Dragon Ball-Schöpfer erklärt, wieso Son Goku und Vegeta immer noch so fit sind

Dragon Ball-Erfinder und -Zeichner Akira Toriyama hat bereits vor einiger Zeit verraten, wieso Saiyajins wie Vegeta und Son Goku scheinbar gar nicht altern.

von David Molke,
03.02.2021 09:33 Uhr

Son Goku und Vegeta sehen nicht nur in Dragon Ball FighterZ überraschend rüstig für ihr Alter aus. Son Goku und Vegeta sehen nicht nur in Dragon Ball FighterZ überraschend rüstig für ihr Alter aus.

Dragon Ball spielt natürlich nach ganz eigenen Regeln, folgt aber trotzdem einer inneren Logik. Da viele Figuren deutlich älter sind als andere und manche eindeutig altern, drängt sich die Frage auf, wie das eigentlich mit Son Goku und Vegeta aussieht. Immerhin ist Son Goku bereits während Dragon Ball Z eigentlich schon längst Opa und Vegeta dürfte ungefähr genauso alt sein. Aber es gibt einen Grund dafür, dass die beiden rüstigen Rentner immer noch so fit sind, wie Erfinder Akira Toriyama schon vor einiger Zeit erklärt hat.

Darum altern Son Goku und Vegeta scheinbar gar nicht mehr richtig

Was ist das Problem? Son Goku und Vegeta erreichen irgendwann ein Alter, indem sie erwachsen sind und Kinder zeugen. Aber danach scheinen sie einfach nicht mehr weiter älter zu werden. Obwohl die Zeit in den Mangas und Animes eigentlich genauso wie immer voranschreitet, bleiben die beiden Saiyajin-Helden stets im besten Alter. Das sorgt bei vielen Fans natürlich für amüsiertes Stirnrunzeln und diverse Theorien.

Im Zuge einer Q&A-Fragerunde hat der Dragon Ball-Schöpfer Akira Toriyama genau diese Frage nach dem Altern schon beantwortet. Wenn ihr euch das ebenfalls schon gefragt habt, könnt ihr euch bei Comicbook bedanken, die die Antwort jetzt ausgegraben haben.

Die Antwort ist simpel: Auf die Frage hin, ob Saiyajins für immer jung bleiben, antwortet der Erfinder, dass sich der Alterungsprozess irgendwann verlangsamt. Sobald sie das beste Alter für den Kampf erreicht haben, werden sie nicht mehr so schnell älter. So können sie über einen möglichst langen Zeitraum die größte Stärke behalten.

Allerdings befinde sich ihre Lebenserwartung ungefähr auf demselben Level, wie es bei normalen Erdlingen der Fall sei. Das heißt, dass sie laut Akira Toriyama ab einem bestimmten Alter plötzlich wieder sehr viel schneller altern und an Kampfkraft verlieren. Auch die Haare würden sich in etwa wie bei Menschen verhalten, immerhin sei Nappa ja auch kahl geworden.

Einer der wenigen älteren Menschen in Dragon Ball stellt Muten Roshi aka der Herr der Schildkröten dar. Einer der wenigen älteren Menschen in Dragon Ball stellt Muten Roshi aka der Herr der Schildkröten dar.

Die bisherigen Beispiele von Saiyajins, denen man ihr Alter ansehen kann, halten sich allerdings in Grenzen. Da gibt es vor allem den Vater von Broly, der immerhin ziemlich ergraut ist. Ansonsten fällt vielleicht noch King Vegeta ein, aber da die Saiyajins eine Kämpfer-Spezies sind, sterben die meisten von ihnen, bevor sie so alt werden können.

Bis es soweit ist, dürften uns die beiden größten Helden noch eine ganze Weile erhalten bleiben. Der neue Storybogen des Dragon Ball Super-Mangas ist gerade erst gestartet und hebt die Rivalität zwischen Vegeta und Son Goku jetzt schon auf ein ganz neues Level.

Glaubt ihr, wir sehen irgendwann Son Goku und Vegeta im hohen Alter, mit grauen Haaren und allem Drum und Dran?

zu den Kommentaren (19)

Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.