Dragon Ball Super hebt Rivalität zwischen Vegeta und Son Goku auf ein neues Level

Im neuen Dragon Ball Super-Manga bekommt Vegeta vielleicht endlich die Möglichkeit, seinen ewigen Rivalen Son Goku zu übertrumpfen.

von David Molke,
01.02.2021 15:21 Uhr

Ohoh, aua, Vegeta ist sauer – und könnte endliche eine wirklich passende Möglichkeit gefunden haben, Son Goku das Wasser zu reichen, die auch zu seinem Temperament passt. Ohoh, aua, Vegeta ist sauer – und könnte endliche eine wirklich passende Möglichkeit gefunden haben, Son Goku das Wasser zu reichen, die auch zu seinem Temperament passt.

Vegeta konkurriert seit Dragon Ball Z und der Super Saiyajin-Saga mit seinem Erzrivalen Son Goku. Gleichzeitig fristet er aber auch ein Dasein in dessen Schatten als ewiger Zweiter. Vegeta hat sich geschworen, Son Goku irgendwann zu übertrumpfen und stärker als er zu werden, was er im aktuellen Story-Bogen des Dragon Ball Super-Mangas vielleicht endlich schafft. Zumindest wirkt es vielversprechender und dadurch spannender als je zuvor.

ACHTUNG, es folgen SPOILER!

Dragon Ball Super-Manga führt ganz neue Möglichkeiten für Vegeta ein

Was bisher geschah: Son Goku feilt im Training mit Whis weiter an seiner Ultra Instinkt-Form. Dabei stellt sich heraus, dass hier das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht ist und es noch sehr viel mehr Power für Son Goku sowie weitere Ultra Instinkt-Stufen gibt. Womöglich läuft das ein bisschen so wie beim Super-Saiyajin, dem Super Saiyajin 2 und so weiter. In diesem Gamepro-Artikel findet ihr mehr Infos dazu:

Dragon Ball Super: Ultra Instinkt war nur der Anfang für Son Gokus Power   6     1

Mehr zum Thema

Dragon Ball Super: Ultra Instinkt war nur der Anfang für Son Gokus Power

Vegeta hat währenddessen noch einmal betont, dass er beabsichtigt, in ähnliche Sphären wie Son Goku vorzudringen, aber auf seine eigene Art und Weise. Ultra Instinkt interessiert ihn nicht, wie er auf Nachfrage von Beerus noch einmal bestätigt. Der Gott der Zerstörung könnte allerdings Vegetas Schlüssel zu ähnlich göttlichen Kräften darstellen.

Wird Vegeta der nächste Gott der Zerstörung?

Zumindest lernt er wohl von Beerus: Dieser erklärt Vegeta, dass Ultra Instinkt zwar die von Engeln bevorzugte, bei Weitem aber nicht die einzige göttliche Technik sei. Oder habe er gedacht, dass der Gott der Zerstörung auf eine Form setzt, bei der er ruhig, gelassen und entspannt bleiben muss?

Vegeta fragt Beerus, ob der ihn trainieren will, was dieser verneint. Dafür erklärt er aber vielsagend, er werde jetzt selbst üben gehen und Vegeta könne ja mitkommen und sich davon etwas abschauen beziehungsweise "klauen", wenn er etwas Interessantes sehe.

Das eröffnet spannende Möglichkeiten. Sollte Vegeta wirklich von Beerus trainiert werden (auch wenn es nur indirekt wäre), könnte Vegeta tatsächlich nochmal ganz neue Level an Power dazugewinnen und es irgendwann wohl auch wieder mit Son Goku aufnehmen.

Mehr zum ersten Kapitel des neuen Storybogens Granola the Survivor von Dragon Ball Super findet ihr hier:

Das alles passt auch hervorragend zu einer beliebten Fan-Theorie: Vegeta würde schon allein aufgrund seines aufbrausenden, wütenden Temperaments einen besonders guten Gott der Zerstörung abgeben. Wie sein Training auf Yardrat gezeigt hat, besitzt er theoretisch auch die nötige Spirit-Power dafür und davon sogar mehr als Son Goku.

Wie fändet ihr Vegeta als neuen Gott der Zerstörung? Wer käme sonst noch als Beerus-Nachfolger in Frage?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.