CoD Black Ops Cold War macht Scharfschützen das Sniper-Leben wieder schwer

Wer in Call of Duty: Black Ops Cold War Sniper spielt und beim Zielen getroffen wird, muss sich jetzt wieder mit dem unliebsamen Flinch herumschlagen, der nun wieder da ist.

von David Molke,
20.05.2021 13:05 Uhr

Call of Duty Black Ops: Cold War & Warzone-Sniper können jetzt nicht mehr so gut zielen, während sie getroffen werden. Call of Duty Black Ops: Cold War & Warzone-Sniper können jetzt nicht mehr so gut zielen, während sie getroffen werden.

Call of Duty Black Ops: Cold War bekommt wieder mal eine Veränderung am Waffen-Balancing spendiert. Dieses Mal betreffen die Neuerungen vor allem diejenigen, die mit Scharfschützengewehren spielen und es wird ihnen wahrscheinlich nicht gefallen. Alle anderen dürften sich hingegen ziemlich darüber freuen, weil die Sniper so etwas weniger übermächtig gemacht werden sollen.

CoD Black Ops Cold War: Der Sniper-Flinch ist wieder zurück und viele feiern's

Im Zuge des Midseason-Updates Season 3 Reloaded schraubt Treyarch auch weiter am Waffen-Balancing. Die wohl größte und wichtigste Neuerung versteckt sich dabei in den Patch Notes. In den früheren Call of Duty-Spielen war es Standard, aber Black Ops Cold War hat das Feature entfernt. Bis jetzt.

Das ändert sich: Mit dem Season 3-Update wird ein Custom Flinch ins Spiel gebracht, der sich ausschließlich auf Scharfschützengewehre bezieht. Werdet ihr getroffen, bewegt sich automatisch euer Lauf und damit die Stelle, die ihr anvisiert. Beim Anvisieren durchs Zielfernrohr (ADS= Aim Down Sights) wirkt das besonders stark.

Was ist Weapon Flinch genau? Weapon Flinch soll simulieren, wie ein Mensch zusammenzucken würde, wenn er beim Zielen von anderen Schüssen getroffen wird. Dass das bei den meisten Waffen in Cold War kaum oder gar nicht so ist, wirkt natürlich nicht besonders realistisch. Die Änderung sorgt jetzt zumindest dafür, dass Scharfschützen etwas weniger mächtig sind.

Das steckt noch im Update: Das Midseason-Event namens Season 3 Reloaded bringt unter anderem die 80er Jahre-Actionhelden Rambo und John McClane aus Stirb Langsam ins Spiel. Zusätzlich gibt es natürlich auch noch jede Menge neue Waffen, Modi und außerdem sogar ein paar neue Orte auf der Warzone-Map Verdansk. Hier findet ihr die Details:

CoD Warzone: Rambo- und Stirb Langsam-Fans können Orte aus den Filmen erkunden   4     0

Mehr zum Thema

CoD Warzone: Rambo- und Stirb Langsam-Fans können Orte aus den Filmen erkunden

Weil das aber wohl immer noch nicht 80er genug ist, bringen Activision, Treyarch und Co jetzt auch noch ein Bundle ins Spiel, das dem Ganzen die Krone aufsetzt. Soll heißen: Die bisher wohl absurdeste Waffe ist ab sofort in einem Rockstar-Bundle erhältlich und ihr könnt darauf Keyboard spielen.

Wie findet ihr die Änderung an den Scharfschützengewehren und was würdet ihr am Balancing drehen, wenn ihr könntet?

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.