GameStars 2019

Dino Crisis - Capcom plant derzeit keinen Reboot der Serie

Capcoms Dino-Reihe liegt seit 14 Jahren brach. Und ein Reboot wird wohl auch noch auf sich warten lassen, darauf lassen zumindest die Aussagen eines der führenden Köpfe hinter der Serie schließen.

von Tobias Veltin,
10.03.2017 14:00 Uhr

Aktuell ist kein Reboot der Dino-Crisis-Serie von Capcom geplant. Aktuell ist kein Reboot der Dino-Crisis-Serie von Capcom geplant.

Fans von Capcoms Dino-Crisis-Reihe warten seit fast 14 Jahren auf eine Fortsetzung der Serie - auch wenn der dritte Teil im Jahr 2003 auf ganzer Linie enttäuschte. Die Zeit wäre reif für einen Serien-Reboot, "Jurassic World" sorgte vor zwei Jahren immerhin für einen neuen Dino-Hype.

Doch bis dahin dürfte es noch etwas dauern. Zumindest lässt sich das einem aktuellen Interview mit Masachika Kawata entnehmen, der einer der führenden Köpfe hinter der Kernserie war. Dem Daily Star sagte Kawata-San, dass er zwar die "Hoffnung habe, die Serie mit einer Remastered-Version neu zu starten", allerdings werde darüber bei Capcom aktuell nicht gesprochen.

Offenbar hat unter anderem die erfolgreiche Wiederbelebung der Resident-Evil-Serie mit Resident Evil 7 auch bei Kawata die Hoffnung genährt, die lange vor sich hinschlummernde Dino-Serie neu aufleben zu lassen. "Wenn man ein Dino Crisis mit moderner Videospieltechnologie machen könnte, wären das wirklich aufregende Aussichten", sagte Kawata.

Dino Crisis erschien 1999 und schlug eher in die Survival-Horror-Kerbe, der Nachfolger Dino Crisis 2 war 2000 dagegen deutlich actionorientierter. Der bislang letzte Teil Dino Crisis 3 erschein 2003 auf der Xbox, fiel bei Fans und Presse aber gleichermaßen durch.

Wie müsste eurer Meinung nach ein Dino-Crisis-Reboot aussehen?


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen