Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

El Shaddai: Ascension of the Metatron - Eigenwillige Grafik, wirre Story

Der Macher von Devil May Cry und Okami bleibt sich treu: El Shaddai wird wild, bunt, und sehr, sehr abgefahren. Lest hier unsere Preview.

von Markus Schwerdtel,
13.03.2011 10:00 Uhr

Die Levels in El Shaddai sind teils düster...Die Levels in El Shaddai sind teils düster...

Wenn man Takeyasu Sawaki eins nicht vorwerfen kann, dann ist das ein Langweiler zu sein. Schließlich war der Japaner unter anderem für das einzigartige Grafikdesign von Devil May Cry und Okami verantwortlich. Nach dem mystischen Zauberwolf-Abenteuer war es still um Sawaki geworden, bis er sich auf der E3 2010 mit El Shaddai: Ascension of the Metatron wieder zurückmeldete. Bisher gab es kaum mehr als abgefahrene Trailer und bunte, aber aussagelose Screenshots von dem Action-Adventure zu sehen. Auf der GDC 2011 in San Francisco konnten wir das mittlerweile fast fertige Spiel aber nun endlich selbst ausprobieren.

» El Shaddai - Trailer ansehen

Alles so schön bunt hier!

...teils ziemlich bunt....teils ziemlich bunt.

Die mal psychedelischen, mal monochromen Bilder aus den Trailern, die Farbverfremdungen, die irren Effekte -- all das gibt es auch im Spiel selbst. Die Optik von El Shaddai mutig einzigartig, so etwas gab es bisher bestenfalls in Indie-Titeln zu sehen. Mal springen wir in einem fast schon schwarz-weißen Level von Plattform zu Plattform, dann folgt wieder ein Kampf gegen drei knallbunte Gegner mit ebensolchen Lichteffekten. Manchmal wechselt auch die Perspektive, dann wird aus dem Action-Gekloppe im God of War-Stil plötzlich ein 2D-Hüpfer wie Little Big Planet.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen