FIFA 19 - EA Sports-Vizepräsident: „Wenn du ein FUT-Pack kaufst weißt du, was du bekommst“

EA will in FIFA 19 die Chancen für einzelne FUT-Kartenpacks offenlegen. Damit sollen wir im Vorfeld besser erkennen können, was in den Überraschungspaketen steckt.

von Ann-Kathrin Kuhls,
01.07.2018 11:05 Uhr

Im neuen FIFA soll klarer sein, was in den Karten-Packs steckt. Im neuen FIFA soll klarer sein, was in den Karten-Packs steckt.

Die FIFA-Reihe ist eine der kommerziell erfolgreichsten Spieleserien in Deutschland. Jedes Jahr führt das Fußball-Spiel die Verkaufscharts an. Neben Online-Matches, E-Sport-Events und der vor kurzem eingeführten Story-Kampagne verfügt jedes FIFA-Spiel auch über den Ultimate Team-Modus, kurz FUT.

In FUT stellen Spieler ihre eigene Mannschaft aus Sammelkarten zusammen und treten damit in unterschiedlichen Einzelspieler- und Multiplayermodi an. Um neue Stars für die Startelf zu bekommen, müssen Spieler Challenges bewältigen oder Spieler auf dem FUT-Transfermarkt kaufen und verkaufen.

Mit Challenges können wir Münzen für neue Sets verdienen.Mit Challenges können wir Münzen für neue Sets verdienen.

Mit den dadurch verdienten Münzen, der FUT Ingame-Währung, können sie sich dann Kartenpakete kaufen, die meistens ein paar Spieler und Consumables enthalten. Die haben unterschiedliche Werte (Bromze, Silber, Gold etc.) und Seltenheiten. Ungeduldige können auch Echtgeld gegen FUT-Münzen eintauschen und einfach ein paar mehr Münzen und damit auch Kartensets kaufen.

Bis jetzt stand im Kaufbildschirm immer eine ungefähre Beschreibung des Set-Inhalts. Ein Gold-Set enthält zum Beispiel 12 Items (Spieler und Consumables), mit mindestens 10 Items mit Gold-Wert und einem seltenen Item. Meistens sind in den Packs jedoch nicht mehr als drei oder vier Spieler, plus ein Haufen Consumables, die viele nicht nutzen.

Wie stehen wohl die Chancen, Cristiano Ronaldo zu ziehen?Wie stehen wohl die Chancen, Cristiano Ronaldo zu ziehen?

EA will Chancen der Karten-Sets anzeigen

Das soll sich jetzt ändern. In einem Interview mit Eurogamer erklärt EA Sports Vizepräsident und COO Daryl Holt das neue Konzept:

"In Ultimate Team sollst du genau wissen, was du bekommst, wenn du ein Kartenpaket kaufst. Du bekommst eine bestimmte Anzahl an garantierten Assets - und wir werden damit anfangen, die Chancen der einzelnen Pakete aufzuzeigen damit du die Gewinnchancen von Anfang an sehen kannst."

Auf die Nachfrage, wie das dann genau aussehen soll, antwortete er allerdings etwas vage:

"Das wird in unseren Jahr 19-Titeln passieren. Also, zumindest der Aspekt, dass man versteht was die Chancen sind, Karte X oder Y zu bekommen."

Ohne mehr Details könnte das alles bedeuten. Zum Beispiel, dass bei den einzelnen Paketen steht, wie hoch die Chance ist, eine bestimmte Anzahl an Spielern zu bekommen. Oder, wie hoch generell die Chancen sind, einzelne Spielerkarten in den unterschiedlichen Paketen zu ziehen. Wie genau EA das Ganze umsetzen will, erfahren wir spätestens am 28. September, wenn FIFA 19 in Deutschland erscheint.

Spielt ihr FUT? Oder ist euch der Modus egal?


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen