Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Dancing Stage SuperNOVA im Test

Wer ist eigentlich dieser Travolta?

Zaghafte Tänzer und Einsteiger begnügen sich mit den »normalen« Schwierigkeitsgraden und einer Tanzmatte. Richtig harte Discofüchse stapfen hingegen auf zwei Matten gleichzeitig, was nicht nur imposant ausschaut, sondern auch noch richtig anstrengend ist. Wenn dann sowieso bereits zwei Tanzmatten vorhanden sind, dürft ihr die Songs auch gerne mit einem Partner betanzen.

Das Herzstück ist wieder der -Modus, in dem ihr euch die Lieder einzeln herauspickt und am Highscore feilt. Darüber hinaus -findet ihr auch eine Art Story-Modus, in dem ihr von Planet zu Planet »reist«, um dort einzelne Aufgaben zu erfüllen, die alle um das Tanzen gestrickt sind. Hier gilt es dann zum Beispiel, ein Lied mit mehr als 150 BPM mit dem Rang »A« abzuschließen oder drei Stücke hintereinander herunterzukurbeln. Allerdings ist die Aufgabestellung kryptisch und die Menüführung zu verschwurbelt.

2 von 5

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen