Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Entwined im Test - Gameplay beißt künstlerischen Anspruch

Fazit der Redaktion

Musa Altun: Entwined erinnert mich zu sehr an simple Highscore-Spiele aus früheren Zeiten oder aktuelle Smartphonetitel. Weil die Steuerung extrem viel Präzision und Konzentration erfordert, fokussiere ich mich fast ausschließlich auf die Gameplay-Komponente. Dabei geht die Geschichte verloren, denn stets zwei Spielfiguren gleichzeitig im Blick zu behalten, ist alles andere als einfach.

Das Konzentration fordernde Spielprinzip steht zu sehr im Kontrast zur kunstvollen, ästhetischen Seite, von der sich Entwined mit seiner zwar hübschen, aber keineswegs herausragenden Grafik sowie der Story um die unvereinbaren Tiere zeigt. Ich sehe, was sich auf dem Bildschirm abspielt, wirklich mitreißen kann es mich aber nicht. Die Bilder erzählen eine Geschichte, doch so harmonisch wie bei den famosen Indie-Titeln Journey oder Flower funktioniert sie hier nicht.

Die simple Mär von Schuppen- und Federvieh ist zwar schön gemacht, nur zum Spielprinzip passen will sie nicht so richtig.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.