Amiibo - Nintendo erwägt Third-Party-Support

Für das kommende Jahr hat Nintendo eine Ausweitung des Supports für seine Amiibo-NFC-Figuren auf Third-Party-Anbieter geplant. Konkrete Details zu diesem Vorhaben nannte der Hersteller bisher aber nicht.

von Tobias Ritter,
10.11.2014 12:52 Uhr

Nintendo möchte den Support seiner Amiibo-Figuren über kurz oder lang auch auf Third-Party-Entwickler ausdehnen. Wie genau das aussehen könnte, bleibt aber zunächst offen. Nintendo möchte den Support seiner Amiibo-Figuren über kurz oder lang auch auf Third-Party-Entwickler ausdehnen. Wie genau das aussehen könnte, bleibt aber zunächst offen.

Bei Nintendo denkt man derzeit darüber nach, Third-Party-Entwicklern und -Publishern den Support der hauseigenen Amiibo-NFC-Figuren zu erlauben. Allerdings ist eine solche Third-Party-Zusammenarbeit wohl nicht in absehbarer Zeit geplant. Der Konsolenhersteller und Spielentwickler peilt eher das kommende Jahr an:

»Wir freuen uns sehr, zu sehen, wie sich das entwickelt. Aber es gibt auch sehr viel Interesse seitens unserer Third-Party-Partner und wir sind gespannt darauf, was genau hinsichtlich der Geschäftsmodelle und dem Grad der Integration Sinn macht. Es gibt wirklich kreative Ideen, die sich da gerade entwickeln und wir erarbeiten derzeit ein paar Möglichkeiten für kommendes Jahr.«

Wie genau die Zusammenarbeit mit Fremdfirmen hinsichtlich der Amiibo-Figuren aussehen für Nintendo könnte, bleibt also erst einmal unklar.

Als bisher erstes Spiel unterstützt übrigens Hyrule Warriors die Amiibo-Figuren von Nintendo. Einen vollständigen Support des neuen Features wird jedoch erst das kommende Super Smash Bros. Wii U bieten. Das Prügelspiel erscheint am 28. November 2014 in Europa.

Nintendo Amiibo - Entwickler-Trailer zu den NFC-Figuren von der E3 5:21 Nintendo Amiibo - Entwickler-Trailer zu den NFC-Figuren von der E3

Amiibo - Bilder der elektronischen Spielfiguren von Nintendo ansehen

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.