Dark Souls: Remastered-Spieler schafft, was noch niemand geschafft hat

Streamer Squilla hat Dark Souls Remastered durchgespielt, ohne ein einziges Mal Schaden zu erleiden. Das hat vor ihm noch kein anderer geschafft.

von Tobias Veltin,
20.01.2020 16:27 Uhr

Dark Souls: Remastered erschien 2018 für PS4, Xbox One, Switch und PC. Dark Souls: Remastered erschien 2018 für PS4, Xbox One, Switch und PC.

Die Dark Souls-Spiele sind dafür bekannt, nicht unbedingt die leichtesten im Gaming-Universum zu sein. Doch manchen reicht das nicht. Sie setzen sich selbst zusätzliche Ziele, wollen zum Beispiel das Ende des Spiels erreichen, ohne einmal zu sterben.

Dem Streamer Squilla ist nun etwas gelungen, was vor ihm noch keiner geschafft hat - zumindest wurde es bislang nicht dokumentiert. Denn er hat einen sogenannten "No Damage Run" in Dark Souls: Remastered absolviert, hat während des gesamten Spieldurchlaufs also eine volle Lebensleiste behalten.

Was heißt das genau? Squilla hat auf dem dreieinhalbstündigen Durchgang überhaupt keinen Schaden erlitten, auch nicht durch Fallschaden, Umgebungsschaden, Schaden durch Statuseffekte etc. Den berüchtigten "You Died"-Bildschirm hat er während seines Runs damit natürlich ebenfalls nicht zu Gesicht bekommen.

Den beeindruckenden Run könnt ihr euch in auf seinem Youtube-Kanal anschauen:

Das ist Dark Souls: Remastered

Dark Souls: Remastered erschien 2018 für die PS4, Xbox One, Switch und den PC und ist eine Neuauflage des Action-Rollenspiels von 2012.

Verbessert wurden anderem Auflösung und Framerate, auf PS4 Pro und Xbox One X lässt sich das Spiel auch auf 4K hochskalieren. Neben dem Hauptspiel ist auch der "Artorias aus dem Abgrund"-DLC enthalten.

Hier geht es zum Test:

zu den Kommentaren (27)

Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen