GTA 4 - Rockstar muss einige Songs aus dem Spiel entfernen

Weil die jeweiligen Lizenzen auslaufen, muss Rockstar einige Lieder aus der digitalen Version von Grand Theft Auto 4 streichen.

von Mirco Kämpfer,
10.04.2018 15:00 Uhr

GTA 4 wird bald um ein paar Songs des Soundtracks erleichtert.GTA 4 wird bald um ein paar Songs des Soundtracks erleichtert.

GTA 4 wird vermutlich bald ein paar Songs weniger bieten. Am 29. April 2018 wird das Open World-Spiel zehn Jahre alt, dann laufen die Lizenzen einiger Lieder ab. Rockstar muss diese Tracks dann zwingend aus dem Spiel entfernen, um es weiterhin auf digitalen Plattformen wie dem PS Store und Xbox Store verkaufen zu können. Welche Songs genau betroffen sind, ist noch nicht bekannt.

Das ist nicht das erste Mal, das ein GTA-Soundtrack Federn lässt

Das Problem der auslaufenden Lizenzen trifft die GTA-Serie nicht zum ersten Mal. Bereits bei GTA Vice City musste Rockstar im Jahr 2012 knapp 10 Lieder aus dem Soundtrack entfernen und das Spiel daher kurzzeitig von Steam nehmen.

Unter den betroffenen Songs war auch Michael Jacksons Hit "Billie Jean", weswegen der Song auch in der PS4-Version nicht aus dem Radio schallt. Darüber hinaus musste der Soundtrack von GTA San Andreas dran glauben - nach einem Steam-Update fehlten 17 Songs.

Nur die digitalen Versionen sind betroffen

Die Songs werden erst einmal nur aus der digitalen Version entfernt, habt ihr das Spiel bereits im PS Store oder Xbox Store gekauft oder gar eine Ladenversion von GTA 4, braucht ihr vorerst keine Angst zu haben.

Auf der PS3 sollen Spieler sogar Meldungen mit Codes erhalten, um die gestrichenen Songs herunterzuladen (via Destructoid). Rockstar schweigt dazu jedoch.

Fast 700 Songs entfernt - aus Lizenzgründen

Das Problem betrifft übrigens auch andere durchaus große Marken. Letztes Jahr etwa blieb den Entwicklern von Alan Wake nichts anderes übrig, als den Horror-Thriller nach sieben Jahren aus dem Steam-Shop und Xbox-Store zu werfen - weil die Rechte an Musikstücken von Kasabian und Poets ausliefen. Sonys Karaoke-Spiel SingStar hat sogar 683 Songs verloren, weswegen einige Spieler ihr Geld zurückverlangten.


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen