Adventskalender 2019

Der beste Game Boy kommt bald wohl nicht mehr von Nintendo

Ein neuer Retro-Handheld vereint sämtliche Game Boys, den Game Gear sowie Neo Geo Pocket und Atari Lynx. Der Analogue Pocket lässt sich per Docking Station sogar an den TV anschließen.

von David Molke,
17.10.2019 13:38 Uhr

Der Analogue Pocket bringt nicht nur sämtliche Game Boy-Versionen an den Start, sondern sieht auch noch großartig aus. Der Analogue Pocket bringt nicht nur sämtliche Game Boy-Versionen an den Start, sondern sieht auch noch großartig aus.

Nachdem sie bereits den SNES und viele andere Retro-Konsolen erfolgreich neu aufgelegt haben, widmen sich Analogue jetzt allen Handhelds auf einmal: Der Analogue Pocket fungiert gleichzeitig als Game Boy, Game Boy Color und Game Boy Advance. Spiele von Game Gear, Neo Geo Pocket und Atari Lynx könnt ihr auch zocken, dafür braucht ihr aber einen Adapter. Aber das war noch lange nicht alles: Ihr könnt den Handheld zum Beispiel auch noch per Docking Station an den TV anschließen.

Analogue Pocket kombiniert Game Boy-Handhelds, ist aber kein Emulator

Hardware-basiert: Wie die Macher der schicken kleinen Retro-Konsole für die Hosentasche betonen, handelt es sich hierbei um keine Emulation. Stattdessen werden die Original-Handhelds mit Hilfe eines FPGA (Field Programmable Gate Array)-Chips auf der Hardware-Ebene simuliert.

Der Analogue Pocket lässt sich wie die Switch oder der Super Game Boy per Docking Station auch an TV und Monitor anschließen. Der Analogue Pocket lässt sich wie die Switch oder der Super Game Boy per Docking Station auch an TV und Monitor anschließen.

Das bedeutet, dass es im Gegensatz zu Software-Lösungen beim Analogue Pocket nicht zu den sonst üblichen Emulations-Schwierigkeiten kommen dürfte. Also braucht ihr euch keine Sorgen um irgendwelche Sound- oder Grafik-Probleme zu machen, die Spiele sehen genauso aus, wie sie es sollen. Nur besser.

Der Super-Handheld bietet nämlich nicht nur ein bisher unerreichtes 3,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1600 x 1440 Pixeln. Er kommt auch noch mit diversen Anschlüssen (sogar einem Game Boy Link-Port) und der Möglichkeit, ihn an Bildschirme oder TVs anzuschließen. Achja, als Entwickler-Plattform oder Musik-Synthesizer könnt ihr den Analogue Pocket auch noch benutzen.

Die Analogue Pocket-Features im Überblick:

  • Spielt alle Original-Game Boy-Spiele
  • Per Adapter auch Neo Geo Pocket, Atari Lynx & Game Gear
  • Per Docking Station auch an TV & Monitor
  • 3,5-Zoll-Display
  • 1600 x 1440 Pixel
  • microSD-Unterstützung
  • Wiederaufladbarer Akku
  • USB-C zum Aufladen unterstützt
  • Programmierbare Knöpfe
  • 3,5 mm Kopfhörer-Anschluss
  • Game Boy Link-Port (zum Beispiel für Zelda: Four Swords)
  • Nanoloop: Synthesizer & Sequencer zum Musik machen
  • Zweiter FPGA-Chip für Spiele-Entwickler
  • Dock unterstützt sämtliche kabellose 8BitDo Bluetooth-Controller & alle anderen Gamepads, die per USB-Kabel angeschlossen werden können
  • Preis: 199 US-Dollar
  • Release: 2020

Da bleiben eigentlich keine Wünsche mehr offen, oder?


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen