Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Battlefield 1943 im Test - Review für PlayStation 3 und Xbox 360

Unkomplizierte Scharmützel

Flak-Geschütze sind sehr praktisch für die Flugabwehr. Flak-Geschütze sind sehr praktisch für die Flugabwehr.

Machen all die Einschränkungen Battlefield 1943 zu einem schlechten Spiel? PC-Veteranen mögen zwar die Nase rümpfen, doch durch die Schrumpfkur wird das Spiel zum idealen Multiplayer-Spaß für zwischendurch. Ihr müsst euch nicht lange mit Einstellungen und der Wahl des Spielmodus herumärgern, sondern könnt sofort ins Gefecht hüpfen. Dank Frostbyte Engine (Battlefield: Bad Company) sieht das Spiel prachtvoll aus. Zwar gibt es erkennbaren Grafikaufbau, doch Texturen und Bebauung der drei Karten geben keinen Grund zum Meckern. Die Xbox 360-Version setzt eine Xbox Live Goldmitgliedschaft voraus, während PlayStation 3-Zocker dank Sonys kostenlosem Online-Dienst unbesorgt zugreifen können.

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.