Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Gears of War - Special: Deckungssystem - Volle Deckung!

Gears of War hat das moderne Deckungssystem etabliert - wenn auch nicht erfunden. Welche Spiele haben das Duck-and-Cover-Prinzip übernommen? Unser Special klärt auf.

von Jörg Moldenhauer,
27.09.2011 17:25 Uhr

Kill.Switch

(2004: PlayStation 2 / Xbox / PC)

Nein, Gears of War hat das Deckungssystem nicht erfunden. Bereits 2004 kann man sich in Kill.Switch hinter Objekten verstecken und dann entweder kurz hervorschauen um gezielt zu schießen, oder blind aus der Deckung ballern. Neben der damals innovativen Spielmechanik bot der Titel aber leider nur durchschnittliche Shooter-Kost. Cliff Bleszinski gibt offen zu, dass das Deckungssystem aus Kill.Switch eine der Hauptinspirationsquellen der Gears-of-War-Reihe war.

1 von 12

nächste Seite


zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.