Star Wars: Battlefront - Xbox One
Multiplayer-Shooter  |  Release: 19. November 2015  |  Publisher: Electronic Arts  |  auch für: PlayStation 4 PC

Star Wars: Battlefront - AT-ATs können sich nicht frei bewegen

Der Entwickler DICE stellt klar, dass sich die AT-ATs im Multiplayer-Shooter Star Wars: Battlefront nicht frei bewegen können. Stattdessen werden sie einem vorgegebenen Pfad folgen.

Von Andre Linken |

Datum: 21.04.2015; 09:43 Uhr


Star Wars: Battlefront : Die AT-ATs in Star Wars: Battlefront werden auf fest vorgegebenen Pfaden laufen. Die AT-ATs in Star Wars: Battlefront werden auf fest vorgegebenen Pfaden laufen.

Spätestens seit der Veröffentlichung des ersten Ingame-Trailers von Star Wars: Battlefront ist bekannt, dass in dem Multiplayer-Shooter auch die berühmten AT-ATs (All Terrain Armored Transport) vorkommen werden. Allerdings dürfen sich diese nicht frei bewegen.

Dies stellte der zuständige Entwickler DICE jetzt bei reddit.com klar. Demnach werden die AT-ATs, die auch als Imperiale Läufer bekannt sind, fest vorgegebenen Pfaden folgen. Laut Aussage von »DICE_TheBikingViking« basiert diese Entscheidung einzig auf dem Game-Design.

Das ist zu 100 Prozent eine Game-Design-Entscheidung. Nichts anderes. Ich werde keine Details nennen. Ich habe diese Entscheidung nicht getroffen. Doch bitte denkt daran, dass eine vollständige Freiheit nicht zwangsläufig auch mit Spaß gleichzusetzen ist.

Diese Aussage klingt so, als hätte DICE bei der Entwicklung von Star Wars: Battlefront bereits mit frei kontrollierbaren AT-ATs experimentiert, ohne dabei aber zu einem annehmbaren Ergebnis zu kommen. Möglicherweise gab es aber auch rein technische Gründe für diese Entscheidung.

Lesenswert: Kolumne zu Star Wars: Battlefront auf GamePro.de

Star Wars: Battlefront
Explosionen und Blaster-Feuer sorgen für reichlich Funkenflug. Das ist der typische Star-Wars-Look.
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
StiebiTheChef
#1 | 21. Apr 2015, 09:50
Ok und ich dachte schon man kanns garnicht mehr schlechter machen.
Hab mich wohl geirrt :)
rate (14)  |  rate (8)
Avatar
y0urselfish
#2 | 21. Apr 2015, 09:52
Kann ich verstehen, sähe sicher komisch aus, wenn die überall rumlaufen könnten, gerade bei der Größe kommt dann bei verschiedenen Terrainhöhen sicher murks raus ...
rate (5)  |  rate (5)
Avatar
Zett85
#3 | 21. Apr 2015, 09:59
Klingt logisch... was soll man einen Haushohen aber dafür nur 2-3 KmH schnellen AT-AT selbst steuern, vorallem wenn der Spielmodus daraus besteht, dass das Ding an Ort X ankommen bzw. die Ankunft verhindert werden soll.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar
Wiisel666
#4 | 21. Apr 2015, 10:30
Ist denke ich wohl die richtige Entscheidung, die Raumschlachten und eine Story weg zulassen dagegen eine sehr dumme ;)
rate (6)  |  rate (4)
Avatar
LegendGamer
#5 | 21. Apr 2015, 11:11
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
LZPSN
#6 | 21. Apr 2015, 11:12
An alle die meinen, das sei dir richtige Entscheidung, da freies Steuern wohl nicht so gut klappen würde: Habt ihr jemals Battlefront I und II gespielt? Das klappte super und machte auch sehr viel Spaß. Da hat man sich wirklich richtig mächtig gefühlt, wenn man sowas gesteuert hat. Jetzt hingegen ist es nur noch ein großes, nicht stationäres Geschütz.
rate (8)  |  rate (6)
Avatar
y0urselfish
#7 | 21. Apr 2015, 11:19
An alle die sowieso die ganze Zeit nur Meckern:

Einfach mal abwarten, vom Hypetrain abspringen, Sommer genießen und irgendwann im Oktober, wenn sich die TATSACHEN verdichten, könnt ihr auf den Zug wieder aufspringen und mächtig meckern.

Bis dahin: Ihr wisst sowieso noch nicht, WIE das Spiel wird. Es gibt noch nicht mal wirklich Gameplay-Videos. Aber Hauptsache jedes Fitzelpiss-Detail, dass möglicherweise durchgesickert ist genaustens analysieren und interpretieren, als wüsstet ihr genau, wie das Spiel wird.
rate (16)  |  rate (2)
Avatar
Die Legende
#8 | 21. Apr 2015, 11:25
Vielleicht gilt das nur in diesem Modus.
Wäre sonst schade aber das verdanken wir der Dummheit mancher Spieler da viele Deppen missbrauchen können.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
Die Legende
#9 | 21. Apr 2015, 11:29
Zitat von LegendGamer:
In den Vorgängern konnte man AT-AT noch selbst steueren. EA nimmt fast jedem die Vorfreude aufs Spiel.


Da dienten die aber nicht so stark als Ziel wie in diesem Modus.Wenn jetzt so ein hörst den at-at steuert hat das Team mit Sicherheit verloren.

Wenn das aber für jeden Modus gilt wäre das schade.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
gigsen
#10 | 21. Apr 2015, 11:38
wenns 40 spieler sind und somit kleinere maps (als in bf) ist das nachzuvollziehen (siehe gunship in bf) ..solange man die 2beinigen at-sts selber spielen kann hab ich kein problem
rate (2)  |  rate (1)

Nichts verpassen!
PREISE ZUM SPIEL
Spiel leihen und selbst testen:
5,90 €
NEWS-TICKER
Freitag, 26.08.2016
18:20
17:55
14:41
14:09
10:45
10:41
10:00
09:35
09:30
09:00
08:56
08:30
Donnerstag, 25.08.2016
19:36
18:12
17:50
16:12
16:04
15:54
15:30
15:20
»  Alle News

Details zu Star Wars: Battlefront - Xbox One

Cover zu Star Wars: Battlefront - Xbox One
Plattformen: Xbox One PlayStation 4 PC
Genre Action
Untergenre: Multiplayer-Shooter
Release D: 19. November 2015
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: Digital Illusions
Webseite: http://starwars.ea.com/de_DE/s...
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Star Wars: Battlefront ab 14,99 € im Preisvergleich  Star Wars: Battlefront ab 14,99 € im Preisvergleich
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA