343 Industries - Studio-Chef verlässt Halo-Entwickler und macht jetzt Indie-Spiele

Nach sieben Jahren widmet sich Josh Holmes neuen Projekten, Chris Lee wird sein Nachfolger.

von Tobias Veltin,
19.11.2016 13:00 Uhr

Halo 5: Guardians war das letzte große Projekt von Josh Holmes bei 343 Industries. Halo 5: Guardians war das letzte große Projekt von Josh Holmes bei 343 Industries.

Wechsel bei Halo-Entwickler 343 Industries. In einem Blog-Post auf halowaypoint.com hat Studio-Chef Josh Holmes angekündigt, das Unternehmen nach insgesamt sieben Jahren zu verlassen und danach an Indie-Spielen zu arbeiten.

Er habe jeden Moment bei 343 genossen, schreibt Holmes, aber es wäre Zeit für ihn, zu neuen Ufern aufzubrechen. Die Mitarbeit an Indie-Projekten sei für ihn ein »großes Abenteuer«, das für ihn sehr aufregend sei. Weitere Details nennt er nicht, es ist also unklar, ob er selbst ein neues Studio eröffnet oder zu einem bereits bestehenden wechselt.

Mehr zu Halo:Halo Wars 2 in der Vorschau

Den Staffelstab von Holmes übernimmt Chris Lee, der bereits die Produktion von Halo 4 und Halo 5: Guardians leitete und es kaum erwarten kann »die Zukunft dieser legendären Franchise mitzugestalten«. Lee kündigte an, dass es bald weitere Informationen bezüglich neuer Gratis-Inhalte für Halo 5: Guardians und Halo 5 Forge geben werde.

Das aktuelle Projekt von 343 ist die Mitarbeit am Strategiespiel Halo Wars 2, danach dürfte sich das Studio vorrangig um den nächsten großen Teil der Halo-Shooter-Serie kümmern. Die offizielle Ankündigung von Halo 6 steht indes noch aus.

Tobi traf Josh Holmes 2012 in Seattle bei der Vorstellung von Halo 4. Tobi traf Josh Holmes 2012 in Seattle bei der Vorstellung von Halo 4.

zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.