig spielen. der 3d effekt ist auch so lala. mal mehr, eher weniger. und das jetzt sogar noch ein pad update rauskommt verdeutlich doch wohl nur zu offensichtlich das nintendo es versäumt hat ein zweites slidepad zu verbauen....tststs. das war ja nix. aber egal. solange es menschen gibt die damit zufrieden sind wird sich nix ändern. ich auf jedenfall freu mich auf die vita und hoffe nur das sie beständig bleibt. und preislich nicht so einen drop macht wie der 3ds. nochmal so eine fehlinvestition überlebe ich nicht....
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
kevb0ard
#3 | 21. Jan 2012, 08:30
"Sobald ihr auf eine Plattform wollt, müsst ihr wieder die Sprungtaste drücken, damit Nate sich daran hochzieht."

öm also ich habs noch nicht gespielt aber ich weis zufällig dass man dann einfach mit dem finger so nach oben wischen muss damit er sich hoch zieht ;)

naja @Topic: das spiel juckt mich eigentlich kaum bis garnicht... es zeigt ganz gut was die Vita technisch drauf hat, mehr aber nicht.

Uncharted ist für mich eh eine extrem überbewertete serie die eigentlich nur auf fette inzenierung und kaum auf gameplay baut, denn dieses ist einfach ein misch masch aus vielen anderen zusammengeklautnen elementen.

das must have spiel für mich auf der Vita kommt bei uns nur als Download raus was mich fast dazu bewogen hat die Vita einfach links liegen zu lassen...

bissher muss man sagen dass es kein wunder ist dass das teil ein flop ist, es sieht bissher einfach echt wieder so aus wie bei der PSP, es ist irgendwie ein handheld beidem man einen auf Heimkonsole macht, und das ist einfach total bescheuert.
man sieht ja nur ports und spinoffs von PS3 titeln: Uncharted, Resistence und Little Big Planet z.B.
dann sind noch Call of Duty und Bioshock angekündigt die auch wahrscheinlich nah an den originalen bleiben werden...

wärend man bei Nintendo einfach viel bessere Handheld spiele hat, spiele die man auch wirklich unterwegs schnell zwischendurch spielen kann.
ich meine ich setzt mich doch nicht im Bus hin und erstelle bei LBP ein level... das dauert ja ewig" und immer zwischendrinn aufhören und dann wieder kurz weiter machen? ne, das ist doch bescheuert für nen Handheld spiel.

Konsolen spiele funktioneiren einfach nicht auf handhelds... zumindest nicht sonderlich sinnvoll.

Gegenbeispiel beim 3DS:
die hätten auch einfach ein Mario Galaxy 3D oder so machen können das einfach wieder so ist wie die ersten 2 Galaxy teile, nur wäre das auch total bescheuert gewesen. nein statdessen wurde extra ein Mario titel für eine handheld plattform entworfen das eben unterwegs besser funktioniert als Galaxy.

Deswegen sehe ich auch schwarz für die Vita wenn sich da nicht was ändert, besonders seitens Sony selbst, denn von 3rd party entwicklern gibts ja einige gute beispiele, nur Sony selbst hat nix im petto.

im moment tendiere ich auch eher zum 3DS wenn ich ehrlich bin... auch wenn ich zunächst von der Vita total gehyped war.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar
Trurl
#4 | 16. Feb 2012, 13:15
Laut der Wirtschaftszeitung Nikkei sind die Publisher entsetzt über die schlechten Verkaufszahlen der Vita und verlagern daher ihre Entwicklungsressourcen von der Vita auf den 3DS. Sony reagierte recht verschnupft auf diese Nachricht und bestreitet zudem das "alle" Publisher dies tun würden.

Quellen:
* http://www.nikkei.com/tech/personal/article/g= 96958A9C93819499E3E6E2E0878DE3E6E2E0E0E2E3E0E2 E2E2E2E2E2;p=9694E3EAE3E0E0E2E2EBE0E4E2E7
* http://www.zimmer101.de/3ds-spiele/aktuell.htm l
* http://gamrconnect.vgchartz.com/thread.php?id= 140112
rate (0)  |  rate (1)
Avatar
Powermann1973
#5 | 22. Feb 2012, 18:12
Warum nur ein Fazit,und keine Wertung zu Uncharted Golden Abyss das verstehe ich nicht,denn für alle anderen Vita Spiele gibt es eine Wertung,sehr merkwürdig.
Man solte die Handhelds auch genauso in den Katogerien Grafik,Sound und Gameplay bewerten wie die grossen Konsolen natürlich in ihren technischen möglichkeiten,denn nur eine Gesamtwertung geben ist blöd.
rate (0)  |  rate (0)
1

Nichts verpassen!
PREISE ZUM SPIEL
Spiel leihen und selbst testen:
3,50 €

Details zu Uncharted: Golden Abyss - PS Vita

Cover zu Uncharted: Golden Abyss - PS Vita
Plattformen: PSV
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: 22. Februar 2012
Publisher: Sony Computer Entertainment
Entwickler: Bend Studio
Webseite: http://us.playstation.com/game...
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Uncharted: Golden Abyss ab 24,99 € im Preisvergleich  Uncharted: Golden Abyss ab 24,99 € im Preisvergleich
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA