Seite 2: Dynasty Warriors 5

Der Alltag im Kampf

Vor jeder Schlacht gilt es erst einmal, ein paar Vorbereitungen zu treffen: Wo sind die gegnerischen Truppen auf dem Schlachtfeld positioniert? Welche Punkte müsst ihr einnehmen? Und: Wer soll euer Leibwächter sein? Die Wahl der Leibgarde will gut überlegt sein, schließlich befindet sich euer engster Vertrauter die ganze Zeit an eurer Seite, um euch in den nicht enden wollenden Kämpfen zu unterstützen. Die Massenschlachten sind denn auch der definitive Hauptteil des Spiels: Aus jeder Richtung stürmen Feinde auf euch los, die ihr alle ohne große Umschweife mit eurer Waffe bekannt macht. Jeder Charakter besitzt drei Angriffsarten. Mit der »Quadrat«-Taste führt ihr einen schnellen Angriff aus, während ihr mit »Dreieck« eine stärkere, aber langsamere Attacke vom Stapel lasst. Mit jedem gelungenen Angriff füllt sich die so genannte »Mosou«-Leiste. Ist sie komplett aufgeladen, dürft ihr mit »Kreis« abgehen wie ein Zäpfchen – euer Charakter schwingt sich dann automatisch in einem kurzen Effektgewitter in die Luft, um eine spektakuläre Schneise der Zerstörung zu ziehen. Die »Mosou«-Leiste spielt aber auch in Verbindung mit eurem Leibwächter eine große Rolle: Ist die Leiste eures Partners nämlich ebenfalls aufgeladen, aktiviert ihr einen doppelten Angriff – vor Gegnern jeglicher Art habt ihr dann erst mal Ruhe!

Logisch, dass es im alten China keine Panzer oder ähnlichen Fahrzeuge gibt. Lauffaule Krieger dürfen aber dennoch auf ein schnelleres Fortbewegungsmittel zurückgreifen: Einige Feinde reiten auf Pferden oder Elefanten in die Schlacht. Zwingt ihr sie von ihrem vierbeinigen Untersatz, dürft ihr euch anschließend in den dessen Sattel schwingen.

Dynasty Warriors 5 bietet dem Spieler auch abseits der Schlachten genug: So schickt ihr im Survival-Modus unter Zeitdruck so viele Feinde wie möglich in die ewigen Jagdgründe oder prügelt im Brücken-Minispiel einen Gegner nach dem anderen von schmalen Stegen. Auch dürft ihr alle bestandenen Schlachten des Story-Modus’ jederzeit erneut spielen – bei Bedarf zusätzlich mit einem zweiten Mitspieler. Um die Gegnerbeseitigung kümmert ihr euch dann kooperativ im Splitscreen.

2 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.