Elder Scrolls Online: Update für PS4, PS5 und Xbox macht euch das Spielerlebnis deutlich angenehmer

Zenimax Online Studios hat ein frisches Update für Elder Scrolls Online veröffentlicht. Der Patch verbessert das Grundspiel sowie die neuesten Erweiterungen.

von Jonathan Harsch,
30.07.2021 11:39 Uhr

Das neue Update für Elder Scrolls Online verbessert Blackwood und andere Aspekte des MMORPGs. Das neue Update für Elder Scrolls Online verbessert Blackwood und andere Aspekte des MMORPGs.

The Elder Scrolls Online hat ein neues Update spendiert bekommen, das ihr euch sofort herunterladen könnt. Da inzwischen etliche Konsolen-Versionen von ESO existieren, weichen die Patch-Bezeichnungen ab. Auf der PS4 handelt es sich um Update 2.2, auf der PS5 um Update 1.02 und auf der Xbox um Update 1.24.5.

So groß ist der Patch: Das Update bringt Hotfixes für Blackwood, Greymoor und das Basisspiel mit sich. Neue Missionen und Gegenstände sind nicht mit an Bord, aber der Download sollte einige Probleme beheben und euer Spielerlebnis generell verbessern, egal auf welcher Konsole ihr zockt. Zudem hält sich der Umfang mit 450 MB (auf Playstation) und 891 MB (auf Xbox) relativ in Grenzen.

Das sind die Patch-Notes von ESO-Update 2.2/1.02/1.24.5

Hier sind die kompletten Patch-Notes, direkt aus dem ESO-Forum:

Blackwood

  • Sammelstellen aus Fundberichten in Dunkelforst sind wie von euch gewünscht weniger weit verstreut.

Greymoor

  • Ein Problem wurde behoben, durch das bei Fundberichten für dieselbe Stelle im westlichen Himmelsrand zwei anstatt einem verbraucht wurde.

Grundspiel (ESO)

  • Ein Problem wurde behoben, durch das zuvor gelöschte Charaktere, die vom Kundendienst wiederhergestellt wurden, in Kampagnen nicht Kaiser werden konnten.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das an einem neuen Charakter während der Charaktererstellung die Anfängerrüstung nicht erschien.
  • Auf der PlayStation 5 beim Start fehlende Klangeffekte - bei den Logos für Bethesda und ZeniMax Online Studios und für das Einführungsvideo - wurden behoben.
  • Der Text für den prächtigen Süßkringel als Einrichtungsgegenstand wurde aktualisiert, um klarzustellen, dass die Version, die ihr mit Siegeln der Bestrebung erhaltet, nicht in Kronen-Edelsteine umgewandelt werden kann.
  • Eine Absturzursache wurde behoben, die eintrat, falls ein Gegner starb, nachdem einer der Angreifer den Bereich verlassen hat, in dem er starb.
  • Einige Fälle wurden behoben, in denen ihr Spieler zwar ignorieren konntet, diese aber trotzdem noch in der Lage waren, euch Nachrichten zuzuschicken.
  • Eine mögliche Absturzursache auf PlayStation 5 beim manuellen Verlassen des Einführungsvideos wurde behoben.
  • Eine mögliche Absturzursache auf PlayStation 5 beim Nutzen des Knochendrachen-Beschwörungsfokus (Andenken) wurde behoben.
  • Eine mögliche Absturzursache auf PlayStation 4 bei der Beförderung eines neuen Gruppenanführers im PSN-Systemdialog wurde behoben.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das ihr gelöschten Charakteren Nachrichten schicken konntet.
  • Ihr werdet nicht mehr automatisch in Bereichskanälen übertragen, außer ihr entscheidet dies explizit. Außerdem passt der Mikrofonstatus nun wieder genau zur aktuellen Einstellung.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das ihr Spieler aus anderen Allianzen im Bereichschat von Cyrodiil hören konntet.
  • Ein Fehler in der Benutzeroberfläche wurde behoben, der in Kombination mit dem Sprachchat auftreten konnte, wenn ihr das Gebiet gewechselt habt.
  • Ein Fehler in der Benutzeroberfläche wurde behoben, der auftrat, nachdem man mit Schmugglergehilfen gesprochen hatte.
  • Ein Fehler in der Benutzeroberfläche wurde behoben, der auftrat, wenn ihr bei einer Lagertruhe den "Einlagern"-Reiter geöffnet habt.
  • Ein Fehler in der Benutzeroberfläche wurde behoben, der auftrat, wenn ihr vom Kostüm-Reiter am Monturtisch aus in die Benachrichtigungen über einen neuen Monturstil in die Sammlungen gewechselt seid.

Elder Scrolls Online ist für PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S und PC erhältlich. Für die neuen Konsolen von Microsoft und Sony gibt es seit Kurzem eine dedizierte Version, die sowohl eine Framerate von 60 FPS als auch eine Auflösung von 4K bietet - allerdings nicht beides gleichzeitig.

Weitere Artikel zu The Elder Scrolls:

Neue Inhalte für Elder Scrolls Online

Auch wenn das besagte Update keine neuen Inhalte mit sich bringt, versorgen die Entwickler ESO regelmäßig mit neuen Arealen, Quests und Items. Die letzte große Erweiterung ist Elder Scrolls Online: Blackwood. Der DLC bringt die aus Oblivion bekannten Höllen-Portale mit sich.

Im Rahmen der Blackwood-Storyline erschienen zuletzt auch zwei neue Dungeons, zusammengefasst im Waking Flame-DLC, den ihr euch auf allen Plattformen holen könnt. Hier erkundet ihr einen verwunschenen Keller und eine Burg mit abtrünnigen Rittern.

Hält euch Bethesda mit Elder Scrolls Online noch immer bei Laune?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.