Crossfire X mit actionreicher Kampagne à la Call of Duty

Der Multiplayer-Shooter Crossfire X bekommt eine actionreiche Kampagne, die Remedy-DNA in sich trägt.

von Annika Bavendiek,
24.07.2020 11:17 Uhr

Die Kampagne von Crossfire X verspricht filmreif zu werden. Die Kampagne von Crossfire X verspricht filmreif zu werden.

Der südkoreanische Entwickler Smilegate arbeitet mit Crossfire X an einer Neuauflage ihres Multiplayer-Shooters Crossfire von 2007. Dieser bekommt in Zusammenarbeit mit dem finnischen Entwicklerstudio Remedy auch eine Kampagne spendiert, die jetzt durch einen ersten Trailer vorgestellt wurde. Und nicht nur der erinnert stark an Call of Duty. Auch Eurogamer zieht den Vergleich.

Crossfire X-Kampagne ist "das Beste aus Ost und West"

Was haben die Remedy-Spiele Max Payne, Alan Wake und Control gemeinsam? Es sind alles actionreiche Spiele aus der Third-Person-Sicht. Mit der Kampagne zu Crossfire X versucht sich Remedy hingegen an einen First-Person-Shooter, von dem wir nun einen ersten Eindruck bekommen haben.

Bullet-Time und viel "Krach-Bumm": Der Trailer zeigt Explosionen, Auseinandersetzungen und Szenen, wie sie aus einem Hollywood-Blockbuster stammen könnten. Diese Action wird aber auch durch eine Bullet-Time-Funktion ergänzt, mit der Spieler*innen die Zeit verlangsamen können, um sich einen taktischen Vorteil zu verschaffen.

Keine schlichte Gut-Böse-Story: Die Kampagne wird um die Fraktionen Global Risk und Black List drehen, soll aber keine klassische "Gut gegen Böse"-Geschichte erzählen, erklärte Thomas Puha, der Communications Director von Remedy. Außerdem soll die "Kameradschaft innerhalb eines Spezialkommandos" stärker vermittelt werden. Zusammen mit Smilegate wollen sie eine Crossifre X-Kampagne bieten, die "das Beste aus Ost und West" vereint.

Wie das aussieht, zeigt der erste offizielle Kampagnen-Trailer:

Link zum YouTube-Inhalt

Call of Duty lässt grüßen

Es liegt zwar auch an der Aufmachung des Trailers, aber die gezeigten Szenen erinnern an filmreife Call of Duty-Kampagnen. Auch die Beschreibung einer Präsentation, über die Eurogamer berichtete, lässt auf eine actionreiche Inszenierung à la Call of Duty schließen.

Präsentation zeigt actionreiches Abschnitt: Kurz zusammengefasst wurde in der Präsentation gezeigt, wie Luis Torres in einem Krankenhaus aufwacht und sich zusammen mit dem Black List-Kämpfer Nicholas gegen Global Risk-Soldaten behaupten muss. Die Bullet-Time-Funktion, die in Crossfire X "Combat Breaker" heißt, wurde ebenfalls gezeigt und ist typisch Remedy.

Außerhalb des Krankenhauses geht es cineastisch mit einem feuernden Kampfjet weiter. Torres und Nicholas werden getrennt, es schließen sich aber auch neue Kameraden an. Das alles entwickelt sich zu einer actionreichen Verfolgungsjagd mit vielen Explosionen, die mit einem "fliegenden Auto" als Cliffhänger endet. Einige dieser Szenen finden sich auch im oben gezeigten Trailer wieder.

Der Trailer, als auch die Präsentation, zeichnen also eine filmreife Kampagne ab. Die soll übrigens in Operationen eingeteilt sein, die wiederum aus Episoden bestehen. Außerdem soll die Kampagne Teil des "Premium Battle Pass" von Crossfire X sein. Der Shooter soll noch 2020 für die Xbox One und Xbox Series X erscheinen.

Falls ihr noch mehr zu Crossfire X und dem Multiplayer wissen wollt, empfehlen wir euch unsere Preview:

Crossfire X ist der erfolgreichste Shooter, den ihr noch nicht kennt   33     1

Mehr zum Thema

Crossfire X ist der erfolgreichste Shooter, den ihr noch nicht kennt

Was sagt ihr bisher zur Crossfire X-Kampagne? Ähnelt sie euch vielleicht zu sehr an Call of Duty, oder mögt ihr eine filmreife Inszenierung?

zu den Kommentaren (16)

Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.