Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Adventskalender 2019

Fazit: Black: The Fall im Test - Robohund vs. Diktator

Fazit der Redaktion

Michael Cherdchupan
@the_whispering

Diese cinematischen Puzzle-Plattformer tragen schon seit vielen Jahren einen besonderen Platz in meinem Herzen. Bereits Flashback, Heart of Darkness oder Bermuda Syndrome haben mich sehr beeindruckt, und ich freue mich, dass dieses Genre durch viele europäische Indie-Entwickler eine Art Renaissance erfährt. Black: The Fall hat zwar kleinere technische Macken, die eine uneingeschränkte Empfehlung an alle Spieler leider verhindert, doch Fans des Genres sollten das Spiel auf keinen Fall verpassen. Besonders gut gefallen haben mir die zahlreichen Bezüge zur historischen Realität, die mich dazu motiviert haben, nach Beendigung des Spiels weiter zu recherchieren. Ceausescu unterdrückte zu seiner Zeit Künstler und Intellektuelle. Es ist gut, zu sehen, dass die Entwickler sich heute mit ihrem Spiel frei ausdrücken dürfen.

2 von 3

zur Wertung



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen