Adventskalender 2019

Deutschland ist FIFA 19-Weltmeister: "MoAuba" holt sich den Sieg

Erstmals darf sich ein deutscher eSport-Profi als FIFA-Weltmeister bezeichnen. Im Finale des FIFA eWorld Cups 2019 ging Mohammed Harkous als Sieger vom Platz.

von Hannes Rossow,
06.08.2019 09:23 Uhr

Mohammed "MoAuba" Harkous darf sich feiern lassen. Mohammed "MoAuba" Harkous darf sich feiern lassen.

Im echten Leben mag es für die deutsche Nationalmannschaft aktuell nicht so rosig aussehen, doch auf dem digitalen Rasen von FIFA 19 sieht es anders aus. Der FIFA eWorld Cup 2019 ist vorbei und am Ende ging mit Mohammed "MoAuba" Harkous ein deutscher Profi als Sieger hervor. Damit konnte erstmals ein deutscher Spieler den begehrten Titel gewinnen.

Der weltbeste FIFA 19-Spieler spielt bei Werder Bremen

Spannendes Finale: Harkous schlug den amtierenden Weltmeister Mosaad "Msdossary" Aldossary im Finale, das in London ausgetragen wurde. Nach einem hart umkämpften 1:1 auf der Xbox One konnte Harkous sich im Rückspiel nach einer 2:0-Führung mit einen 2:1-Sieg auf der PS4 über die Ziellinie retten.

Auch sonst sehr erfolgreich unterwegs: Der neue Weltmeister steht bei Werder Bremen unter Vertrag und feierte im dortigen eSports-Team auch andere große Erfolge in dieser Saison. So konnte Harkous etwa die VBL Club Championship für sich gewinnen und stand auch im VBL Grand Final fast an der Spitze - hier hatte Teamkollege Michael "MegaBit" Bittner allerdings die Nase vorn.

Auch in der neu gegründeten deutschen FIFA-Nationalmannschaft ist Harkous mit dabei. Der Weltmeisterschaftssieg bringt Harkous eine Geldprämie von 250.000 US-Dollar ein - auch finanziell hat sich der Erfolg also gelohnt.

Herzlichen Glückwunsch zum Sieg!


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen