Ghost of Tsushima: Legends - 8 Tipps & Tricks für den Koop-Modus

Ghst of Tsushima wurde jetzt kostenlos um den Koop-Modus Legends erweitert. So gelingt euch der Start in den Multiplayer garantiert.

von Sebastian Zeitz,
17.10.2020 11:12 Uhr

Das sind unsere 8 Einsteigertipps zu Legends, dem Koop-Modus von Ghost of Tsushima. Das sind unsere 8 Einsteigertipps zu Legends, dem Koop-Modus von Ghost of Tsushima.

Ghost of Tsushima hat einige Monate nach Release einen Koop-Modus spendiert bekommen. In Legends erwarten euch unterschiedliche Missionstypen, neue Geschichten und viele neue Systeme. Damit euch der Einstieg in den Koop-Modus gelingt, haben wir acht Tipps und Tricks für euch zusammengestellt.

Hinweis: Diese Tipps sind noch nicht final. Auch wir konnten erst gestern mit dem Startschuss des Updates in Legends reinspielen. Wir werden die Tipps und Tricks nach weiterem Spielfortschritt erweitern und anpassen.

Allgemeine Tipps zu Legends

Die Wahl eurer Klasse ist nicht final

Nach einem Tutorial stellt euch das Spiel vor die Wahl eurer Klasse. Ihr könnt auswählen zwischen Samurai, Jäger, Assassine und Ronin. Im Tutorial könnt ihr die großen Unterschiede der Klassen einmal ausprobieren aber dann müsst ihr euch entscheiden. Zum Glück ist die Wahl aber nicht final, denn ihr schaltet die anderen Klassen nach und nach ebenfalls frei. Sobald ihr mit eurem ersten Charakter den Rang 8 erreicht, das ihr nach einigen Missionen schaffen solltet, könnt ihr die nächste freischalten.

Samurai Das sind die Fähigkeiten der Samurai-Klasse.

Assassine Das sind die Fähigkeiten der Assassinen-Klasse.

Ronin Das sind die Fähigkeiten der Ronin-Klasse.

Jäger Das sind die Fähigkeiten der Jäger-Klasse.

Ihr könnt auch alleine spielen

Legends ist nicht ausschließlich im Mehrspieler spielbar. Ihr könnt jede der Missionen komplett alleine spielen. Wählt dafür zunächst die Mission aus, die ihr spielen wollt und drückt auf dem Steuerkreuz nach rechts. Dann wird die Spielersuche ausgeschaltet und ihr könnt alleine spielen. Achtet jedoch darauf, dass die Missionen in Legends sehr knackig werden können und ihr alleine auf einige Features, wie Wiederbelebung, verzichten müsst.

Gerade die Überlebensmissionen, die sofort abbrechen, wenn ihr einmal sterben solltet, sind eine knackige Herausforderung alleine. KI-Begleiter haben wir bisher nicht gesehen.

So schaltet ihr den Fotomodus ein

Drückt ihr in der Missionsauswahl zwei mal nach rechts auf dem Steuerkreuz wird nicht nur die Spielersuche ausgeschaltet sondern auch der Fotomodus eingeschaltet. Nur dann könnt ihr nämlich das Spiel einfrieren und die neuen Filter und Funktionen beim Fotografieren verwenden.

Spielt zunächst die Story-Missionen

Die Story von Ghost of Tsushima: Legends ist aufgeteilt in neun Missionen und führt euch langsam an den Mehrspieler-Modus heran. Ihr solltet diese auch erst einmal machen, da sie unabhängig von der KI-Stufe eurer Ausrüstung spielbar sind. Zudem bekommt ihr durch den Abschluss Loot, den ihr dann für die Überlebensmissionen und die höheren Schwierigkeitsgrade nutzen könnt.

Tipps vor einer Mission

Sprecht euch taktisch ab

Die Ausrüstung in Legends hat im Gegensatz zum Hauptspiel deutlich mehr Gewichtung, wie sich das Spiel spielen wird. So sind die Fähigkeiten von Jin aufgeteilt auf den Loot und ihr müsst neben den KI-Werten der Ausrüstung auch darauf achten, was ihr mitnehmt. So hat zum Beispiel ein Katana eine bestimmte Kampfhaltung und damit ihr zusammen dynamischer kämpfen könnt, sollte jeder eine andere Haltung dabei haben. Das gleiche gilt für all die anderen Fähigkeiten, wie Bögen, Kunai und vieles mehr. Je besser ihr euch absprecht, desto einfacher könnt ihr auf die Gegner reagieren.

Tipps und Tricks innerhalb der Missionen

Nutzt stets all eure Fähigkeiten

Im Gegensatz zum Hauptspiel hat jede Klasse eine ultimative und eine spezifische Fähigkeit. Beide davon haben eine längere Abklingzeit aber dafür kann sie im Kampf nützlich werden. Zudem haben auch Items, wie die Rauchbombe oder die Kunai einen Cooldown. Nutzt deshalb stets eure Fähigkeiten und wartet nicht auf den einen perfekten Moment.

Ihr könnt euch nicht mehr über Entschlossenheit heilen

Eine der größten Änderungen ist ganz klar, dass Entschlossenheit nicht mehr heilt. Ihr nutzt die Punkte nur noch für die ultimative Fähigkeit. Ihr könnt euch nur noch über ein Item selbst heilen ansonsten helfen die Fähigkeiten der Ronin-Klasse oder die Heiltrommel.

Sucht immer Heiltrommeln auf

Das geht auch direkt in den nächsten Punkt ein. Denn Heiltrommeln sind auf der Karte verteilt und können euch im Kampf enorm helfen. Wenn ihr eine gefunden habt, schlagt diese nicht sofort, sondern wartet, bis ihr sie dringend benötigt. Lauft bei wenig Energie sofort aus dem Kampf zur nächsten Trommel und heilt euch so. Der Effekt hält auch einige Sekunden an, weshalb ihr auch länger im Umkreis bleiben und weiter kämpfen könnt, um euch direkt wieder zu heilen.

Habt ihr schon erste Erfahrungen mit Legends machen können? Gibt es Tipps & Tricks, die wir noch nicht aufgelistet haben, dann lasst es uns in den Kommentaren wissen.

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.