Cyberpunk 2077: Next Gen-Version für PS5 & Xbox Series X wird nicht teurer

Cyberpunk 2077 erscheint im nächsten Jahr für PS5 und Xbox Series X. Die Version des Spiels soll aber nicht teurer werden als die Current Gen-Fassung.

von Sebastian Zeitz,
08.09.2020 09:30 Uhr

Cyberpunk 2077 wird auf der PS5 und Xbox Series X genauso viel kosten, wie auf den aktuellen Konsolen. Cyberpunk 2077 wird auf der PS5 und Xbox Series X genauso viel kosten, wie auf den aktuellen Konsolen.

Cyberpunk 2077 erscheint nach mehreren Verschiebungen am 19. November für PlayStation 4, Xbox One und PC. Das Spiel kann zudem auch auf den neuen Konsolen im November per Abwärtskompatibilität gespielt werden. Im nächsten Jahr soll dann auch kostenlos ein Update nachgeschoben werden, das die Power der PS5 und Xbox Series X ausnutzt.

Keine Preiserhöhung für Cyberpunk 2077

Im Rahmen eines Investor-Meetings hat Entwickler CD Projekt Red sich jetzt zur Preispolitik der Next Gen-Fassung geäußert. Auf die Frage hin, ob die Versionen teuer werden könnten, hatte Michal Nowakowski, der Vice President of Business Development, folgendes zu sagen:

"In Bezug auf den Euro-Preis war die UVP (unverbindliche Preisempfehlung) bereits in der aktuellen Generation bei 69,99 Euro. Also ja, dieser Preis sollte in Europa auch weiterhin erwartet werden."

Zum US-Preis sagt Michal, dass Kunden auch dort keine Preiserhöhung zu befürchten haben. Cyberpunk 2077 war dort für 60 US-Dollar vorzubestellen und daran soll sich auch in letzter Minute nichts ändern. Somit soll Cyberpunk 2077 auch auf PS5 und Xbox Series X 70 Euro beziehungsweise 60 US-Dollar kosten.

Die verbesserte Version für PS5 und Xbox Series X erscheint erst 2021. Alle Besitzer bekommen die Verbesserungen kostenlos. Die verbesserte Version für PS5 und Xbox Series X erscheint erst 2021. Alle Besitzer bekommen die Verbesserungen kostenlos.

Preiserhöhung in der Zukunft? Wenn es um die UVP für Spiele in der Zukunft geht, ist CD Projekt nicht ganz so offen. Auf eine Frage hin, ob sie bei der Preiserhöhung in den USA durch Firmen wie EA oder Take Two gleich ziehen würden, wurde sich nur auf Cyberpunk 2077 bezogen.

Für das kommende Rollenspiel ist also ziemlich sicher, dass es bei uns nicht mehr als 70 Euro kosten wird - egal auf welcher Plattform. Wie sich der Entwickler aber in Zukunft platziert, bleibt abzuwarten und ist sicherlich von dem derzeitigen Markt abhängig, wenn sie das nächste Spiel veröffentlichen.

Preiserhöhung bisher nur in den USA: Die neuen Preise von 70 US-Dollar für einen Vollpreisspiel beziehen sich auch erst einmal nur auf die USA. Dort gab es die gesamte Generation noch die einheitliche UVP von 60 US-Dollar. Wie in Zukunft in Europa damit umgegangen wird und auch wir vielleicht sogar eine Erhöhung auf 80 Euro erwarten müssen, bleibt abzuwarten. In der Regel hatten die meisten Spiele hier zum Release einen Preis um die 60 Euro.

Wie steht ihr zu der Preiserhöhung bei Next Gen-Spielen? Seid ihr gewillt, 80 Euro für ein Spiel auszugeben?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.