Control: Remedy kündigen Multiplayer und Sequel mit 'mehr Budget' an

Gute Neuigkeiten für Control-Fans: Remedy will nicht nur eine Fortsetzung entwickeln, sondern auch noch ein Multiplayer-Spin-off. Das Koop-Spiel hört bisher auf den Codenamen Condor.

von David Molke,
30.06.2021 11:05 Uhr

Die Welt von Control soll um zwei neue Spiele erweitert werden: Eine Fortsetzung und ein Multiplayer-Spin-off. Die Welt von Control soll um zwei neue Spiele erweitert werden: Eine Fortsetzung und ein Multiplayer-Spin-off.

Die seltsam-gruselige Welt von Control voller übernatürlicher Ereignisse und sich bewegender, lebender Gebäude wurde im ersten Spiel nicht zu Ende erzählt. Ganz im Gegenteil: Entwicklerstudio Remedy kündigt jetzt zwei neue Spiele an, die auf das Original aufbauen sollen. Eines davon soll wohl eine mehr oder weniger klassische Fortsetzung werden, nur mit größerem Budget. Beim zweiten Titel "Condor" handelt es sich um ein Multiplayer-Spin-off für Koop-Action mit bis zu vier Personen.

Control wird fortgesetzt: Remedy enthüllt Pläne für gleich zwei Spiele

Control bekommt Nachfolger: Gestern ging auf dem Blog von Remedy Entertainment ziemlich überraschend ein Beitrag online, in dem zwei neue Spiele im Control-Universum angekündigt wurden. Die Welt des Spiels eignet sich ideal dazu, noch mehr Geschichten und merkwürdige Ereignisse in ihr spielen zu lassen, nicht nur weil sie so seltsam, rätselhaft und ständig in Bewegung ist, sondern auch, weil das Übernatürliche schier unendliche Möglichkeiten bietet, der Fantasie freien Lauf zu lassen.

"Control ist zuallererst eine Welt, ein Ort für Unmengen an Geschichten, Ereignissen und Charakteren. Ein Platz, wo unerwartete, seltsame und außergewöhnliche Dinge passieren. Wir haben das mit Jesses Ankunft im Oldest House gestartet, aber es gibt noch mehr in dieser Welt. Oh, so viel mehr."

So sieht Control aus:

Control - Trailer erklärt euch die Story-Hintergründe 2:29 Control - Trailer erklärt euch die Story-Hintergründe

Koop-Multiplayer Condor: Allzu viel wissen wir über die beiden neuen Spiele noch nicht. Aber eines davon soll ein Multiplayer-Spin-off werden, das steht bereits fest. Im Koop können wir dann mit Trupps von bis zu vier Menschen gegen allerlei weirde Wesen ins Feld ziehen. Es wird also kein PvP, sondern ein PvE-Titel für bis zu vier Spieler*innen und soll auf den Codenamen Condor hören, wie auf der Investoren-Seite zu lesen ist.

Zu sehen gibt es auch schon etwas, aber nur dieses Konzept-Kunstwerk:

Erstes Concept Art zu "Condor". Erstes Concept Art zu "Condor".

Laut dem offiziellen Blog zeige das Bild schon sehr gut, worum es bei Condor gehe, was offensichtlich mit einem Augenzwinkern zu verstehen ist. Wir gehen davon aus, dass wir tendenziell eher nicht so viel rumsitzen und warten werden, bis unsere Nummer dran ist. Aber es passt natürlich ganz vorzüglich zur FBC-Behörde.

Sequel mit mehr Budget: Aber auch für alle, die lieber alleine spielen wollen, kommt ein neues Control-Spiel. Dabei soll es sich um ein "ambitioniertes" Projekt handeln, das das Control-Franchise erweitert und für dessen Entwicklung mehr Geld zur Verfügung stünde als beim Vorgänger. Mehr kann leider noch nicht verraten werden.

Dass eine Fortsetzung kommt, liegt angesichts des Erfolgs nahe. Control hat sich über 2 Millionen Mal verkauft und Umsatz von über 70 Millionen erwirtschaftet. Darauf soll nun aufgebaut werden und ein Multiplayer-Spiel eignet sich natürlich gut dazu, über einen längeren Zeitraum hinweg Einnahmen zu erzielen. Zusätzlich soll es ab August auch offizielles Merchandise geben.

Worauf freut ihr euch mehr: Auf das Singleplayer-Sequel oder auf das Multiplayer-Spin-off?

zu den Kommentaren (43)

Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.