Assassin's Creed Valhalla: Auch Xbox Series X-Version ohne natives 4K

Assassin’s Creed Valhalla erreicht auf der PS5 und der Xbox Series X 4K mit 60 FPS. Allerdings läuft der Titel auf beiden Konsolen nur in einer dynamischen Auflösung.

von Andreas Bertits,
19.11.2020 11:05 Uhr

Assassin's Creed Valhalla läuft auf PS5 und Xbox Series X nicht in nativem 4K. Assassin's Creed Valhalla läuft auf PS5 und Xbox Series X nicht in nativem 4K.

Update vom 19.November: Nach ersten Technik-Analysen von DigitalFoundry setzen sowohl die PS5- als auch die Xbox Series X-Version von Assassin's Creed Valhalla auf eine dynamische 4K-Auflösung. Entgegen der ersten Ankündigungen läuft das Spiel also auch auf Microsofts Konsole nicht in nativem 4K.

Technisch sind die beiden Versionen größtenteils identisch, allerdings hält Valhalla auf der PS5 die 60 Frames konstanter, die Ladezeiten sind etwas kürzer und es kommt zu weniger Tearing.

John Linneman von DigitalFoundry vermutet, dass das auf die Entwickler-Tools der Xbox Series X zurückzuführen ist. Diese würden sich mit der Zeit verbessern.

Originalmeldung: Ubisoft hat bereits bekannt gegeben, dass Assassin's Creed Valhalla auf den Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series X mit der Auflösung 4K und in 60 FPS läuft. Allerdings stimmt das zumindest bei Sonys Konsole nicht ganz.

Natives 4K auf PS5 oder wird hochskaliert? Ubisoft klärt auf

Was ist neu? Ein PR-Mitarbeiter von Ubisoft erklärte gegenüber der Website DualShockers, dass natives 4K mit 60 FPS nur auf der Xbox Series X erreicht wird. Bei der PS5 skaliert das Spiel hingegen auf 4K hoch.

Warum sich Ubisoft jedoch dazu entschieden hat, auf der PS5 das Spiel nicht nativ in 4K laufen zu lassen, ist jedoch nicht bekannt. Dafür werden beide Versionen aber die 60 FPS erreichen.

Auch gegenüber der Website WindowsCentral erklärte Ubisoft, dass AC Valhalla nur auf der Xbox Series X mit voller 4K-Auflösung spielbar sein wird.

Natives 4K gegen hochskalierte Auflösung

Ob der Unterschied so sehr auffällt? Wie sehr sich dies beim Spielen überhaupt bemerkbar macht, werden wir erst dann genau beurteilen können, wenn AC Valhalla für PS5 und Xbox Series X/S erscheint. Das ist auf der Xbox Series X/S ab dem 10. November der Fall, bei der PS5 müsst ihr euch bis zum Launch der Konsole am 19. November gedulden.

Im wahrscheinlichsten Falle sind die Unterschiede aber so gering, dass sie kaum auffallen werden. In der Vergangenheit hat sich nämlich auch bei Vergleichen durch Technikexperten, wie Digital Foundry, herausgestellt, dass ein hochskaliertes Bild nur im Detail sowie in der direkten Gegenüberstellung wirklich erkennbar ist.

Der Leistungsunterschied könnte unter anderem an der GPU der Konsolen liegen. Microsoft erklärte kürzlich, dass nur die Xbox Series X/S die vollen Funktionen von AMDs RDNA 2-Feature unterstützt.

Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die PS5 offenbar eine Mischung aus dem ersten RDNA und RDNA 2 einsetzt. Das könnte sich dann neben der etwas geringeren Taktrate bei der CPU der PS5 und der generell etwas schwächeren Grafikeinheit auch auf die Spiele auswirken.

Legt ihr großen Wert darauf, dass Next-Gen-Spiele nativ in 4K laufen oder stört es euch weniger, dass die PS5 in manchen Spielen nur eine hochskalierte Auflösung darstellen wird?

zu den Kommentaren (358)

Kommentare(358)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.