Dragon Ball Z - Das Geheimnis der Super-Saiyajin wurde gelüftet

Dragon Ball-Schöpfer Akira Toriyama hat in einem Interview erklärt, welche körperlichen Voraussetzungen erfüllt werden müssen, um zu einem Super-Saiyajin zu werden.

von Linda Sprenger,
02.12.2017 12:38 Uhr

Son Goku verfügt über sogenannte S-Zellen. Son Goku verfügt über sogenannte S-Zellen.

Es ist ganz schön lange her, als Son Goku sich im Dragon Ball Z-Anime während des Kampfes gegen Freezer auf Namek zum ersten Mal in einen Super Saiyajin verwandelte, seinen schwarzen Schopf gegen einen strahlend blonden austauschte und ungeahnte Kräfte freisetzte.

Fast 20 Jahre nach der deutschen Erstausstrahlung der Anime-Serie hat sich Dragon Ball-Schöpfer Akira Toriyama in einem Interview mit Saikyo Jump (via Kotaku) zu den Super Saiyajins geäußert und klärt ein für allemal, welche Voraussetzungen Kämpfer für die Transformation überhaupt erfüllen müssen.

Link zum Twitter-Inhalt

"Es ist nicht so, dass jeder ein Super-Saiyajin werden kann, wenn er nur eifrig trainiert und wütend ist. Um sich transformieren zu können, sind sogenannte S-Zellen (S-Cells) von Nöten."

Wenn S-Zellen in einer bestimmte Anzahl im Körper vorhanden sind, so Toriyama, dann kann Wut ein immenses Wachstum der S-Zellen auslösen, die die physische Veränderung zum Super-Saiyajin verursachen.

"Die meisten Saiyajin haben einige S-Zellen, aber nicht viele. Die Kinder von Son Goku und Vegeta können sich in Super-Saiyajins verwandeln, weil sie vermutlich die nötige Anzahl an S-Zellen geerbt haben und weil die Erde lebensfreundlicher ist als der Planet Vegeta. "

Son Goku wiederum hat bekanntlich seine S-Zellen von Bardock und Gine geerbt. Die Kombination aus den richtigen biologischen Voraussetzungen, jahrelangem, harten Training und der Wut und Trauer über den Tod seines besten Kumpels Krilin verursachten schließlich Son Gokus Verwandlung in einen Super-Saiyajin.

Dragon Ball Fighter Z - Reveal-Trailer zeigt neuen 2,5D-Prügler zur Kult-Serie 1:26 Dragon Ball Fighter Z - Reveal-Trailer zeigt neuen 2,5D-Prügler zur Kult-Serie

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.