Diablo: Immortal - Blizzard reagiert auf Fan-Kritik & Reskin-Vorwürfe

Die Enthüllung von Diablo: Immortal, dem ersten Mobile-Ableger der Action-RPG-Reihe, stieß auf heftige Kritik. Angeblich soll das Spiel sogar nur ein Reskin eines anderen NetEase-Spiels sein.

von Hannes Rossow,
03.11.2018 09:15 Uhr

Die Reaktionen auf Diablo: Immortal fielen mehr als negativ aus.Die Reaktionen auf Diablo: Immortal fielen mehr als negativ aus.

Zu sagen, dass Fans nicht gerade begeistert sind von Diablo: Immortal, wäre wohl eine ziemliche Untertreibung. Nach der Enthüllung des ersten Mobile-Ablegers der Action-RPG-Reihe schaukelt sich die Entrüstung innerhalb der Community immer weiter hoch.

Es hagelt Kritik an Diablo: Immortal

Schon die Ankündigung selbst wurde von anwesenden BlizzCon-Besuchern gestört und harsch kritisiert:

Da half es dann auch nicht, dass auf Reddit diskutiert wird, ob Diablo: Immortal überhaupt ein neues Spiel ist. Derzeit vermuteten einige Fans nämlich, dass der Mobile-Ableger der Diablo-Reihe nur der Diablo-Klon eines anderen NetEase-Titels ist - Crusaders of Light (2017).

NetEase ist eine Firma, die die Blizzard-Lizenzen in China vertreibt und für ihre Mobile-Entwicklungen bekannt ist. Bei näherer Betrachtung fällt dabei auf, dass sich Crusaders of Light und Diablo: Immortal eine nahezu identische Aufteilung der UI teilen.

Für viele Kritiker ein Beweis dafür, dass Diablo: Immortal nur ein Crusaders of Light-Klon mit Diablo-Assets ist. Andere Reddit-User wollen hingegen Gemeinsamkeiten mit Endless of God erkannt haben, einem weiteren Action-RPG aus dem Hause NetEase.

Diablo Immortal - Erstes Gameplay: So funktioniert Mobile-Diablo 2:24 Diablo Immortal - Erstes Gameplay: So funktioniert Mobile-Diablo

Blizzard verteidigt Mobile-Ansatz von Diablo: Immortal

Gegenüber IGN bezog Wyatt Cheng, Game Designer bei Blizzard, Stellung und reagierte auf die teils harsche Kritik der Community und den Vorwürfen, nur einen Reskin abliefern zu wollen:

"Ich denke nicht, dass 'Mobile' ein böses Wort sein sollte. Als es soweit war, sich hinzusetzen und ein neues Diablo-Spiel zu machen, und dann diese Gelegenheit mit NetEase zusammenzuarbeiten - die Technologie ist da, unsere Smartphones sind so leistungsstark wie nie zuvor und sie sind in der Lage, hochkarätige Spielerfahrungen zu liefern."

"Wir haben von Beginn an mit NetEase Games in einer Partnerschaft gearbeitet, um alles in Diablo: Immortal zu erschaffen. Wir haben Künstler auf unserer Seite, sie haben Künstler auf ihrer Seite, und wir arbeiten als Team zusammen, als Partner, um alles an Diablo: Immortal zu schaffen. Die Umgebung, die Charaktere, die Fertigkeiten, die Story."

Diablo: Immortal soll bald für iOS- und Android-Geräte erscheinen.


Kommentare(53)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen