Destiny 2: Forsaken - So funktioniert der neue Modus

Am 1. September könnt ihr den neuen Gambit-Modus in Destiny 2 ausprobieren, der PvE & PvP mischt.

von Mirco Kämpfer,
31.08.2018 16:45 Uhr

Destiny 2: Forsaken: Die Gambit-Demo kommt.Destiny 2: Forsaken: Die Gambit-Demo kommt.

Die neue Erweiterung Destiny 2: Forsaken wird unter anderem einen neuen Spielmodus namens Gambit einführen, der PvE und PvP zusammenbringt.

Activision hat nun eine Demo angekündigt, ihr könnt den neuen Modus für 24 Stunden ausprobieren.

Wann startet das Gambit-Trial? Am 1. September können alle Besitzer von Destiny 2 für 24 Stunden in den neuen Modus reinschnuppern.

  • Die Gambit-Demo startet am Samstag um 19:00 Uhr
  • Sie endet am Sonntag um 19:00 Uhr.

Ihr braucht PS Plus: Destiny 2 ist derzeit bei den Gratisspielen von PS Plus enthalten. Ihr könnt es euch als Abonnent herunterladen und direkt in Gambit einsteigen.

Nachfolgend erklären wir euch, was euch in Gambit erwartet und wie es funktioniert.

Diese Neuerungen bringt Forsaken für Destiny 2
Alle Infos & Roadmap

So funktioniert der Gambit-Modus

Der neue Modus mischt PvE- und PvP-Elemente und startet auf dem Schiff des Drifter. Das ist ein neuer NPC, der in Destiny 2: Forsaken eingeführt wird.

Destiny 2: Forsaken - Der neue Spielmodus Gambit im Trailer erklärt: Was ist PvEvP? 2:41 Destiny 2: Forsaken - Der neue Spielmodus Gambit im Trailer erklärt: Was ist PvEvP?

Darum geht's: Im Schiffsinneren stehen sich zwei Teams aus jeweils vier menschlichen Spielern gegenüber. Es gibt also maximal acht Teilnehmer. Bevor es losgeht, bestimmt ein Münzwurf des Drifter, gegen welche KI-Gegner ihr antretet.

Gespielt wird anschließend drei Runden lang. Ein Zeitlimit gibt es nicht.

Ziel ist es am Ende, einen KI-Boss zu besiegen, den sogenannten Prime Evil.

Die PvE-Elemente in Gambit: Zu Beginn werden beide Teams in einen separaten Bereich teleportiert, wo sie unabhängig voneinander gegen KI-Gegner antreten. Ihr seht das andere Gegnerteam also erstmal nicht und kämpft gegen Monster.

Die Kreaturen hinterlassen Partikel (Motes), die ihr sammeln und in einen Behälter deponieren müsst. Es ist eine Art Fortschrittssystem. Jeder Spieler kann maximal 15 Motes tragen, Sterbt ihr, verliert ihr sie wieder.

Der Clou: Bei 5, 10 oder 15 gleichzeitig am Behälter abgegebenen Motes, spawnen beim Gegnerteam stärkere KI-Feinde und ihr Mote-Behälter wird vorübergehend gesperrt. Ihr erschwert ihnen also gehörig das Leben.

Destiny 2: Forsaken - Screenshots der Erweiterung ansehen

Die PvP-Elemente in Gambit: Hat eins der Teams 25 oder 50 Motes gesammelt, kann es ein Portal öffnen und somit einen Spieler für eine halbe Minute in das Gebiet des Gegnerteams teleportieren. Dieser Spieler kann die anderen menschlichen Spieler abschießen oder einfach für Chaos sorgen. Das dürfte besonders dann fies sein, wenn das Team gerade gegen den Prime Evil-Boss kämpft.

Das beste an Gambit: Es wird Matchmaking für diese Aktivität geben.

Destiny 2: Forsaken erscheint am 4. September 2018.


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen