Blade Runner 2 - Video: Wie »Arrival« die Fortsetzung beeinflusst

Der neue Sci-Fi-Geheimtipp »Arrival« ist wegweisend für das langerwartete Sci-Fi-Sequel »Blade Runner 2049«, denn sie greifen auf dieselbe Bildsprache zurück. Ein kleiner Exkurs in die Kunst des Kinos.

von Marco Risch,
24.11.2016 13:25 Uhr

Mit »Arrival« läuft derzeit ein heißer Oscar-Kandidat in den hiesigen Kinos an. Der unscheinbare Science-Fiction-Film wird schon jetzt als Meisterwerk gehandelt und ist gleichzeitig ein Vorbote für die Fortsetzung zu einem ganz anderen Meisterwerk: »Blade Runner 2049«.

Die beiden Filme werden sich wohl mehr teilen als nur den gemeinsamen Regisseur Denis Villeneuve (Prisoners, Sicario). Im Video-Special von Nerdkultur widmen wir uns ausführlich seiner bisherigen Bildsprache und wie sie für »Blade Runner« ihre Schatten vorauswirft.

Spoiler-(Ent-)Warnung: Über »Arrival« sollte man im Vorfeld möglichst wenig wissen, weshalb wir nicht auf die genaue Handlung eingehen und sogar etwaige Spoiler aus dem Trailer herausgeschnitten haben.

Link zum externen Inhalt

Blade Runner 2:Feuchtgebiete-Star spielt neben Harrison Ford mit

»Arrival« ist hierzulande am 24. November gestartet. »Blade Runner 2049« ist für den 5. Oktober 2017 vorgesehen.

Wie die etablierte Bildsprache des Kinos auch von den Videospielen adaptiert und sogar weiterentwickelt wird, haben wir im nachfolgenden Video ergründet:

Link zum externen Inhalt

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.