The Elder Scrolls Online verspricht für 2022 Server-Verbesserungen und neues Add-On

The Elder Scrolls Online läuft seit mehreren Jahren immer weiter und auch in dieser schwierigen Pandemie-Zeit bedanken sie sich für den Support.

von Sebastian Zeitz,
11.12.2021 09:00 Uhr

Das Studio hinter Elder Scrolls Online gibt einen Einblick, was passiert ist 2021 und wie es 2022 weiter geht. Das Studio hinter Elder Scrolls Online gibt einen Einblick, was passiert ist 2021 und wie es 2022 weiter geht.

The Elder Scrolls Online wird bereits seit mehreren Jahren fleißig durch jährliche Events und Add-Ons fortgeführt. Das MMO geht jetzt in das achte Jahr und zum Ende hat sich der Studio-Director gemeldet, um das vergangene Jahr etwas zu rekapitulieren.

Elder Scrolls Online: So verlief 2021!

In einem offenen Brief an die Fans meldete sich Matt Firor, der Studio Director von ZeniMax Online, wie 2021 für sie verlief. Vor allem wird auch wieder die Pandemie angesprochen, die für eine sehr angespannte Lage gesorgt hat. Hier betont Firor, dass für sie das gesamte Jahr ebenfalls zehrend war und sie neben der Erweiterung The Elder Scrolls Online: Blackwood noch weitere Erfolge feiern konnten.

Bessere Update-Veröffentlichungen: Vor allem 2020 lief bei ESO nicht alles rund, wie Firor zugibt. Sie haben es aber geschafft, dass es mit Blackwood wieder deutlich reibungsloser verlief als zuvor. Trotzdem soll es da in Zukunft weiterhin Verbesserungen in der Richtung geben.

Neue Server: Eigentlich sollte bereits 2020/2021 die Hardware der Server für das europäische und nordamerikanische Datenzentrum erneuert werden. Jedoch gibt es wie überall sonst hier ebenfalls Probleme mit dem Chipmangel, wodurch der Ausbau nur schleppend vorangeht. Die Server werden weiter über das nächste Jahr hinweg verjüngert, aber wie lange es bis zum Abschluss dauert, ist noch nicht bekannt.

Erhöhte Zahlen: Firor blickt auf ein erfolgreiches Jahr, denn 2021 haben viele wohl bedingt durch die Pandemie weiterhin als Ablenkung Zuflucht in einem MMO wie The Elder Scrolls Online gesucht. Denn über das Jahr hinweg wurden Millionen neuer Spieler*innen registriert, was wahrscheinlich auch mit dem Release der nativen Versionen auf den neuen Konsolen zusammenhängt.

Mit dem folgenden Video fassen wir für euch zusammen, was ihr erleben könnt, wenn ihr heute mit dem MMO anfangt:

9:19

So geht es 2022 weiter mit ESO!

Anstatt nur zurückzublicken, wird auch in die Zukunft geschaut. So soll es 2022 mit The Elder Scrolls Online weiter gehen.

Erste Infos zum neuen Add-On: Im nächsten Jahr wird zunächst einmal nach jetzigen Plänen es so aus, dass die großen Intrigen, wie "Das Ende der Welt" pausiert werden. Stattdessen sollen ganz typische Storybausteine wie rivalisierende Fraktionen ein Thema spielen. Im Vordergrund ist dabei ein Volk, das bereits in Elder Scrolls Online spielbar ist, deren Kultur und Historie aber noch nicht genauer erzählt wurde.

Mehr zu Elder Scrolls im Allgemeinen:

Wann erscheint das neue Add-On? Die neuen Inhalte sollen wie zuvor auch immer vierteljährlich erscheinen. Sehr wahrscheinlich gibt es im Sommer 2022 den Release des noch unbekannten Add-Ons. Die große Enthüllung findet im Januar 2022 statt.

Spielt ihr derzeit The Elder Scrolls Online und was wünscht ihr euch für die nächste Erweiterung?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.