SuperData-Report nennt 5 Gründe, warum 2020 im Lockdown so viel gezockt wurde

Warum spielten 2020 so viele Menschen Videospiele im Lockdown? SuperData hat dies analysiert.

von Andreas Bertits,
07.01.2021 17:51 Uhr

Videospiele waren im letzten Jahr so gefragt wie nie. Videospiele waren im letzten Jahr so gefragt wie nie.

2020 war ein ungewöhnliches Jahr. Die Corona-Pandemie hatte die Weltbevölkerung fest im Griff und es herrschten Lockdowns, in denen die Menschen ihre Wohnungen nur aus zwingend wichtigen Gründen verlassen durften. Gaming boomte und SuperData zeigt die Gründe auf, warum Leute während der Lockdowns spielten.

Die Analyse von SuperData förderte folgendes zutage:

  • 56% spielten, um Langeweile zu bekämpfen/Zeit totzuschlagen
  • 45% spielten, um der realen Welt zu entfliehen
  • 36% widmeten sich Videospielen, um nicht verfügbare Unterhaltung zu ersetzen
  • 29% nutzen Spiele dazu, um mit Freunden/Familie in Kontakt zu bleiben
  • 26% spielten, um mit Fremden in Kontakt zu kommen

SuperData gibt an, dass die Daten aus einer Verbraucherumfrage vom April 2020 stammen, die sich aus Stimmen von US-Bürgern ab 18 Jahren zusammensetzt. Diese Umfrage erfasste die unmittelbaren Verhaltensreaktionen der Verbraucher auf die COVID-19-Pandemie. Die Werte beziehen sich auf diejenigen, die Videospiele gespielt oder angesehen haben.

Corona sorgt für höheres Interesse an Videospielen

Menschen brauchen Unterhaltung: Wer sich die meiste Zeit über zu Hause aufhalten und nur unter dringenden Gründen das Haus verlassen sollte, der braucht natürlich Ablenkung und Unterhaltung. Streaming-Dienste wie Netflix und Amazon Prime oder Disney+ waren daher sehr beliebt. Genauso wie Videospiele. Während des Lockdowns im Frühjahr war es beispielsweise kaum möglich, an eine Nintendo Switch zu kommen, weil die Nachfrage nach der Konsole so groß war.

Es ist interessant zu sehen, welche Gründe die Personen angaben, die während des Lockdowns spielten. Dass "Langeweile bekämpfen" an erster Stelle steht, sollte nicht verwundern.

Habt ihr während des Lockdowns auch mehr gespielt? Könnt ihr die Gründe nachvollziehen?

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.