Battlefield 1 - Großer Herbst-Patch 1.04: Waffenbalancing, neue Funktionen & Bugfixes in der Übersicht

Das herbeigesehnte Herbst-Update ist seit gestern auf den Servern von Battlefield 1 als Patch 1.04 online und schraubt spürbar an zahlreichen Features und Bugs. Hier findet ihr eine Übersicht über die wichtigsten Dinge, die sich geändert haben.

von Dom Schott,
16.11.2016 12:15 Uhr

Battlefield 1 - Die Patch-Notes in der Übersicht Battlefield 1 - Die Patch-Notes in der Übersicht

Wer Battlefield 1 seit Launch regelmäßig spielt, wird womöglich die gleichen Symptome gespürt haben, wie auch ich sie allmählich an mir feststelle: Die Gefechte im Multiplayer sind noch immer fesselnd, atmosphärisch und spannend, aber je mehr Waffen ich freischalte, desto weniger habe ich das Gefühl, noch etwas neues im Spiel entdecken oder erleben zu können.

Gerade rechtzeitig kommt da nun der große Herbst-Patch 1.04, der auf den Konsolen knapp 2 GB voller Änderungen, Bugfixes und Kopfnüsse für das aktuelle Waffenbalancing im Gepäck hat. Hier gelangt ihr zu den vollständigen, aber auch seitenlangen Patch Notes. Und weil die Änderungen so reichhaltig sind, fasse ich hier die wichtigsten Neuerungen für euch zusammen. Die endlich überarbeitete Squad-Funktion erkläre ich euch hier!

Allgemeine Änderungen

Beginnen wir mit dem besonders bunten, durchmischten Sack an Änderungen, die in keine der anderen Kategorien wie Waffenbalancing oder Serverperformance passen. Dabei gehören die Neuerungen, die in diese Kategorie fallen, wohl zu den wichtigsten überhaupt, die der Patch 1.04 zu bieten hat.

Battlefield 1 - 4K-Screenshots mit traumhafter Landschaft ansehen

Enorm viel Energie der Entwickler ist in das neue Balancing der Operationen geflossen. Hier sah DICE grundsätzlich vor allem das angreifende Team häufig im Nachteil, die erst einmal verlorene Tickets nur schwer wieder aufholen konnten und damit meist viel zu schnell ausbluteten. Auch die Einnahme von Flaggen soll vereinfacht werden. Die Konsequenz daraus sind folgende Änderungen für den 64-Spieler-Modus:

  • Maximale Anzahl der Angreifer-Tickets von 150 auf 250 erhöht.
  • Anzahl der zurückerhaltenen Tickets für das Ausschalten sich zurückziehender Verteidiger nach Eroberung eines Sektors von 2 auf 3 erhöht.
  • Anzahl der zurückerhaltenen Tickets durch Eroberung eines Sektors bei Operationen mit 64 Spielern von 30 auf 50 erhöht.
  • Zeit zur Eroberung von Flaggen leicht reduziert

Die Änderungen für den 40-Spieler-Modus sehen dagegen folgendermaßen aus:

  • Maximale Anzahl der Angreifer-Tickets von 150 auf 200 erhöht
  • Anzahl der zurückerhaltenen Tickets für das Ausschalten sich zurückziehender Verteidiger nach Eroberung eines Sektors von 2 auf 3 erhöht.
  • Zeit zur Eroberung von Flaggen leicht reduziert.

Auch der Spielmodus Eroberung wurde im Detail, aber doch spürbar überarbeitet:

Hier steht vor allem die Überarbeitung der mittlerweile tragisch-berühmten Karte Suez im Mittelpunkt. Zwei zusätzliche Flaggenpunkte wurden hier hinzugefügt, so dass nun fünf statt drei Kontrollpunkte umkämpft werden können. Außerdem erhält jedes Team einen zusätzlichen Panzerwagen, der im jeweiligen HQ spawnt, um Konterangriffe starten zu können. Schließlich wurde die Größe der Eroberungszonen der Flaggen in den Dörfern reduziert: So können sich Verteidiger nicht mehr in Gebäuden verschanzen, um die Flagge zu halten, sondern müssen ins Freie treten.

News: EA sperrt ganzes Land von Origin aus - Battlefield 1 bekommt Russen als DLC-Armee 3:15 News: EA sperrt ganzes Land von Origin aus - Battlefield 1 bekommt Russen als DLC-Armee

Weiterhin gibt es einige weitere nennenswerte Änderungen:

  • Gleiches Wetter in Rush: Der Spielmodus verwendet jetzt dieselbe Wetterreihenfolge und dieselben Auslösebedingungen für beide Runden eines Matches.
  • Der Beenden-Button ist jetzt jederzeit zum Ende der Runde verfügbar.
  • Tutorial-Videos wurden hinzugefügt, die jeden Spielmodus erklären, die bei Schnelles Spiel erneut angesehen werden können.
  • Soldaten in Bauchlage können von anderen verbündeten Soldaten nicht mehr weggeschoben werden.
  • Spieler sollten jetzt nicht mehr durch die Karte Amiens hindurchfallen können
  • Fix für extreme Wetterunterschiede zwischen Spielern nach erneutem Beitreten des Servers

Neben diesen allgemeinen Änderungen hat DICE auch an der Performance auf den einzelnen Karten geschraubt: Es soll insgesamt zu weniger Anzeigefehlern, unglaubwürdigen Kollisionsabfragen, Framerate-Einbrüchen oder Abstürzen kommen. Diese Stärkung der Performance betrifft ebenfalls alle Menüs, die während einer Partie verfügbar sind - durch diese soll nun wesentlich schneller navigiert werden können.

Waffenbalancing

Gefühlt 95% aller Änderungen betreffen die Unterstützer-Klasse, die bisher gemeinhin als schwächste Soldatenklasse galt. DICE hat sich diesem Problem angenommen und die Eigenschaften fast aller Support-Waffen verbessert: Höhere Zielgenauigkeit und geringerer Rückstoß sind hier die Stichworte, die diese Klasse wieder zu einer attraktiven Alternative machen sollen.

Battlefield 1 - Multiplayer-Skins, die im Singelplayer freigeschaltet werden können ansehen

Außerdem wurde die Verzögerung vor dem erneuten Abfeuern einer primären oder sekundären Waffe nach dem Einsatz von Zubehör oder dem Werfen einer Granate komplett entfernt. Das dürfte die Sturmsoldaten unter uns freuen, die in der Hitze des Nahkampfes so ein wenig schneller reagieren können.

Audio- und Serverperformance

So großartig die Soundkulisse von Battlefield 1 auch ist, so häufig kam es während der Multiplayer-Partien immer wieder zu hörbaren Aussetzern der Geräusche um uns herum. Diese Bugs wurden nun laut Patch Notes ausgemerzt und so sollte es jetzt zu deutlich weniger Unterbrechungen in der Tonspur kommen als zuvor.

Neben der Audioperformance wurde auch an der Leistung der Server gedreht: Ganz grundsätzlich wurden die Serverleistungen sowie die Bandbreitennutzung verbessert, während bestimmte Aktionen auf dem Schlachtfeld nun von Hochfrequenz-Updates begleitet werden. Das bedeutet, dass beispielsweise so sichergestellt wird, dass die visuelle Darstellung einer Granatendetonation zum erlittenen Schaden passt und zeitgleich dargestellt wird. Weniger Irritation, mehr Klarheit also!

Battlefield 1: Die besten Battlefield-Momente - Epische Killstreaks, Roadkills, Snipes & mehr (Gameplay) 6:31 Battlefield 1: Die besten Battlefield-Momente - Epische Killstreaks, Roadkills, Snipes & mehr (Gameplay)

Soweit die wichtigsten Änderungen des Herbst-Updates! An dieser Stelle will ich noch ein weiteres Mal auf die offiziellen Patch Notes hinweisen, die die Änderungen des Herbst-Updates in aller erschlagender Vollständigkeit festhalten.

Ein ziemlich gelungener Patch, oder?

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.